Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Noch immer keine Spur

Noch immer keine Spur

Magdalena Fischnaller

Von Magdalena Fischnaller fehlt noch immer jede Spur. Zeugen, die die Frau aus dem Eisacktal gesehen haben, sollten sich unbedingt melden.
Wie vom Erdboden verschluckt!
Von der 34-jährigen Magdalena Fischnaller, die seit Donnerstag vermisst wird, fehlt noch immer jede Spur.
Magdalena Fischnaller hat am vergangenen Donnerstagvormittag das Krankenhaus in Bozen verlassen.

Die Suchaktion

„Bisher gibt es keine Spur von ihr, aber jemand MUSS sie gesehen haben“, schreiben die besorgten Freunde und Bekannten der Frau in den sozialen Medien.

Es wurden auch neue Fotos der jungen Frau veröffentlicht.
Magdalena trägt dunkelbraunes Haar und einen kurzen Pony („Stirnfransen“, auf dem Foto nicht ersichtlich) vielleicht hat sie es zusammengebunden.
Magdalena trägt einen grauen Mantel (Marke Salewa, siehe dieses Foto).
Magdalena trägt orange-rötliche Turnschuhe/Wanderschuhe. Sie hat blaue Augen, ist 1,65 Meter groß und von mittlerer Statur.
Sollte jemand Magdalena Fischnaller gesehen haben, wird gebeten, die Notrufnummer 112 zu wählen. „Wir sind um jeden Hinweis dankbar„, so die Freunde und Bekannten.
Eine großangelegte Suchen mit Drohnen und Hundestaffeln blieb am Wochenende erfolglos.
Bergretter haben am Sonntag die Zone um Sigmundskron abgesucht. Ohne Ergebnis.
Geleitet wird die Suchaktion von der Quästur.

Magdalena Fischnaller beim Verlassen des Spitals

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen