Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Auf freiem Fuß

    Auf freiem Fuß

     

    merano tDie Staatsanwaltschaft Trient sieht für zwei der sechs in Südtirol verhafteten mutmaßlichen Terroristen keine Haftgründe. Hama Mohamood Kaml und Mohamad Fatah Goran sind gestern aus der Haft entlassen worden. Zehn der 17 Haftbefehle wurden bestätigt.

    Von Thomas Vikoler

    Die mutmaßliche terroristische Vereinigung, die Syrienkrieger rekrutiert und Anschläge geplant haben soll, verkleinert sich. Die Staatsanwaltschaft Trient, angeführt von Oberstaatsanwalt Giuseppe Amato, hat eine Neubewertung der Haftvoraussetzungen zur römischen Ermittlung „Jweb“ vorgenommen.

    Am vergangenen Donnerstag waren auf Anweisung eines römischen Voruntersuchungsrichters bekanntlich 16 Haftbefehle vollstreckt worden, sechs davon in Südtirol (Meran, Bozen, Ritten), zehn im Ausland.

    Dem Haftbefehl gegen den in Finnland gemeldeten Kadir Karim Seddek folgte keine Verhaftung, der Betroffene ist verstorben.

    Weitere Haftbefehle wurden von den Behörden in Großbritannien und Norwegen (der mutmaßliche Zellenchef Mullah Krekar) vollstreckt.

    Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Trient besteht in lediglich zehn Fällen die Voraussetzung für eine Vorbeugemaßnahme.

    Das bedeutet: Sechs Tatverdächtige konnten am Dienstag das Gefängnis nach einer Woche U-Haft wieder verlassen. Darunter auch zwei in Meran wohnhafte kurdische Iraker.

    MEHR LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE

    Clip to Evernote

    Kommentare (18)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • michl

      Und jetzt kommt eine Klage der Rufschädigung ,die natürlich auch wir bezahlen!

    • Puschtrabui

      Es sind scheinbar genug Beweise vorhanden, dass diese Herren einer Terrorzelle angehören, doch das Gesetz ist wiedermal zu lasch ausgelegt um sie zu verurteilen, es muss wohl erst krachen und tote geben um verurteilen oder samt Familie ausweisen zu dürfen. Also nicht die Richter haben Schuld, sondern die Politik die keine Gesetze machen kann die greifen! Also SVPD Grüne, es seit jetzt unter Zugzwand sonst verurteilt und straft das Volk Euch hoffentlich bei den nächsten Wahlen!

    • Franz

      Puschtrabui
      Vollkommen Deiner Meinung, mit den Gutmenschen Gesetzten der linken – grünen- Gutmenschen in Italien
      Wie das“ svuota carceri “ Gesetz womit 20.000 Verbrecher das Gefängnis verlassen durften bzw. niemand eingesperrt werden darf sofern nicht ein Strafmaß über 5 Jahre vorgesehen ist.
      Die Immigranten wissen das natürlich, dass sie nichts zu befürchten haben.
      Der Polizei bzw. den Richtern sind damit die Hände gebunden.
      Und leider unterstützt von der SVP die aber nicht anders kann wie mit den PD in Rom zusammen zu arbeiten

      • Puschtrabui

        Franz, genau…. doch das wird schwierig dass sich in Rom was ändert bei den PD oder wer auch immer grad an der Macht ist in Italien, die Lobbies zirkulieren immer noch frei in den Palazzi (vielleicht sollte da mal der Geheimdienst kontrollieren) und diktieren die Gesetze vor, Waffenindustrie, Ölindustrie, Agrarindustrie, Pharmaindustrie… usw. für die muss es Kriege geben und dafür braucht es Terror damit die Lobbies und Mafias verdienen!

    • tammi

      Ich werde heuer auf keinen Weihnachtsmarkt gehen. Habe viel zu viel angst.

    • C

      Braucht Europa diese Menschen?

      N E I N ! ! !

      Also, zurück in I H R E Heimat!!!

    • bernhart

      Es ist schon traurig,wenn verhaftete Islamisten ,welch über Jahre beschattet wurden jetzt unschuldig sein sollen. Der Dienst der Streitkräfte war vergebens.Und der Staat unterstützt noch die Familien mit Wohngeld und Kindergeld,sind wir alle dumm , ich verstehe das alles nicht.Ich würde die ganzen Angehörigen des Landes verweisen und die Gezahlten Sozialleistungen zurück fordern.
      Es kann nicht sein, dass Verbrecher noch gefördert werden.Südtirol soll kein zweites Paris werden.

    • Wusler

      Das ist typisch für diese Tätergesellschaft.

      Es genügt damit diese „Herrschaften“ 5 Jahre lang von der Geheimpolizei observiert werden, es werden 1300 Seiten Material gesammelt, Abhörschriften etc. aber es fehlen die Beweise diese Schläfer einzusperren. 5 Jahre lang wird diesen „Schläfern“ finanzielle Sozialhilfe überwiesen(teils 2000 Euro im Monat)

      Frage an die Landesräte, die hier eifrig mitlesen:

      Bekommt man als mutmaßlicher Terrorist auch Sozialhilfe ausbezahlt, wenn man in Prozessen verwickelt ist? Das möchte ich gerne erklärt bekommen, wer ist dafür verantwortlich?

      Wenn mir nochmal wer kommt mit dem Spruch: „das Gesetzt ist für alle gleich“, dem Gnade Gott!

    • maria

      die kommen nach Hause u. die Gemeinde zahlt weiter brav die Wohnung, Kindergeld u. Arbeitslosengeld, was die Observation bis jetzt gekostet hat wird gar nicht erwähnt, u. sie hassen uns noch mehr, wenn ich nachdenke, ist mehr gar nicht möglich

    • maria

      Franz, sie sind Tammi eine Antwort schuldig, im Zusammenhang mit dem Weihnachtsmarkt

      • Franz

        maria

        #doitlikedeMaziere
        Wen schicken wir eigentlich zum ESC nächstes Jahr? Teile der Antwort würden sie verunsichern. #doitlikedemaziere
        Wie hoch ist unsere Test-Abdeckung? – Ein Teil meiner Antwort würde den Kunden nur verunsichern. #doitlikedemaziere
        Anda Kawer @KinderSindToll
        „Seh ich in dem Kleid fett aus?“ „Ein Teil der Antworten würde dich nur verunsichern, daher sage ich…

    • hilfe

      Warum wird nicht gesagt, wer da kommt?
      hmm wer will sich da verstecken ?
      warum wird zu wenig kontrolliert,
      kann sich den Namen selber aussuchen ohne es kontrolliert mit unter welchen Namen die geboren wurde …

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen