Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Mehr Freiräume“

    „Mehr Freiräume“

    Der 12. August ist der Internationale Tag der Jugend. Der Südtiroler Jugendring mahnt, den Jugendlichen wieder mehr Freiräume zuzugestehen.

    Der Südtiroler Jugendring (SJR) mahnt anlässlich des Internationalen Tages der Jugend den Jugendlichen in unserer Gesellschaft wieder mehr Freiräume zuzugestehen. In unserer betriebsamen Welt, in der die Menschen zunehmend an der erbrachten ‚Leistung’ gemessen werde, sei der Alltag der Jugendlichen immer mehr verplant und der Freiraum für Verwirklichung eingeschränkt.

    Martina De Zordo

    Martina De Zordo

    „Jugendliche haben ein Recht auf eine gesunde Entwicklung“, erinnert Martina De Zordo, Vorsitzende des SJR. „Sie haben ein Recht auf ihre Kindheit bzw. Jugend, ein Recht auf Ruhe und Freizeit, auf Spiel und altersgemäße aktive Erholung (Art 31 der Kinderrechtskonvention) – und dies steht im Gegensatz zum allgegenwärtigen Leistungsdruck. Wir müssen daher den Jugendlichen wieder mehr Raum zur Verfügung stelle, um sich verwirklichen zu können“, ist De Zordo überzeugt.

    Die Politik sei zudem gefordert, freie Träger in der Jugendarbeit und besonders auch jugendliche Selbstorganisation, wie sie in den Kindern- und Jugendvereinen tagtäglich gelebt wird, finanziell zu fördern und zu unterstützen.

    „Gerade die Strukturen der Jugendvereine ermöglichen es jungen Menschen, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden, indem sie geschützte Räume bieten sich auszutesten und die eigenen Fähigkeiten zu entdecken. Dabei wird oft Verantwortung für das eigene Umfeld und die Gesellschaft übernommen“, so De Zordo.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen