Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Kajak-Erfolge

    Die Kajak-Erfolge

    Jakob Weger

    Jakob Weger

    Jakob Weger landet in Krakau wieder einen ganz großen Erfolg. Der SCM-Paddler ist Gesamtsieger im U18-Kajak-Einer beim European-Junior-Cup im Kanuslalom.

    Ein Jahr nach seinem Titelgewinn im Kajak-Einer bei der Kanuslalom-U18-EM in Skopje (Mazedonien) ist Jakob Weger (17) vom SC Meran am Wochenende in Krakau wieder ein ganz großer Erfolg gelungen.

    Mit zwei sechsten Plätzen bei den letzten zwei Rennen beim Finale des European-Junior Cups in Krakau (Polen), dem Europacup für Slalom-Kanuten

    Jakob und Matthias Weger

    Jakob und Matthias Weger

    im Alter von unter 18 Jahren, sicherte er sich mit einem Punkt Vorsprung den Gesamtsieg im Kajak-Einer der U18-Klasse beim European-Juniorcup vor dem Deutschen Thomas Straus. Gesamtdritter wurde Marco Vianello aus Valstagna.

    Jakob Weger ist damit für die Kanslalom-U18-EM Ende August in Krakau, wo er im Kajak-Einer als Titelverteidiger starten wird, bestens gerüstet.

    Sein Bruder Matthias Weger (19) vom SC Meran hat am Samstag beim European-Junior-Cup in Krakau den Kanuslalom im Kajak-Einer der U23-Klasse gewonnen und am Sonntag den zweiten Platz belegt und wurde in Krakau U23-Gesamtsieger.

    Elf Rennen hat es in dieser Saison beim European Junior-Cup im Kanuslalom gegeben. Die sechs besten Ergebnisse wurden für die Gesamtwertung herangezogen. Jakob Weger hat von elf Rennen nur sechs bestritten, zwei in Solkan (Slowenien), zwei in Ceske Vrbne bei Budweis (Tschechien) und am Wochenende zwei beim Finale in Krakau (Polen). Mit einem Sieg in Ceske Vrbne, zwei zweiten Plätzen in Solkan und Ceske Vrbne und drei sechsten Plätzen in Solkan und Krakau sicherte sich Jakob Weger den Gesamtsieg im Kajak-Einer der U18-Klasse.

    Am Sonntag hat es in Krakau noch einen Krimi gegeben. Im Finallauf war einer der beiden Torstangen-Berührungen von Jakob Weger, für die er zu seiner Laufzeit vier Strafsekunden dazu addiert bekommen hat, sehr umstritten. Mit zwei Strafsekunden hätte Jakob heute den zweiten Platz belegt. Mit vier Strafsekunden wurde er Sechster.

    Trotz dieser umstrittenen Schiedsrichterentscheidung, gegen die vom Verband Protest eingelegt wurde, hat er den Gesamtsieg beim European Junior-Cup mit nur einem Punkt Vorsprung geholt.

    Michael Luther vom SC Meran hat am Samstag im ersten Rennen beim European-Junior-Cup-Finale in Krakau im Kajak-Einer der U18-Klasse den hervorragenden zwölften Platz belegt und am Sonntag den Finallauf der besten nicht erreicht. Manuel Ulpmer vom SV Milland wurde am Samstag im Kajak-Einer der U18-Klasse 23. Und erreichte einen Tag darauf ebenso nicht den Finallauf der besten 30.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen