Du befindest dich hier: Home » Südtirol » 137 Neuinfektionen

137 Neuinfektionen

Foto: Sabes/ 123rf.com

In den letzten 24 Stunden wurden 115 PCR-Tests untersucht und dabei 9 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 128 positive Antigentests.

Am Montag meldete der Südtiroler Sanitätsbetrieb insgesamt 137 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Neun Neuinfektionen wurden mit einem PCR-Test nachgewiesen, zusätzlich gab es 128 positive Antigentests.

Die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf 612.

Zwei Personen sind mit oder am Coronavirus verstorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie1.509 Personen in Zusammenhang mit der Krankheit verstorben.

Bisher (01.08) wurden insgesamt 906.116 Abstriche untersucht, die von 325.564 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (31.07): 115

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 9

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 247.101

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 906.116

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 325.564 (+34)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 3.031.480

Gesamtzahl der durchgeführten Nasenantigentests: 1.508.164

Durchgeführte Antigentests gestern: 668

Durchgeführte Nasenantigentests gestern: 64

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 128 davon durch Nasenantigentest 10

Anzahl der positiv Getesteten vom 31.07 nach Altersgruppen:

0-9: 9 = 6,57%

10-19: 12 = 8,76%

20-29: 15 = 10,95%

30-39: 16 = 11,68%

40-49: 27 = 19,71%

50-59: 26 = 18,98%

60-69: 11 = 8,03%

70-79: 13 = 9,49%

80-89: 4 = 2,92%

90-99: 4 = 2,92%

over 100: 0 = 0%

Gesamt: 137 = 100%

Weitere Daten

Verstorbene: 1.509 Personen (+2; 90-99: 2W)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 4.647

Personen, welche die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 350.994

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 355.641

Geheilte Personen insgesamt: 240.945 (+520)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (8)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • andreas1234567

    Hallo an die Redaktion,

    Ein Lob an die Redaktion im Gegensatz zu Mehrheitsmedien zwei irgendwie im Zusammenhang mit Corona heimgegangenen alten Damen zwischen 90-99 eben nicht in der Überschrift als „zwei neue Todesfälle“ zu verkaufen.

    Das ist alles rational nicht mehr zu erklären, wer da jetzt noch „mitmacht“ hat sich in einer Steilwand verstiegen und sieht keinen anderen Ausweg mehr als weiterzuklettern.

    Ich kann das alles nicht mehr nachvollziehen, ebenso diese Restmassnahmen mit den Kaffefiltertüten im Gesicht bei Bus und Bahn, es gibt doch wohl jetzt nun wirklich hinreichend Länder die seit Monaten beweisen es ist komplett irrelevant. Und nur mehr ein Beschäftigungsprogramm für Handyfotodenunzianten..

    Den etwas über 4600 Quaratänisierten weiterhin viel Spaß mit dem Sonderurlaub auf Balkon,im Garten, Café oder in Jesolo..
    Morgen erzähle ich dann wie man mit Erdbeermarmelade,Popcornbröseln und einem Tipp-Ex Stift seine Haut für einen Affenpockeninfektion herrichtet,da gibt es sagenhaft 21 Tage frei für..

    Pandemiepartygrüsse aus den Niederlanden, hier genießt man den Sommer einfach so..Und hat deswegen auch kein Mangel an Busfahrern oder Blitzdingspolizisten die morgens um 7 an einem Sonntag einen armen Deutschen mit 85 statt 80 Blitzen und für das Foto 42,50 Euro wollen..Zahl ich gern als Beweismittel für die Behauptung „ohne Spinnerei kein Personalmangel“

    Auf Wiedersehen in Südtirol

    • andreas

      Deutscher, wegen Typen wie dir hat sich eine Ärztin in Österreich das Leben genommen.
      Es wäre durchaus angebracht, wenn du dein Gehetze einstellst oder nur noch deine Frau nervst, die hat dich ausgesucht, wir nicht.

      • lillli80

        @andreas. Was schreibst du für einen blödsinn. Die ärztin hatte schwerwiegende psychische probleme. Sie hatte sich einen panic room im keller eingerichtet. Das hat nichts mit covidioten zu tun. Die frau war krank….
        Die inzidenz sinkt nun stark. Die welle flacht auch ohne massnahmen ab. Das wäre auch bei den vorigen wellen so passiert. Man kann die welle verlängern umd abflachen, die fläche unter der welle verändert sich nicht.

  • sougeatsnet

    @andi123 du armer Deutscher, verschone uns von deinen Weisheiten. Dummheiten schaffen wir auch ohne dich. Bei der Strafe solltet du froh sein, dass man dir nicht wesentlich mehr abgeknöpft hat, am besten aber du kommst nicht mehr!

  • gerhard

    So blöd kann ein einzelner Mensch gar nicht sein, der will uns doch nur ärgern!
    Was aber an Frechheit und Niedertracht wirklich nicht mehr zu überbieten ist, ist, dass dieser Blödel uns immer wieder mit einem Wiedersehen in Südtirol droht.
    Bleib zu Hause und erzähl diesen Blödsinn doch Deinem Schlafzimmerspiegel.
    ABER BITTE, bitte bleib weit weg von Südtirol!!!

  • gerhard

    Es ist doch so schön in den Niederlanden. Bleib doch dort, aber komm nicht mehr nach Südtirol.
    Dort haben die jetzt einen Ingenieur-Touristen mehr und wir einen Trottel weniger.

  • andreas1234567

    Hallo zum Abend,

    Darf ich die werten Herren Mitschreiber noch einmal an die unfassbaren Schäden erinnern die diese Irrenparty in den letzten Jahren verursacht hat und in Zukunft kosten wird?

    Ein komplett verstörte Jugend oder glaubt jemand man kann Kinder und Jugendliche schadenfrei über Monate einkellern?
    Unfassbare volkswirtschaftliche Schäden die mit horrenden Geldsummen überkleistert wurden die in 60 Jahren noch abzubezahlen sind?
    Ein digitales Kontroll-und Sperrsystem wo jedermann wer einen Scanner halten konnte als Helfer rekrutiert wurde?
    Die Chinesen zeigen gerade mit aller Konsequenz zu was ein System aus digitalem Ausweis und allgegenwärtiger Kameraüberwachung in der Lage ist.Es ist nicht so als ob in Rom nicht demnächst Kreise an die Macht kommen könnten die das gern und zweckentfremdet nutzen..

    Der Ungeist Grundrechte mit einer Verordnung über Bord zu werfen, Parlamente schlicht stillzulegen und irrwitzigste Vorschriften wie 150-Meterausgangssperren oder dreistellige Geldstrafen für Kinder anzuordnen ist ein Alptraum und die Urheber sind allesamt noch an den Schalthebeln..

    Für mein Gefühl habe ich in einen Abgrund geschaut den ich eigentlich für zugeschüttet gehalten und mit einer dicken „nie wieder“ Platte verschlossen gewöhnt habe.

    So sieht das aus und wenn das was in Rom sich zusammenbraut wirklich mit aller Konsequenz durchgezogen wird dann ist in Südtirol der Feind der nationalen Einheit der neue Ungeimpfte..Und es wird wieder genug Bücklinge und Kriecher geben..

    Gruß nach Südtirol

  • gerhard

    … wenigstens grüst er nur noch.
    Vielleicht kommt er doch nicht mehr.
    Bleibt uns die Hoffnung!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen