Du befindest dich hier: Home » Politik » Vollzogene Ehe

    Vollzogene Ehe

    Vollzogene Ehe

    Am Samstag wird der Fusions-Vertrag zwischen SEL und Etschwerken unterzeichnet.

    Zu einer Sondersitzung wird die Landesregierung am kommenden Samstag, 21. Februar, zu früher Stunde zusammenkommen. Einziger Tagesordnungspunkt ist die Genehmigung des Rahmenvertrags zur Neuorganisation des Energiesektors beziehungsweise für die Fusion von Landesenergiegesellschaft SEL und den Etschwerken. Die Vertragsunterzeichnung folgt auf den Fuß.

    Die Fusion von SEL und Etschwerken wird am Samstag, nach langen und komplexen Verhandlungen, Wirklichkeit: Nachdem die Gemeinderäte von Bozen und Meran in den vergangenen Tagen grünes Licht gegeben haben, sollen nun die vertraglichen Grundlagen für den Schulterschluss der Landesenergiegesellschaft und der Unternehmensgruppe AEW der Gemeinden Meran und Bozen geschaffen werden.

    Deshalb wird die Landesregierung am kommenden Samstag, 21. Februar, zu einer Sondersitzung zusammenkommen und den Rahmenvertrag für die Neuorganisation des Elektrizitätssektors in Südtirol und damit für die Fusion von Landesenergiegesellschaft SEL und Etschwerken genehmigen, der dann für die Unterzeichnung durch die Vertragspartner bereit steht.

    Diese Unterzeichnung folgt umgehend: Landeshauptmann Arno Kompatscher wird gemeinsam mit Energielandesrat Richard Theiner, den Bürgermeistern von Bozen und Meran, Luigi Spagnolli und Günther Januth, sowie SEL-Präsident Wolfram Sparber, und AEW-Chef Mauro Marchi im Rahmen einer Pressekonferenz Rede und Antwort stehen.

    Clip to Evernote

    Kommentare (10)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • walter

      eine der größten Schweinereien der Südtiroler Geschichte überhaupt!!
      Dafür werden wir Bürger noch lange zahlen!!
      Auf deutlich billigeren Strom warten wir ja heute noch!!!

    • Franz

      Für wenig Beleuchtete ist es wohl schwer nach zu vollziehen, dass diese Fusion nicht mal so schlecht sein dürfte, spart man doch Kosten, die sicher auf irgend einer Art an den Bürger weitergegeben werden, wenn auch nicht direkt beim Strompreis, da dieser ja an die von Strombörse ( Terna ex GRTN ) gebunden ist bzw. von freien marktwirtschaftlichen Gesichtspunkten gestaltet und gehandelt wird.Angebot und Nachfrage.

      • goggi

        Dann hoffe ich mal,dass du Sparlampen zu Hause hast,denn bei so viel Beleuchtung
        kann die Stomrchnung ganz schön teuer werden.
        Ach ja,bei dir kommt alles indirekt wieder zurück.
        Tolle Sache was?

    • Karin B.

      Wenn jemand klagt beginnt das „Spiel“ von neuem.
      In der „Konzessionscausa“ wurde gelogen und betrogen.

    • tess

      Und die eisackwerktypen sind mit einem geschenkten e-werk gestillt worden.als ob es ihnen zustünde!! der ertrag der wasserkraft ist allgemeingut.

    • Berni

      Die Eisackwerke haben das bekommen was Ihnen rechtmaesig zusteht.Die öffentliche SEL hat durch die nicht getätigten und umgesetzten Investitionen Millionen an € von Grünzertifikaten verloren abgesehen von den Millionen € an Strom Mehr Einnahmen die bei neuen Maschienen möglich gewesen wären und das alles zu Lasten der Allgemeinheit!

      • goggi

        Nur mal klarzustellen.Wasser ist öffentliches Gut und steht keinem Privaten rechtmässig zu.
        Solche Gesetze sind von Lobbyisten für Lobbyisten gemacht worden.
        Soche Gesetze sind Betrug an der Allgemeinheit und sollte strafbar sein.

    • vinschgau

      eine neue Art der Bereicherung der Großen und abzocke der armen und Mittelstandes

    • Herbert

      Nach der vollzogenen Ehe liegen Kompatschers Kollegen, die „Scheidungsanwälte“ auf der Lauer.

    • Leo

      Was interessiert euch der Scheiss denn? Solange der Strom nicht billiger wird, kann das Netz von mir aus auch im Besitz der Region Sizilien sein. Was bringt es mir als zahlenden Bürger? Gar nichts. Scheissdreck.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen