Du befindest dich hier: Home » Sport » Klarer Sieg

Klarer Sieg

Foto: Antonello Vanna

Der HCB Südtirol hat am Dienstag das Heimspiel gegen SZ Olimpija klar mit 5:1 Toren gewonnen.

In einem einseitigen Match gegen ein überfordertes HK SZ Olimpija landete der HCB Südtirol in der Sparkasse Arena einen nie in Frage stehenden 5:1 Erfolg.

Die Bozner Treffer gingen auf das Konto von Mitch Hults, Thomas und Frigo, während Felicetti als Doppeltorschütze glänzte und zum MVP des Spieles gekürt wurde. Dank der Schützenhilfe von Asiago überholten die Foxes Salzburg wieder in der Tabelle und liegen mit zwei Punkten Vorsprung in Führung.  

Das Match. Foxes ohne Ginnetti (verletzt), Amorosa, Glück, Matus und Kasslatter (alle Turnover), ins Tor beorderte Coach Glen Hanlon wieder Sam Harvey.

Lockeres erstes Drittel der Weißroten gegen einen harmlosen Gegner, das Match war eher einem Trainingsspiel ähnlich. Die Hausherren wollten sofort die Tücher ins Trockene bringen und setzten die Slowenen von Beginn an unter Druck, und dies mit Erfolg: bereits nach zwei Minuten klingelte es im Kasten von US: Valentine legte quer für Felicetti im hohen Slot auf, dieser brachte mit einem Onetimer Bozen in Führung.

Zwei Minuten später startete Mitch Hults aus dem eigenen Drittel heraus, durchquerte das gesamte Feld und düpierte den gegnerischen Goalie zwischen den Beinschonern.

Die Weißroten stürmten weiter und erspielten sich durch Miceli, einem Blueliner von Dalhuisen, einem vergebenen 3:1 Konter, einem Sololauf von Gazley und einem Stangenschuss von Frank weitere Tormöglichkeiten. Die Gäste sorgten eigentlich nur durch einen Schuss von Zajc und gegen Ende des Drittels von Erwing für etwas Gefahr vor dem Bozner Kasten. Zu bemerken, dass die Hausherren bei zwei Powerplays kaum Akzente setzen konnten.

Die weißrote Dominanz setzte sich auch in Drittel zwei fort, die Foxes wollten jedoch die Scheibe buchstäblich ins Tor tragen und legten vorwiegend mehr Wert auf schönes Kombinationsspiel als auf das Tore schießen.

Foto: Antonello Vanna

So reichte es nur für zwei Treffer, die aber beide sehenswert waren: den Anfang machte Thomas gleich zu Beginn des Abschnittes, als er mit seinem schnellen Antritt einen Verteidiger stehen und Us mit einem Haken elegant aussteigen ließ.

Gegen Ende des Drittels folgte dann Treffer Nummer vier: Dalhuisen legte quer für Frattin, dieser tanzte seinen Verteidiger mit einem Haken aus und ließ dem slowenischen Goalie nicht den Funken einer Abwehrmöglichkeit.

Auch im Schlussabschnitt zeigte sich dasselbe Bild wie in den beiden vorangegangenen Spielzeiten, einziger Schönheitsfehler war der Ehrentreffer der Gäste durch Sturm, der eine Unachtsamkeit der Bozner Defensive nutzte und Harvey das vierte Saison-Shutout vermasselte.

Zuvor hatte Frigo nach Vorarbeit von Kapitän Frank zum fünften Mal für die Hausherren eingenetzt.

Für Frank & Co. stehen nun drei Auswärtsspiele in Folge auf dem Programm: am kommenden Wochenende geht es zuerst nach Klagenfurt und anschließend in die österreichische Hauptstadt, am Freitag darauf gastieren die Foxes beim heutigen Gegner in Ljubljana, bevor es am letzten Spieltag der Regular Season zum großen Schlager gegen die Red Bull in der Sparkasse Arena kommt (26. Februar, 17:30 Uhr).          

HCB Südtirol Alperia – HK SZ Olimpija 5:1 (2:0 – 2:0 – 1:1)

Die Tore: 01:42 Leonardo Felicetti (1:0) – 03:32 Mitch Hults (2:0) – 21:07 Christian Thomas (3:0) – 37:43 Matt Frattin (4:0) – 43:46 Luca Frigo (5:0) – 46:23 Jaka Sturm (5:1)

Schiedsrichter: Berneker/Trilar – Puff/Snoj

PIM: 2:6

Torschüsse: 35:13  

Zuschauer: 2015

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen