Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Revanche

    Die Revanche

    Die Revanche

    Der HCB Südtirol schlägt Znojmo 4:3. Die Foxes haben sich am Samstag für die Heimniederlage revanchiert.

    Die Ausgangslage war fast identisch:

    Beide Mannschaten hatten am Samstag Abend ein Overtime Spiel in den Beinen.

    Beide hatten dies verloren. Bozen knapp in Linz mit 1:2, Znojmo im torreichen Spiel gegen den KAC mit 6:7. Doch beide Mannschaten hatten für das heutige Spiel klar gesteckte Ziele: Bozen wollte Revanche für die 2:3 Heimniederlage eine Woche zuvor, Znojmo wollte den zweiten Tabellenplatz zurückerobern.

    Das gesetzte Ziel haben die Foxes auf jeden Fall erreicht: sie kehren mit vier Punkten aus zwei Spielen nach Hause zurück!

    Nicht einmal eine Minute war gespielt, als Steve Saviano das Tor von Nechvatal umkreiste und durch die Beine des Torhüters die frühe Führung für die Gäste erzielte. Znojmo reagierte umgehend und nahm Hübl unter Beschuss. Dieser hielt seinen Kasten aber sauber und überstand auch ein Power Play.

    Dazwischen eine Riesenchance für Saviano, die aber Nechvatal mit der Hand zunichte machte. Das nächste Power Play – Broda hütete die Strafbank – brachte den Ausgleich für Znojmo. Torschütze war Martin Podesva, der – vor dem Tor stehend – eine perfekten Pass nur mehr über den liegenden Hübl einnetzen musste. Mit dem Stand von 1:1 ging‘s in die erste Pause.

    Znojmo kam angriffslustig aus der Kabine und hatte den Führungstreffer mit Cip auf der Schaufel, Hübl hielt jedoch dagegen. Kurz darauf war es Steve Saviano, der mit seinem zweiten Tor die Foxes in Führung brachte.

    Nun war der HCB Südtirol der Herr auf dem Eis, Nechvatal musste mehrere Male eingreifen und bewahrte die Hausherren vor einem weiteren Gegentreffer. Es war aber nur eine Frage der Zeit bis die Foxes den Puck im Netz unterbrachten: In der 30 Minute stellte Alex Foster auf 3:1 für die Gäste. Znojmo wirkte ratlos, konnte den Angriffen der Foxes nicht viel entgegensetzen.

    Das Schlussdrittel begann mit einem Angriff von Znojmo durch Podesva. Kurz darauf musste Yellow Horn in die Kühlbox, das Penaltykilling der Hausherren funktionierte jedoch bestens. In der 48sten Minute die große Chance für Bozen den Sieg zu fixieren, doch Franza schoss den Puck über das Tor von Nechvatal hinaus.

    Kurz darauf musste Pope auf die Strafbank und umgehend erzielte Baca von der blauen Linie unhaltbar den Anschlusstreffer. Was dann folgte, war nichts für schwache Nerven. CIP auf der Strafbank, Insam schoss das 2:4 für Bozen. Foster auf der Strafbank, Rehus mit dem Anschlusstreffer zum 3:4. Zwei Minuten vor Spielende ersetzte Znojmo Goalie Nechvatal durch einen sechsten Feldspieler.

    Doch Bozen brachte den Sieg mit einer soliden Abwehrleistung ins Trockene.

    Der HCB Südtirol verabschiedet sich nun bis zum 13. November in die National-Team-Pause.

    HC Orli Znojmo – HCB Südtirol 3:4

    00:59 Steve Saviano (0:1) – 17:52 Martin Podesva (1:1 PP1) – 21:36 Steve Saviano (1:2) – 30:20 Alex Foster (1:3) – 52:06 Martin Baca (2:3 PP1) – 55:04 Marco Insam (2:4 PP1) – 56:36 Branislav Rehus (3:4 PP1)

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen