Du befindest dich hier: Home » Politik » „Sturm im Wasserglas“

    „Sturm im Wasserglas“

    „Sturm im Wasserglas“

    Erst auf den letzten Drücker wurden 22 Listen zu den Gemeindewahlen zugelassen: LH Arno Kompatscher redet die Gefahr im Nachhinein zwar klein – doch so eindeutig scheint die Rechtslage nicht zu sein.

    Von Matthias Kofler

    Zwei Tage lang mussten die Kandidaten von 22 Listen in 14 Gemeinden zittern. Laut einem Urteil des Staatsrates durften sie nämlich nicht auf der eigenen Unterstützerliste unterschreiben.

    Am Ende entschied sich das regionale Wahlamt aber für die Zulassung der Listen. Die Kandidaten, die tagelang Blut und Wasser schwitzen mussten, konnten aufatmen.

    Interessant ist, mit welcher Gelassenheit Arno Kompatscher auf diese Entscheidung reagiert. Der Landeshauptmann hatte in seiner Funktion als Vizepräsident der Region selbst ein Rechtsgutachten eingeholt – und zwar beim Parteikollegen Christoph Perathoner.

    Der LH ist überzeugt: Ein Ausschluss der Listen hätte eine Fehlinterpretation der Rechtslage bedeutet. „Das Gesetz ist klar“, sagt Kompatscher, „und es ist ja auch im Interesse des Wählers, dass eine größtmögliche Auswahl ermöglicht wird.“ Die Aufregung der letzten Tage sei „viel Lärm um nichts“ gewesen, ein „Sturm im Wasserglas“.

    Der Vorwurf der Opposition, wonach die Regionalregierung nur deshalb eingeschritten sei, weil auch SVP-Listen betroffen waren, sei „ein Schwachsinn“. „Im Falle eines Ausschlusses der betroffenen Listen wäre die SVP in einigen Gemeinden als einzige Partei angetreten“, verweist der LH auf die große Zahl an Bürgerlisten, in denen gezittert werden musste.

    LESEN SIE IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE: Was das Perathoner-Gutachten besagt – und warum die Rechtslage nicht so eindeutig ist. 

    Clip to Evernote

    Kommentare (44)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Susi Q.

      Kompatscher:, „und es ist ja auch im Interesse des Wählers, dass eine größtmögliche Auswahl ermöglicht wird.“

      So, wie bei seiner Wahl zum LH? Da stand der Landeshauptmann von Anfang an schon fest und hinterher durfte „gewählt“ werden. 🙂 Das ganze Wahlaffentheather ist einfach nur mehr lächerlich! Die ganze Politik ein aufgeblasener Apparat von Wichtigtuern!

    • Essig

      Der LH hat alles gesagt, alles andere wäre eine Fehlinterpretation der Gestzlage gewesen. Was, liebe TZ, wollt ihr wieder herbeireden?

      • walter

        das erfährt man leider nur in der Print Ausgabe!! 🙂

      • barfusler

        @Essig
        Der Tageszeitung gefällt es, wenn das Volk auf ihr Kommando sich empört.
        Besonders stolz scheint die Tageszeitung auf diesen Schnappschuss vom grinsenden LH zu sein, weiß nicht zum wievielten Male der schon eingebaut wurde.

        • Sarah

          Man muss sich die rechten Dummköpfe, die sich hier im Forum tummeln und einen beachtlichen Teil der Leserschaft ausmachen, bei Laune halten. Dafür eignen sich solche Schnappschüsse genauso gut wie die unzähligen Freiwild Artikel. Auch wird dem patriotischen Lager für meinen Geschmack zu viel Platz geboten, das geht so weit, dass sogar der österreichische rechtsaußen Werner Neubauer hier schon häufig zu Wort kommt. Grundsätzlich scheint zu gelten: Umso tiefer das Niveau, desto besser kommt’s bei den Patrioten an.
          Ich habe mich mit der Kritik an der Tz bis jetzt immer zurückgehalten, aber das musste ich los werden, sorry. Ich erklärs mir so: Wenn man Ausgaben verkaufen will, muss eine bestimmte Leserschaft bedient werden; so läuft das eben, in einer durchökonomiserten Gesellschaft, leider.

          • Ainer von Fielen

            Dein Kommentar strotzt vor Ignoranz, dass er beim Austauschen von rechts mit links und Grünen statt Patrioten genauso passend wäre.

            Ob rechte oder linke, ihr versucht euch immer nur gegenseitig das Wasser abzudrehen und habt den Bezug zur Realität verloren. Sitzt irgendwo in einer Kneipe/Keller/Wohnung und redet euch gegenseitig ein wie toll ihr doch seid und überseht, dass es bei weitem mehr gibt als diese zwei extremen.

            • Sarah

              Es gibt auch „Extreme“in der in der vermeintlichen Mitte, da hast du recht. Ich habe nie das Gegenteil behauptet.

            • Minerva

              Hallo Sarah, das ist mir auch aufgfallen, dass dem Neubi in der TZ viel Aufmerksamkeit geschenkt wird. Liegt möglicherw. daran, dass die hiesigen F die TZ meiden wie der Teufel das Weihwasser… 😉

              Nb., kennst du den schnellsten und sichersten Weg zu TZ online?

              google.com: neubauer zombie tageszeitung

              Drei Worte genügen und schon bist mitten im Geschehen 😉

            • Sarah

              Hallo Minerva, vielleicht hängt das wirklich mit den hiesigen F zusammen. Andererseits ist es leider auch so, dass man, wenn über die lokale Politk und Südtirol berichtet wird, wohl oder übel, um die konservativ/rechten Patrioten nicht drum herumkommt. Nichtsdestotrotz ist die TZ immer noch mein haushoher Favorit unter den lokalen Medien 😉

            • Siebenschläfer

              #Minerva
              Danke für deinen Link den österreichischen Nationalratsabgeordneten Werner Neubauer betreffend.

              Google ist dein Freund 😉
              keep.google.com calm 🙂

          • eccomi

            Vielen Dank Sarah,
            du sprichst mir aus dem Herzen. Dieses Forum ist zu einem Tummelplatz der Rechten geworden und es ist wirklich unerträglich geworden da zu lesen.

          • Batman

            @Sarah, deine Bezeichnung Dummköpfe, gibt auch Auskunft, über dein geistiges Niveau! Bravo zum Eigentor! Dass du dich dann so weit herablässt, hier zu schreiben, wenn sich hier nur Dummköpfe tummeln?

            • Sarah

              Dass nur Dummköpfe schreiben habe ich nie beahauptet, ich finde es gibt einige sehr kluge Kommentatoren, leider gehen deren Kommentare zwischen den ganzen anderen manchmal unter. Dass auch rechte Dummköpfe hier schreiben wirst du doch hoffentlich nicht bestreiten?

          • Aha

            Hallo Sarah, wer zwingt dich die TZ zu lesen, lass es einfach! Besser die TZ als die Dolomythen, die mit den Toten ihr Geschäft macht!

            • Sarah

              Niemand zwingt mich dazu, die Tz lese ich freiwillig, man müsste mich aber dazu zwingen die Dolomiten zu lesen, trotzdem darf man auch mal etwas kritisieren

        • barfusler

          Bin vollkommen Deiner Meinung
          @Sarah

      • Karin B.

        Der Interpret der „Völser Spatzen“?

    • Susi Q.

      Ihr Skandalpolitiker müßt ja froh sein, dass überhaupt noch jemand zur Wahl geht und bei euerem aufgeblasenem Wichtigtuer-Affentheater noch mitspielt.

      Ein typisches Beispiel aus diesem Affentheater, die überzeugenden Aussagen des LH um sich wichtig zu machen:

      Der LH ist überzeugt: Ein Ausschluss der Listen hätte eine Fehlinterpretation der Rechtslage bedeutet. „Das Gesetz ist klar“, sagt Kompatscher, „und es ist ja auch im Interesse des Wählers, dass eine größtmögliche Auswahl ermöglicht wird.“ Die Aufregung der letzten Tage sei „viel Lärm um nichts“ gewesen, ein „Sturm im Wasserglas“.

    • Andreas

      Dem Perathoner schnell ein paar Euros zuschustern und hinterher war sowieso alles klar.
      Mann, Mann, auf so etwas muss man auch erst kommen.

    • seppl

      hon jo gsog des kriegen sie schun hin .a liste die ban einreichen der selben fehler machen hoben ban a Wahl nix zu tien a wen sie fa der SVP sein systm lässt grüssen

    • Seven of Nine

      Die Fotomontage ist genial.
      Che ridere… 😉

    • Frage?

      Ob der „GUTE“ auch noch nach den Gemeinderatswahlen was zu LACHEN hat?

    • Ainer von Fielen

      Bin kein Freund von SVP und Kompatscher, aber hier hat er recht und seine Aussage ist zutreffend.

      • Gregory

        @Ainer von Fielen
        Wieso ist dann das Innenministerium der gegenteiligen Meinung? Und wieso musste dann der LH Kompatscher ein eigenes Gutachten beim Büro Perathoner einholen? „Im Nachhinein reitet die alte Urschl“, sagt ein altes Sprichwort, ihr Obergescheiten.

        • Ainer von Fielen

          Kompatscher ist sicher einer der fähigeren Leute wenn es darum geht Gesetzestexte zu verstehen und zu interpretieren.
          Ich behaupte mal, dass du, genau wie ich, da noch viel lernen könnten.
          Weiters gilt es immer Behauptungen und Aussagen zu untermauern, ansonsten handelt es sich auch nur um eine subjektive Meinung.

          Und da du auf alte Sprichwörter stehst:
          „Märzenschnee und Jungfernpracht dauern oft kaum über Nacht.“

          • Gregory

            Ainer von Fielen
            Mit Kompatsdcher nehme ich es spielend auf, wenn es darum geht, Gesetze zu interpretieren. Sie, Ainer von Fielen, stehen ohnehin daneben. Wozu denn muss Kompatscher Außenstehende (Perathoner) fragen, wenn er schon so gut sein ddürfte?

          • Gregory

            Ainer von Fielen
            Mit Kompatsdcher nehme ich es spielend auf, wenn es darum geht, Gesetze zu interpretieren. Sie, Ainer von Fielen, stehen ohnehin daneben. Wozu denn muss Kompatscher Außenstehende (Perathoner) fragen, wenn er schon so gut sein dürfte?

    • stummer Arno

      Ich werde auch dieses Problem weggrinsen ;)!

    • Pier Menasa

      @Gregory,
      du scheinsch jo a SUPERGSCHEIDER zu sein, wieso bisch donn net in der Politik um etwos zu verbessern? lei hinter an Pseudonym gscheide daher schwafeln und versuachen a Intelligenz vorzutäuschen, des sein typische Volksaufwiegler!

      • Gregory

        Pier Menasa,
        gescheit daherreden kann fast jeder. Sie haben trotzdem abgefehlt. Äußern Sie sich, wann sie etwas wirklich wissen und nicht nur vermuten. Ich bin in der Politk und verändere dauernd.

        • Siebenschläfer

          Volksaufwiegler braucht das Volk. Leute wie Gregory Peck! 😉

          Mit Witz und Verstand.

          Und keine Feiglinge, die erste 4 Mal Adobe Photoshop drüberstülpen müssen, um Farbe zu bekennen.

          Arno ist ein müder Abklatsch von Obama, oder? Außer Spesen wenig gewesen?

          Aber die Lilly Gruber wirds schon richten. Sabato sera. Otto e mezza.

          All Eyes ARE One. 🙂

    • Ainer von Fielen

      @Gregory
      Sie sind aktuell in der Politik tätig!? Ich hau mich weg, alles klar…

      Sie sind ein unfähiges Stück Scheiße und haben nicht mehr drauf als wie Zahnbelag!
      Und jetzt aus den Augen Sie langweilen mich…

      • Siebenschläfer

        ..Sparen Sie sich die billigpeinliche Provocatio, A. von F.

        Lehnen Sie sich nicht zu weit aus dem Fenster, sonst sticht Sie womöglich eine „Hummel“ an einem für Sie empfindlichen Punkt. Alles klar?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen