Du befindest dich hier: Home » Sport » Neuer Stürmer

    Neuer Stürmer

    Soma Nowothny (napolicalcio.it)

    Soma Novothny (napolicalcio.it)

    Der FC Südtirol hat einen neuen Stürmer verpflichtet: Es handelt sich um den 20-jährigen Soma Novothny. Der Ungar spielte zuletzt in Mantua.

    Der FC Südtirol hat den 20-jährigen Angreifer Soma Novothny leihweise vom SSC Neapel verpflichtet. Der aus Ungarn stammende Stürmer spielte in der Hinrunde bei Mantova.

    Coach Adoflo Sormani kennt den hochgewachsenen Angreifer bereits, er trainierte ihn in der „Primavera“ von Napoli.

    Soma Novothny ist am 1. September 1994 in Veszprèm, Ungarn geboren.

    Der Stürmer hat mit 1,85 m und 82 kg gute körperliche Voraussetzungen.

    Fußballerischwuchs Soma in seinem Heimatclub auf. Hier debütierte er mit 16 Jahren in der NB II – Nyugat, der zweiten Ungarischen Liga und kam prompt auf drei Einsätze, welche durch einen Treffer gegen Kaposvolgye gekrönt wurden. Die darauffolgende Saison begann er wiederum im Leibchen von Veszprèm, wo er sich als 17-Jähriger einen Stammplatz erkämpfte. In 13 Spielen erzielte er 9 Treffer, sodass der SSC Neapel auf das Jungtalent aufmerksam wurde und Nowothny nach Italien holte. Unter Trainer Sormani erzielte er in der Primavera-Mannschaft der Hellblauen 6 Tore in 7 Spielen. In seiner zweiten Saison bejubelte er 11 Treffer (in 23 Spielen).

    In der vergangenen Saison lief Soma für Paganese auf, wo er in 24 Partien eingesetzt wurde. Er erzielte 2 Treffer gegen Ascoli und Barletta. Nach einem Jahr in der Gruppe B der dritten Liga Italiens zog es ihn in diesem Jahr nach Mantua. In der gleichen Gruppe des FC Südtirol spielte er 13mal, jedoch ohne Torerfolg. Fünf Mal stand er von Beginn an auf dem Rasen, so auch gegen den FCS am 6. Dezember.

    Soma Novothny spielte in den ungarischen U-17, U-18 und U-19 Nationalmannschaften.

    Nach der Verpflichtung von Novothny wird sich der FCS höchstwahrscheinlich von Ivan Lendric trennen. Auch Davide Petermann könnte den Verein (in Richtung Varese) verlassen. Laut „Alto Adlige“ sei der FCS auch an der Verpflichtung von Roberto Insigne interessiert, es ist dies der Bruder des Napoli-Stars Lorenzo Insigne.

    Auch soll der Rechtsverteidiger Peverilli nach Bozen zurückkehren.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen