Du befindest dich hier: Home » News » Tommy’s Benimmregeln

    Tommy’s Benimmregeln

    Die Geheimnisse des Protokolls: Im Landtag fand am Donnerstag eine Fachtagung zum Zeremoniell mit erfahrenen Protokollchefs statt. Die wichtigsten Höflichkeits-Regeln für Politiker wurden dabei beleuchtet.

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Clip to Evernote

    Kommentare (9)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • xy

      Von wegen Benimregeln, sie kennen nur die „Nimmregeln“.

    • uschi glas

      hahaha super. auf den punkt gebraucht, xy!!!

    • Hansi

      Welch Errungenschaft nun kann der Kaiser zu Hofe laden – mit sowas schlagen wir uns heut noch herum bzw. ist das nun das Einzige was unser LAND auf die Reihe bringt – Commedy pur – wenns nit so erbärmlich wär, wärs glatt zum Tod lachen; gibts nichts wichtigeres mehr? wir habn ja sonst keine Probleme

    • uschi glas

      lasst den armen tommy doch. er steht ja so gerne im rampenlicht, aber niemand caghiert ihn mehr.

    • helmut

      Ein höfisches Protokoll ist schon sehr wichtig !

      Man sollte livrierte Höflinge einführen, die Bücklinge machen, wenn Hohe Herren wie der Student Achammer vorbeigehen.

      Das macht dann Eindruck auf das Volk und lehrt Ehrfurcht vor den Oberen.

      Man muss auch den „Institutionen Ehre entgegenbringen“, wie der Hohe Herr W. so wichtig bemerkt.

      Weiß der Hohe Herr aber wirklich, was „Ehre“ ist oder meint er damit den äußeren Schein ?

      Jedenfalls weiß er, welche Probleme derzeit wirklich die brennendsten sind.

    • Berni

      Viel wichtiger sind Moral und Anstand , das scheint es bei den Alt und neu Politikern nicht mehr zu geben.

    • Snake Plissken

      Welche institutionelle Aufgaben nimmt der Landtag derzeit eigentlich wahr, außer sich mit Kleiderordnung, Benimmregeln, Ausstattung des Eingangsbereichs und der WC’s mit Bildschirmen bzw. Lautsprechern, Ausstattung der „hohen“ Herren mit iPads und iPhones zu befassen.

      Zum Thema „Aufwertung des Landtags“ und „Zerimoniell“:
      Das kommt von jemandem, der als Landesregierungsmitglied auf den Landtag gepfiffen hat und seinen Untergebenen einen Apfel kauend entgegengetreten ist. Letzteres wohl in der Meinung, dies sei jung und modern, d.h. „cool“, während es hingegen nur eine geringe Wertschätzung des Gesprächspartners zeugt.

    • Roßkopf-Freund

      Bitte sagt dies auch dem Sterzinger-Fritz! Der steht immer dick in der Mitte der (Dolomiten-)Fotos!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen