Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Metalband aus Barbian erobert Wien

    Metalband aus Barbian erobert Wien

    Stunde Null bei der Preisverleihung in der Ottakringer Brauerei in Wien: "Auch wenn wir etwas enttäuscht sind, dass es nicht zum Sieg gereicht hat, ist der dritte Platz doch ein voller Erfolg für uns.“

    Stunde Null bei der Preisverleihung in der Ottakringer Brauerei in Wien: „Auch wenn wir etwas enttäuscht sind, dass es nicht zum Sieg gereicht hat, ist der dritte Platz doch ein voller Erfolg für uns.“

    Die Barbianer Metalband „Stunde Null“ erreicht im ersten Jahr ihres Bestehens den hervorragenden 3. Platz beim Metalchamp 2015, dem größten österreichischen Bandcontest für Rock und Metal.

    Das Finale fand am vergangenen Samstag in der Ottakringer Brauerei in Wien statt. Die 5 Jungs aus Barbian/Lengstein konnten mit einer fulminanten Bühnenshow sowie technischem Können überzeugen und landeten hinter dem Gewinner „Silius“ aus Landeck und „Siege of Cierrha“ aus dem Burgenland auf dem dritten Platz.
    Sänger Aaron Puntajer (21) dazu: „Auch wenn wir etwas enttäuscht sind, dass es nicht zum Sieg gereicht hat, ist der dritte Platz doch ein voller Erfolg für uns – vor allem angesichts des sehr hohen Niveaus des Wettbewerbes. Zudem konnten wir neue Fans und Kontakte im Ausland gewinnen; die Veranstaltung hatte also auch einen nachhaltigen Werbeeffekt für uns“.
    Mit dem Namen „Stunde Null“ bezieht sich die Band auf die Zeit, in der die bisherige Gesellschaft zerfällt. Die Zeit, in der eingefahrene Gleise verlassen werden. In diesem Moment, in dem man vor dem Trümmerhaufen der Vergangenheit steht, bietet sich die einzigartige Gelegenheit, alles hinter sich zu lassen und von Null an neu zu starten. Genau das war die Motivation der 5 Jungs aus Barbian/Lengstein, als sie 2015 die Band „Stunde Null“ aus der Taufe hoben: Einfach das machen, was Spaß macht – ohne an irgendwelche Zwänge oder Erwartung der Gesellschaft zu denken. Rausgekommen sind dabei brillante Gitarrenriffs, fetter Bass und peitschende Drums kombiniert mit mitreißenden Hooklines und Screams in deutscher Sprache. Kurzum: Metalcore auf Deutsch. Bei den fulminanten Konzerten, bei denen kein Stein auf dem anderen bleibt, geben die 5 Musiker alles. Ein Beweis dafür, dass das gut ankommt, ist unter anderem der 3. Platz beim Metalchamp 2015.
    Wer die Band das nächste Mal in Südtirol sehen möchte, kann dies am Freitag, 10. Juli, beim Rock Im Ring-Festival in Klobenstein machen, wenn die Band unter anderem vor den schwedischen Metal-Legenden von „In Flames“ spielen werden.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen