Du befindest dich hier: Home » News » Der zweite Akt

Der zweite Akt

flughafen airport kompatscherAm Dienstag genehmigt die Landesregierung das Entwicklungskonzept zum Flughafen von Bozen. Was Sie darüber wissen müssen. Und: Wie es jetzt weitergeht.

von Heinrich Schwarz

Einen Monat ist es nun her, seit die Landesregierung den Gesetzesentwurf zum Flughafen von Bozen genehmigt hat. Am heutigen Dienstag setzen Landeshauptmann Arno Kompatscher und Co. einen weiteren wichtigen Schritt: Sie genehmigen das Entwicklungskonzept des Flughafens, das vom Unternehmen Airport Consulting Vienna ausgearbeitet wurde und im nächsten Jahr einer Volksbefragung unterzogen wird.

Das Entwicklungskonzept legt die strategische Ausrichtung des Flughafens und die notwendigen Maßnahmen fest, um ab dem Jahr 2022 eine Mindestanzahl von 170.000 Fluggästen zu erreichen.

Die grundlegende und damit wichtigste Maßnahme: Die Verlängerung der Start- und Landebahn. „Ohne Erweiterung macht es keinen Sinn, den Flughafen zu betreiben. Denn man würde keine Fluggesellschaften finden, die Bozen anfliegen wollen“, so Arno Kompatscher.

IN DER DIENSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG LESEN SIE WEITERE DETAILS ZUM ENTWICKLUNGSKONZEPT SOWIE INFOS ZUM MÖGLICHEN REFERENDUMS-TERMIN.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen