Du befindest dich hier: Home » Sport » Match zum Frühstück

Match zum Frühstück

Sebastian Mladen in Aktion (Foto: Max Pattis)

Sebastian Mladen in Aktion (Foto: Max Pattis)

Der FC Südtirol spielt am Dreikönigstag um 11.00 Uhr im Drususstadion gegen Arezzo. Die Weiß-Roten wollen die Hinrunde mit einem Sieg abschließen.

Die Spieler um Kapitän Hannes Kiem haben sich zwei Sachen für das Match gegen Arezzo vorgenommen: Sie wollen, erstens, die Hinrunde mit einem Sieg beenden, was einen Punktestand von 29 zur Folge hätte und durchaus positiv wäre. Andererseits gilt es gut ins neue Jahr zu starten um zu zeigen, dass das Jahr 2015 ähnlich erfolgreich wie das Vorjahr verlaufen soll.

Am 19. Spieltag der Lega Pro Meisterschaft empfangen die Weißroten am Dienstag die Mannschaft Arezzo. Die Toskaner liegen mit 24 Punkten auf dem elften Tabellenplatz, haben in den letzten fünf Partien nur 5 Punkte sammeln können, sind aber ein durchaus ernstzunehmender Gegner.

Bis auf den gesperrten Flügelflitzer Michael Cia und die verletzten Lendric und Brugger sind alle weißroten Akteure einsatzbereit. Coach Sormani lässt auch gegen Arezzo im 4-3-3 System spielen. Das Tor hütet Riccardo Melgrati und vor ihm werden Tait und Martin auf den Außenbahnen agieren.

Die Innenverteidigung bilden zwei der drei Akteure Kiem, Mladen und Tagliani. Im Mittelfeld zieht Bertoni die Fäden, Furlan und Branca spielen auf den Halbflügeln. Im Sturm könnte bereits der Neuzugang Novothny zum Einsatz kommen. Sollte dies der Fall sein, sollen Campo und Fischnaller auf den Flügeln für Gefahr sorgen.

Die möglichen Aufstellungen:

Fc Südtirol (4-3-3): Melgrati; Tait, Mladen, Tagliani (Kiem), Martin; Furlan, Bertoni, Branca; Campo, Novothny (Chinellato), Fischnaller.

Ersatz: Miori, Kiem (Tagliani), Bertinetti, Fink, Mazzitelli, Marras, Chinellato (Petermann).

Trainer: Adolfo Sormani.

Arezzo (3-5-1-1): Benassi; Guarino, Villagatti, Pisani; Cucciniello (Brumat), Gambadori, Carcione, Dettori, Sabatino; Erpen; Montini.

Ersatz: Leuci (Garbinesi), Campagna, Brumat (Cucciniello), Coppola, Millesi, Padulano, Bonvissuto.

Trainer: Ezio Capuano.

Schiedsrichter: Federico Dionisi aus L’Aquila (Linienrichter: Francesco Semperboni aus Bergamo und Marco Bresmes aus Bergamo).

Lega Pro (Gruppe A) – Der 19. Spieltag

AlbinoLeffe – Pordenone (Dienstag, 6. Januar, 19.30 Uhr)

Como – Mantova (Dienstag, 6. Januar, 20.45 Uhr)

Cremonese – Giana Erminio (Dienstag, 6. Januar, 17 Uhr)

Fc Südtirol – Arezzo (Dienstag, 6 Januar, 11 Uhr)

Feralpisalò – Bassano Virtus (Dienstag, 6. Januar, 16 Uhr)

Monza – Pro Patria (Dienstag, 6. Januar, 14 Uhr)

Novara – Lumezzane (Dienstag, 6. Januar, 16 Uhr)

Real Vicenza – Pavia (Dienstag, 6. Januar, 18 Uhr)

Renate – Torres (Dienstag, 6. Januar, 12.30 Uhr)

Unione Venezia – Alessandria (Dienstag, 6. Januar, 14 Uhr)

Die Tabelle:

Bassano Virtus 36 Punkte; Novara 35; Alessandria e Pavia 34; Real Vicenza e Como 32; Monza e Feralpisalò 30; Fc Südtirol 26; Unione Venezia 25; Arezzo 24; Cremonese e Torres 23; Giana Erminio 22; Renate 21; Mantova 20; Lumezzane 17; Pro Patria 12; AlbinoLeffe 10; Pordenone 6.

Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

Nach oben scrollen