Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Das Hepatitis-C-Screening

Das Hepatitis-C-Screening

Florian Zerzer (Foto: Sabes)

Der Sanitätsbetrieb Südtirol hat die Kampagne zur Eliminierung von Hepatitis C in Südtirol vorgestellt. 150.000 Personen werden zum Screenings Day eingeladen.

Die Vorsorgekampagne des Südtiroler Sanitätsbetriebes startete bereits Mitte Februar mit dem Versand von nicht weniger als 150.000 Einladungsschreiben an alle Südtirolerinnen und Südtiroler, die zwischen 1969 und 1989 geboren sind.

Die Pressekonferenz wurde zum Anlass genommen, die Kampagne in allen Einzelheiten zu erläutern. Vorrangiges Kampagnenziel ist es, Hepatitis-C-Infektionen festzustellen. Dies ist eine ernste Lebererkrankung, die sogar zu Leberzirrhose oder Lebertumor führen kann. Infizierte Personen werden mit den uns heute zur Verfügung stehenden sehr wirksamen und gut verträglichen Medikamenten behandelt. Dadurch wird auch die Ausbreitung des HCV-Virus in Südtirol unterbunden.

Alle Teilnehmenden können einen Bluttest durchführen lassen. Falls dieser ein positives Ergebnis zeigt, wird die betroffene Person zu einer weiteren Blutuntersuchung eingeladen, bei der die Viruslast im Blut ermittelt wird. Bestätigt sich das Vorhandensein einer Infektion, kontaktierten die Ärztinnen und Ärzte die Person und informieren sie im Rahmen eines Gespräches zu den Behandlungsmöglichkeiten.

Auftakt der Kampagne sind die Screening Days am Freitag, den 17. und Samstag, den 18. März 2023. An diesen beiden Tagen können sich all jene, die das Einladungsschreiben erhalten haben, in einer der teilnehmenden Einrichtungen an der Vorsorgeuntersuchung beteiligen. Dazu kann ein Termin online über SaniBook vorgemerkt werden.

Foto: Sabes

„Prävention und Screening sind wichtige Säulen in der Gesundheitsversorgung. Wenn wir Krankheiten frühzeitig erkennen, dann steigert das die Erfolgschancen der medizinischen Eingriffe,“ so die einleitenden Worte von Landeshauptmann und Gesundheitslandesrat Arno Kompatscher. „Die Arbeitsgruppe hat bei diesem Projekt Hervorragendes geleistet. Den Vertreterinnen und Vertretern des Sanitätsbetriebes sowie der Abteilung Gesundheit, die an dem Projekt mitgearbeitet haben, gebührt ein besonderer Dank für ihren Einsatz. Nun liegt es an den eingeladenen Bürgerinnen und Bürgern, das Angebot des Screenings zu nutzen. Sie können damit einen wichtigen Beitrag zur Beseitigung des Hepatitis-C-Virus in Südtirol, aber vor allem für die eigene Gesundheit, leisten.“

Der Generaldirektor des Sanitätsbetriebes Florian Zerzer schlägt in seiner Rede in die gleiche Kerbe: „Die kostenlose Vorsorge für Hepatitis C ist eine Gelegenheit, die genützt werden sollte, um dem Vorkommen des Hepatitis-C-Virus im Raum Südtirol ein Ende zu setzen. Je mehr Menschen zum Erfolg der Kampagne beitragen, desto besser sind wir vor dieser schleichenden und oftmals völlig symptomfrei verlaufenden Infektion geschützt.“

Das Vorsorge Programm im Detail erläuterte Dr.in Elke Maria Erne, Primaria der Abteilung für Infektionskrankheiten am Krankenhaus Bozen und Verantwortliche für die Vorsorgeuntersuchung:“ Wir haben heute das Glück, dass uns antivirale Medikamente zur Verfügung stehen, die oral eingenommen werden können und mit denen innerhalb weniger Monate über 95% der Fälle heilbar sind. Durch rechtzeitige Behandlung der betroffenen Menschen, können wir nicht nur schweren Krankheitsverläufe verhindern, in vielen Fällen retten wir damit auch ein Menschenleben. Darin liegt die Bedeutung der Kampagne, auch wenn wir natürlich hoffen, dass das Virus nur wenig verbreitet ist.“

Die Vorsorgeuntersuchung wird auch nach dem 18.03.2022 fortgesetzt. Dann wird es auch möglich sein, den Hepatitis-C-Test mit anderen verschriebenen Blutuntersuchungen zu kombinieren.

Genauere Informationen zur kostenlosen Vorsorgeuntersuchung für Hepatitis C sowie zu den Screening Days am 17. und 18. März 2023 finden Sie auf der eigens diesem Thema gewidmeten Webseite www.sabes.it/hcv.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen