Du befindest dich hier: Home » Chronik » „Im Schlaf getötet“

„Im Schlaf getötet“

Fatima Zeeshan mit ihrem Mann Mustafa

Der Pathologe der Verteidigung von Mustafa Zeeshan hält eine Tötung im Schlaf für möglich.

Der Pathologe Massimo Montisci zeigt im Bozner Schwurgerichtssaal die Fotos der Gesichter von zwei toten Frauen:

Eines einer Frau aus Amerika, die von einem Mann im Schlaf getötet wurde und jenes von Fatima Zeeshan, der Frau aus Vierschach, deren Ehemann Mustafa nun wegen Mordes vor Gericht steht. Montisci, der Sachverständige der Verteidigung, findet Übereinstimmungen zwischen beiden Fällen:

Die Opfer wurden jeweils erstickt und haben Verletzungen im Gesicht.

Auch deshalb hält der Pathologe die Vermutung der Verteidigung für plausibel, Mustafa Zeeshan habe seine Frau (unbewusst) im Schlaf getötet. Montisci nennt als Tatzeitraum Mitternacht bis 1.00 Uhr, Gerichtsgutachter Dario Raniero hatte ihn etwas früher angesetzt.

Der Schwurgerichtsprozess wird am 18. Jänner fortgesetzt. (tom)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen