Du befindest dich hier: Home » News » „Das Letzte“

    „Das Letzte“

    „Das Letzte“

    Ulli Mair reagiert auf den Auftritt von Florian Kronbichler bei „Daum im Stadtcafé“: Ganz Südtirol frage sich, wie der Grüne nach Rom gewählt worden sei.

    In einer Aussendung fährt die Freiheitliche schweres Geschütz gegen den Kammerabgeordneten auf:

    „Grün-Parlamentarier Florian Kronbichler (ganz Südtirol fragt sich, wie er nach Rom gewählt wurde), fällt einmal mehr durch verbale Entgleisungen auf.

    Nicht genug damit, dass dieser bereits in der Vergangenheit jedwelche Argumentationshaltung, die nicht mit seiner Multikulti-Ideologie vereinbar ist, unter anderem auch in Oberschulen mit Nazi-Ideen gleichstellt und damit reinsten Linkspopulismus betrieben hat.

    In einem aktuellen Videobeitrag von „Daum im Stadtcafé“ stellt Kronbichler sogar die Frage, ob Lega Nord und Freiheitliche mit ihrer Sicherheits- und Einwanderungspolitik die Konzentrationslager eröffnen wollen, was eine letztklassige Entgleisung ist.

    Derartige Aussagen sind eines politischen Vertreters in Rom unwürdig! Wir erinnern uns auch daran, wie Florian Kronbichler schon in der Vergangenheit Südtiroler älteren Semesters als irgendwo zwischen Ötzi und Neandertaler beleidigt hat. Wer also nicht in das verengte Weltbild von Flor alias „das Letzte“ passt, wird aufs Übelste diffamiert. Da zeigt sich wieder einmal mehr, wie die Grünen ticken!“, giftet die Freiheitliche.

    Und Ulli Mair legt noch einen Scheit nach:

    „Es ist natürlich leicht, von Rom aus so zu tun, als sei die gesamte Sicherheitsdebatte in Südtirol übertrieben. Vor allem, wenn man wie Kronbichler in Rom wahrscheinlich nicht viel zu tun hat und träumen kann.

    Kronbichler wird es aber sogar recht sein, wenn wir in Südtirol heute eine solche Entwicklung haben, ist das doch die praktische Umsetzung seiner multikulturellen Phantastereien. Die Südtiroler Bevölkerung, die anders als Flor damit auch tagtäglich leben muss, sieht es natürlich anders!“, schließt Mair.

    Clip to Evernote

    Kommentare (62)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • josef.t

      Die ((klein)) Kriminalität ((schärfere Gesetze)) zu bekämpfen ist sicher auch Aufgabe der Politiker, bei ((groß)) Kriminalität Rentenkassen zu plündern ((Gesetze machen um sie zu legalisieren???))……

      • Karin B.

        Die Gesetze beschließen Mehrheiten. Die Svp Pd Regierung ist in der Mehrheit und die haben sich die Rentenbeträge von Tappeiner ((bestelltes Gutachten)) errechnen lassen und per Gesetz auszahlen lassen.

        • josef.t

          #“Die Gesetze beschließen Mehrheiten“#
          Die immer sehr „laute und kritische“ Opposition, war genau in der Situation „sehr“ leise ???

          • Karin B.

            Die Opposition ist Jahrzehnte lang gegen diese Privilegien angerannt. Wieso konnten sie sich nicht durchsetzen? Weil der Wähler die Macht in die Hände einer Partei gelegt hat. Der Wähler hat sich selbst das System gewählt das ihn stark belastet und die Opposition hat der Wähler nur ansatzweise zugelassen.

            • josef.t

              Solange die Oppositionellen nichts zu befürchten hatte, dass Privilegien abgeschafft wurden, machte man den “ Anschein “ was ändern zu wollen…….
              Vor den Wahlen wäre der richtige Zeitpunkt gewesen, die „Bombe“ platzen zu lassen, da waren die “ Euros “ wohl auch der Opposition zu verführerisch ???

    • Hush

      Kronbichler hat vollkommen recht. Wer mit der Lega paktelt, die wiederum mit dem Front National von Le Pen gut Freund ist, hat sich bereits entgueltig disqualifiziert.
      Aber man kann noch eines draufsetzen: In den heutigen Zeitungen: „Casapound: Salvini e‘ il nostro leader“ http://tv.ilfattoquotidiano.it/2015/02/28/fascisti-di-casapound-in-piazza-con-lega-salvini-e-nostro-leader/344560/

      Wenn Suedtiroler, wie hier die Freiheitlichen, sich mit dem Urfeind, in diesem Fall den Faschisten von Casa Pound, ins Bett legen, haben sie jede Glaubwuerdigkeit verloren.

    • Andreas

      Wenn Mair sich über verbale Entgleisungen anderer entrüstet, ist dies eher befremdlich, doch im Kern ihrer Aussage hat sie ausnahmsweise mal recht.

    • Erich

      Die Ulli unternimmt alles damit die FH in der Mottenkiste versinken wird. Sie fordert alle Mann an die Waffen und möchte Waffenpässe verteilen der Jugendkollege möchte gratis Überwachungsgeräte usw. Gibt es wirklich noch solche Tölpel die solche Neandertaler Schlagworte hören wollen.

    • goggile

      … i sog lei… Juliane isch die beste!

    • Gregory

      Ulli Mair spuckt Gift und Galle. Und wenn sie es könnte, würde sie Kronbichler auch noch den Schierlingsbecher reichen. Müssen Sie immer alles völlig übertreiben, Frau Mair?

      • Karin B.

        Mair spricht die unkontrollierte Zuwanderung, die zügellose Einwanderungspolitik der Regierungsparteien und der Grünen an. Das gilt bei Parteien und Personen wie den Grünen Flor als Tabubruch.
        Vom Schierlingsbecher würde ich als „Grüner“ in diesem Zusammenhang nicht sprechen, denn damit begeben sich die Grünen in jene Ecke die sie anderen unterstellen.

    • ander

      LOGO, des Resultat von die saublòdn STiroler Kriecherwàhler, aber alle Partein sein gleich, blòdes Volk bestraft se selber.

    • schnellermichl

      Mein Gott ulli. Werd gluecklich mit den Millionen. Trink a Glaserl. Und verschon uns von dir.

    • rebecca

      Karin B. Du bisch jo kronk!!! Genau solche Kommentare geben dem Kronbichler recht!

    • pauli

      du gonz unrecht hot die ulli nett weil Ausländer wird as segen hobmo in galigen ginui

    • Franz I

      @ Susanna,

      a bissl Nachdenken, bevor man an Bledsinn schreibt!
      Mehr will ich nicht sagen, es würde zu lange dauern.

    • Hush

      Frau Ulli Mair, hier können Sie sich Ihre Verbündeten der Lega bei der heutigen Veranstaltung in Rom ansehen; beim „saluto romano“ zeigen diese ihr vorbildliches Demokratieverständnis.
      Als wackere Tirolerin können Sie stolz sein. Jetzt fehlen noch erste „Sondierungsgespräche“ mit Casapound. Als Trio FH-Lega-Casapound wären Sie bei den nächsten Wahlen unschlagbar.

      http://www.ilfattoquotidiano.it/2015/02/28/lega-roma-salvini-sfido-renzi-progetto-per-deluso-pd-grillo/1463850/

      • Karin B.

        Polemiken die ins Leere laufen. Die svp hat beinahe schon mit dem gesamten Parteispektrum Italiens koaliert. Mit den Rechten die zahlreich bei Berlusconi anzutreffen waren und auch mit den Linken und ultra Linken die z.B. beim PD vorzufinden sind.
        Übrigens die Grünen mussten mit den Verdis Italiens auch eine Menge negativer Erfahrungen machen. So ist Italien, leider.

    • Gretel

      Hallo Florian, Alexander Langer und Milena Jesenska im Laurin unter dem Meraner Röschen, dann in Brixen, wo dir Hubert die Meinung gegeigt hat, vor dem Laurin später als du über das Oberhofer und Tribus schwadroniert hast, ohne mir zu sagen, dass du bereits mit Kury in Verhandlung bist. Ernst genommen hast du mich zuwenig.
      Du solltest Schuputzer werden von Arthur und Arnold, denn mehr als deine narzist. Schwäche seh ich grad nicht. Grüsse von Helene soll ich dir bestellen. Weicheier wie du sollten mal ganz klein treten. Denn die Rosen gebühren deiner Frau, Judith und Thomas. Schreib wieder das Letzte auf TZ. Wenn einer nach Rom gehörte, so ist das, Franco Bernard. Der hat Format. Hart aber fair. Und mit mir hast du es dir verscherzt, Herzchen. Alles mehrfach deponiert, daher rede mal so, dass alle dich verstehen. Valeria meinen Respekt.

      • Gretel

        Korrektur:

        Alles ist Leben

        Hallo Florian, Alexander Langer und Milena Jesenska im Laurin unter dem Meraner Röschen, signiert, , dann in Brixen, wo dir Hubert Scheibe die Meinung gegeigt hat, vor dem Laurin später als du über Oberhofer und Tribus schwadroniert hast, ohne mir zu sagen, dass du bereits mit Kury in Verhandlung bist.

        Ernst genommen hast du mich zuwenig. Dein Pech.
        Du solltest Schuhputzer werden von Arthur und Arnold, denn mehr als dein „Wapplertum“ seh grad nicht.
        Grüsse von Helene F. (so schöne Briefe) soll ich dir bestellen.
        Weicheier wie du sollten mal ganz klein treten.
        Denn die Rosen gebühren deiner Frau, deinen Kindern Judith und Thomas.

        Schreib wieder das Letzte auf TZ. Wenn einer nach Rom gehörte, so ist das, wenn schon, Franco Bernard – der hat Format, Eleganz und Weitsicht.
        Hart aber fair. Und mit mir hast du es dir verscherzt, Herzchen. Alles mehrfach deponiert, daher rede mal so, dass ALLE dich verstehen.
        Valeria meinen Respekt. Und Alex.

        Du musst dich erst beweisen, Florian Kronbichler.
        Schluss mit lustig!

        • roadrunner

          Warum schreibst du sowas? Hier her? Ich hätte mir von dir mehr Stil erwartet.

          • Gretel

            Ich kònnte hier her noch mehr schreiben, aber wir wollen ja nicht, dass sich der Hüter des Stils roadrunner in die H. macht. Aber danke für den Hinweis. Unabhàngig davon ist es nicht eine Frage des Stils, aber gewisse Aufsteiger sollten ihre Nase nicht zu hoch in der Luft spazieren tragen, da wehen oft kalte Winde.
            Ausserdem lass ich mir von roadrunner nicht erklàren, wss Stil sei. I bin doch nicht auf der Nudelsuppe dahergschwommen.
            Bis auf weiteres ist roadrunner fùr mich nicht mehr ernst zu nehmen, wenn er wegen ein paar so hamloser Anekdoten sich wichtig machen will. Eine Lusche, wie sie im Buche steht, strstegisches Denken gleich null. Und yHumor kauft roadrunner in Absurdisatsn, wo sie ihn jedes Mal übers Haxl haun. Gut so.

            • roadrunner

              Damit kann ich leben 🙂 Nicht auf der Nudelsuppe dahergeschwommen? Nein, vielleicht nicht, ein riesengroßer Feigling bist aber trotzdem 😉

            • Gretel

              Lieber roadrunner!

              Ja, ein rieieiesen Feigling bin ich, hoho, das wird sich noch rausstellen.
              Kommt Zeit, kommt Rat. 🙂

            • roadrunner

              Wen willst du denn beeindrucken? Rüstest du dich für die Gemeinderatswahlen? Würdest du schreiben, du hast den Matterhorn bezwungen, könnte ich dir zumindest gratulieren…

            • MichiH

              @Gretel schreib Klartext oder lass es ganz bleiben! Deine private Fede (von der hier niemand die Hintergünde kennt) interessiert hier KeinEn. Es sei denn du nennst Ross und Reiter. ABER das traust du dich wohl nicht, denn dann würd’s wohl zu eine Klage kommen, denn jede Medaille hat nunmal 2 Seiten.
              PS.: Die Leute erfinden viel um anderen zu schaden, der Neid ist eben eine schlimme Bestie.

            • Gretel

              Es wird sich vieles aufklären mit der Zeit. Inzwischen diffamiert mich ruhig und lebt euer marionettenhaftes Leben weiter. Oder besser, seit etwas achtsam, denn einen gewissen Durchblick haben hier im Land wenige. Und bekriegt euch nich im Kleinen.
              Viele Dinge sind anders gelaufen, als ihr es auch zusammenreimt.
              Das meine ist ein Pladoyär für mehr Behutsamkeit untereinander.
              Ross und Reiter nennen, bereits diese Formulierung oder Aufforderung zeigt, dass manche besser weiter ihre Scheuklappen behalten sollen. Einige werden mich verstehen.

    • Bernd

      Vorschlag: Jeder Bestohlene sollte die entwendete Summe bei Flor einfordern. Als guter Mensch wird Kronbichler sicherlich für den Schaden aufkommen!.

    • Franz

      Wer hat roadrunner schon jemals ernst genomen ?
      Mit seinem Freund Walter diesen Vollpfosten.

    • Garuda

      Einfach nur widerlich, wie hier Grün gegen Blau fetzt.

      Nur weil die viel geliebte oder viel gehasste Frau Mair sich zurecht gegen die arge Unterstellung des Herrn Kronbichler wehrt, wird hier gekämpft, dass die Fetzen fliegen?

      Eine Frage an alle grün oder links gerichteten User hier: Findet ihr es ok, wenn Herr Kronbichler der Lega oder auch den Freiheitlichen unterstellt, dass sie möglicherweise Konzentrationslager fordern?

      Ja habt ihr sie alle noch? Einen solchen Sager finden grüne bis linke Sympathisanten gerechtfertigt und verteidigen einen Provokateure Flor, der die Südtiroler als eine Mischung zwischen Ötzi und Neanderthaler genannt hat?

      Wie würden die grünen bis linken UserInnen hier aufschreien, wenn ihnen unterstellt würde, dass sie Sympathisanten von Mao, Stalin und der Roten Khmer seien und sie genauso die Vernichtung aller politisch Andersdenkender fordern würden, was diese Terrorregime auch getan haben?

      Also ich habe schon lange festgestellt, dass die Grünen und die politisch links Denkenden von echter Meinungsfreiheit und politisch Andersdenkenden null und nichts halten, denn wie sonst ist es möglich, dass alles, was rechts von ihnen ist (und da gibt es noch viel viel Platz in der politischen Mitte ohne wirklich rechts zu sein), als rasisistisch, rechts(extrem) oder nazistisch-neonazistisch verschrienen wird.

      Also so lange es bei diesen (grünen und linken) Leuten nicht für bessere Argumente reicht, sind sie bei mir abgeschrieben und abgestempelt auf lange Zeit.

      Herr Kronbichler, schämen Sie sich für solche politisch provokanten Aussagen.!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen