Du befindest dich hier: Home » Politik » „Interne Klärung“

„Interne Klärung“

Die Enthüllungen zum Fall Manfred Vallazza bringen auch den SVP-Chef in Verlegenheit. Philipp Achammer verspricht eine „zeitnahe Klärung“.

„Ich habe mit dem Abgeordneten Manfred Vallazza vereinbart, dass intern zeitnah über alle im Raum stehenden Fragen diskutiert wird.“

Das schreibt SVP-Chef Philipp Achammer in einer Aussendung zum Fall Manfred Vallazza.

Selbstverständlich sei es das gute Recht des Abgeordneten, zu den erhobenen Vorwürfen Stellung zu beziehen bzw. Einwände vorzubringen, so Achammer. Und weiter: „Schlussendlich wird es Aufgabe der Parteigremien sein, die entsprechenden Schlussfolgerungen zu ziehen. Die Ergebnisse dieser internen Klärung werden selbstverständlich auch der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden.“

Grundsätzlich sei es ihm als Parteiobmann wichtig, dass Abgeordnete seiner Partei nicht nur im Rahmen ihrer politischen Aufgabe integer handeln, sondern dies auch in darüber hinaus gehenden privaten Angelegenheiten, welche für die Öffentlichkeit relevant sind, stets belegen können, so Achammer.

„Dieses Maß wird bei sämtlichen Abgeordneten gleichermaßen angewandt. Gerade aus diesem Grund habe ich den Parteigremien auch einen entsprechenden Verhaltenskodex vorgelegt, welcher dies zusätzlich gewährleisten soll“, so der SVP-Obmann abschließend.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (23)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen