Du befindest dich hier: Home » News » Neuwahlen in Freienfeld

    Neuwahlen in Freienfeld

    Paukenschlag in Freienfeld: Es gibt Neuwahlen, nachdem neun SVP-Gemeinderäte ihren Rücktritt einreichten.

    BM Peter Faistnauer räumt sein Büro

    BM Peter Faistnauer räumt sein Büro

    Der schwer enttäuschte Bürgerlisten-Bürgermeister Peter Faistnauer spricht von einem großen finanziellen und moralischen Schaden, der in Kauf genommen werde.

    Neun Gemeinderäte der SVP haben ihren Rücktritt eingereicht und provozieren damit Neuwahlen in Freienfeld.

    ALLE HINTERGRÜNDE ZUM STREIT ZWISCHEN BÜRGERLISTE UND SVP LESEN SIE IN DER DONNERSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Wusler

      Eine Gemeinde mit nicht einmal 3000 Einwohner und 15 Gemeinderatsmitglieder?!
      Sofort integrieren in die Stadtverwaltung von Sterzing und die SVP Gemeinderäte für immer nach Hause schicken! Die SVP will Verwaltungsreformen durchführen?? Liebe Entscheidungsträger dann beginnt anstelle der Sanität mal bei den 116 Südtiroler Gemeinden und bei euren Soldaten. Da habt ihr die nächsten Jahre alle Hände voll zu tun.

    • ludl

      dann werden wohl hoffentlich noch weniger svp-Stimmen herausschauen und somit eine klarere Mehrheit zustanden kommen.

    • Michl

      Moralischer Schaden? Bitte genauer erklären!

    • Frage?

      Wa wenn sich die herrschsüchtigen Bauern die Schädel einschlagen, solln sie doch.

      Landespolitisch so wichtig, wie das berühmte Fahrradl am Platz des Himmlischen Friedens in Peking, das diesen Moment umgestürzt ist……

      Der scheidende Bürgermeister sollte sich fragen, ob ihn die Gemeinde überhaupt verdient…

    • Anton

      Die Svp mit Rainer haben Demokratie nie wirklich gelernt und wollen es auch nicht lernen. Die beherrschen eine Art „Showdemokratie“.
      Bürger durchschauen die Svp Machtspiele der jungen Generation die schlimmer sind als die der alten.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen