Du befindest dich hier: Home » Sport » Tour de Force

Tour de Force

Bildschirmfoto 2015-10-16 um 13.24.20Vienna Capitals und KAC – dem HCB Südtirol steht ein „heißes” Wochenende bevor. Innerhalb von 24 Stunden treffen die Füchse auf zwei Spitzenteams.

Die Foxes müssen zwischen Samstag und Sonntag gegen zwei harte Gegner antreten:

Am Samstag (Spielbeginn um 19.45) sind die Vienna Capitals zu Gast, nicht einmal 24 Stunden später der KAC. (Spielbeginn 16 Uhr)

Die Foxes möchten nach zwei Niederlagen endlich vor eigenem Publikum wieder als Sieger vom Eis gehen.

Der letzte Sieg der Foxes war in Wien, wo Taylor Vause in der letzten Minute der Siegestreffer gelang.

Die Wiener hingegen, immerhin nur 3 Punkte vor Bozen, haben nach der Niederlage gegen den HCB gegen Znojmo in der Overtime gewonnen, um anschließend zu Hause gegen Red Bull zu verlieren. Alles Voraussetzungen, dass das Match am Samstag zu einem Hockeyleckerbissen wird.

Immerhin stehen sich mit Derek Whitmore und Taylor Vause die beiden zweitplatzierten Topscorer gegenüber. Coach Pokel muss weiterhin auf den an der Hand verletzten Brodie Reid verzichten, Jim Boni auf MacGregor Sharp, Patrick Peter, Dominic Hackl, Jonathan Ferland, Klemen Pretnar und Rafael Rotter.

Daniel Morandell über das Spiel am Samstag:

„Die Vienna Capitals gehören dieses Jahr sicher zum engeren Favoritenkreis, aber wie wir schon gezeigt haben, können wir auch favorisierte Mannschaften wie die Capitals ärgern. Wir müssen nur die gleiche Intensität wie letzte Woche aufs Eis bringen, dann können wir ihnen sicher auch vor unseren Fans nochmals ein Bein stellen.

Unser größter Trumpf ist vor allem der Zusammenhalt in der Mannschaft, den wir auch den Wienern zeigen wollen. Nicht zu vergessen das Kämpferherz, das wohl eines der größten in gesamten EBEL-Familie ist.“

Familienfreundlicher Beginn am Sonntag hingegen: Spielbeginn HCB vs KAC um 16 Uhr!

Auch hier ist wieder für Spannung gesorgt. Bozen will unbedingt Revanche für die Niederlage zu Hause und der KAC will weitere Punkte sammeln, um näher an die Tabellenspitze zu kommen.

„Am Sonntag spielen wir zum dritten Mal in dieser Saison gegen den KAC“, so Stürmer Denny Deanesi, „ deshalb kennen wir uns auch schon sehr gut. Es wird insofern aber ein schwieriges Match werden, weil wir nicht einmal 24 Stunden vorher gegen die Vienna Capitals spielen müssen und wenig Zeit zur Regeneration haben.

Der KAC spielt ein gutes Powerplay und wir müssen aufpassen, nicht zu viele Strafen zu kassieren. Wir arbeiten aber hart auf dieses Wochenende hin und werden wie immer unser Bestes geben.“

Wichtige Informationen: Die Tickets zu allen Spielen den HCB Südtirol sind online unter www.hcb.net zu erwerben. Das verhindert Warteschlangen an den Kassen. Weiters stellt die Messe Bozen bis zu den Playoff-Spielen den Eishockeyfans den Messeparkplatz kostenlos zur Verfügung.

Samstag, 17. Oktober, 19.45 Uhr

HCB Südtirol – Vienna Capitals 

Sonntag, 1. Oktober, 16.00 Uhr

HCB Südtirol – EC KAC

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen