Du befindest dich hier: Home » News » Die Top-Verdiener

    Die Top-Verdiener

    Die Top-Verdiener

    46 Personen im Südtiroler Sanitätsbetrieb verdienten im Vorjahr mehr als 200.000 Euro brutto. Absoluter Spitzenverdiener ist Generaldirektor Andreas Fabi mit 271.351 Euro.

    von Heinrich Schwarz

    Die Führungsspitze und die zahlreichen Direktoren der verschiedensten Strukturen innerhalb des Südtiroler Sanitätsbetriebes kassieren durchaus stattliche Gehälter.

    Top-Verdiener ist der Chef selbst: Generaldirektor Andreas Fabi erzielte im Jahr 2014 ein Bruttoeinkommen von 271.351 Euro. Innerhalb der Führungsspitze verdiente auch Oswald Mayr ein Bruttogehalt von mehr als 200.000 Euro. Der Sanitätsdirektor weist ein besteuerbares Einkommen von 226.382 Euro auf.

    Verwaltungsdirektor Marco Cappello und Pflegedirektor Robert Peer kommen auf ein Jahresgehalt von 150.937 bzw. 142.417 Euro.

    gehälter sanität tab

    Die beiden bewegen sich damit im Bereich der vier Bezirksdirektoren: Umberto Tait (Gesundheitsbezirk Bozen) verdiente 176.514 Euro, Irene Pechlaner (Meran) 140.075 Euro, Siegfried Gatscher (Brixen) 167.691 Euro und Walter Amhof (Bruneck) 139.456 Euro.

    Sieht man sich die Führungskräfte in den vier Gesundheitsbezirken genauer an, zählt man nicht weniger als 44 Direktoren bzw. Primare, die im Jahr 2014 ein Bruttoeinkommen von mehr als 200.000 Euro erzielten.

    WER DIESE 44 PERSONEN SIND, LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG.

    Clip to Evernote

    Kommentare (104)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen