Du befindest dich hier: Home » News » „Schuss nach hinten“

„Schuss nach hinten“

pfeifer fcsDer FC Südtirol ist seit zehn Spielen ohne Sieg. Wie FCS-Generaldirektor Dietmar Pfeifer die aktuelle Situation analysiert.

TAGESZEITUNG Online: Herr Pfeifer, was ist los mit dem FCS?

Dietmar Pfeifer (lacht): Wir befinden uns in einer schwierigen Phase und müssen versuchen, die notwendigen Hebel anzusetzen, um aus dieser Situation herauszufinden. Am Sonntag gegen Mantua haben wir ein richtungweisendes Spiel, das wir unbedingt gewinnen müsssen.

Den FCS trennen noch fünf Punkte von der Playout-Zone. Befürchten Sie, dass die Mannschaft am Ende noch in den Abstiegsstrudel geraten könnte?

Ich bin es gewohnt, jeden Tag mit Zweifeln aufzustehen. Solange es nicht die mathematische Sicherheit gibt, ist es wichtig, dass wir eine Situation schaffen, damit jeder Beteiligte jeden Tag das Maximum abruft. Wenn wir uns zu sicher wähnen, geht der Schuss nach hinten los.

Wer ist für die verkorkste Saison verantwortlich?

Jeder hat seine Verantwortung, jeder muss seine Verantwortung übernehmen. Erstes Ziel ist es jetzt, uns zu retten. Am Ende der Saison werden wir dann schauen, was man ändern muss.

Wird Adolfo Sormani in der nächsten Saison noch FCS-Trainer sein?

Das wird am Ende der Saison entschieden.

Wird Sportdirektor Luca Piazzi nächste Saison noch beim FCS sein?

Er hat einen Vertrag bis 2016.

LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE DIE GROSSE HINTERGRUND-ANALYSE:

* Wer vereinsintern als Sündenbock für die verkorkste Saison herhalten muss.

* Was die Spieler hinter vorgehaltener Hand sagen und wie angespannt die Stimmung im Verein ist.

* Und: Warum Adolfo Sormani nächste Saison nicht mehr Trainer des FCS sein wird.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen