Du befindest dich hier: Home » Kultur » Achterbahn (Les montagnes russes)

    Achterbahn (Les montagnes russes)

    Charlotte Krempl und Thomas Hochkofler: Berg- und Tal-Fahrt der Emotionen (Foto: Florian Puff)

    Charlotte Krempl und Thomas Hochkofler: Berg- und Tal-Fahrt der Emotionen (Foto: Florian Puff)

    Wegen des großen Erfolgs im Jänner-Februar 2014 nimmt die Carambolage das Theaterstück „Achterbahn (Les montagnes russes)“ Eric Assous wieder auf.

    Sie trafen sich in einer Bar. Sie unterhielten sich und waren sich auf Anhieb sympathisch. Nun reizt ihn die Aussicht auf ein kleines amouröses Abenteuer in seinem Appartement. Dass sie um einiges jünger ist als er, stört dabei weder sie noch ihn. Nur dass er verheiratet ist, hat er ihr verschwiegen. Eigentlich ist klar, wie es nun weitergeht – doch auf einmal kommt alles ganz anders. Die Dame übernimmt die Regie des Abends. Rasch wird klar, dass sie nicht das ist, was sie anfangs zu sein vorgab. Ist sie wirklich nur auf ein unverbindliches Abenteuer aus? Wer ist sie wirklich? Und was will sie von ihm? „Achterbahn“ verbindet Drama und Komödie. So wird der Abend zu einer Berg- und Tal-Fahrt der Emotionen und hält das Publikum in Atem bis zum Schluss. “Les montagnes russes”, so der Originaltitel, 2004 in Paris mit Alain Delon in der Hauptrolle mit großem Erfolg uraufgeführt, hat alles, was französische Komödien so einzigartig macht: genau gezeichnete Charaktere, einen raffinierten Handlungsaufbau und umwerfenden Wortwitz.
    Regie führt Georg Clementi, es spielen Charlotte Krempl und Thomas Hochkofler. Ausstattung: Zita Pichler
    Termin: Premiere ist am 8. Jänner um 20.30 Uhr in der Carambolage. www.carambolage.org oder 0471-981790

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen