Du befindest dich hier: Home » Kultur » Persones Persons

Persones Persons

Alex Cechetti: Nomadenzelt in Gröden (Fotos: Luca Meneghel)

In der einzigartigen Kulisse des Unesco-Weltnaturerbes der Dolomiten, in Urtijëi/Ortisei und der umliegenden Landschaft von Gherdëina/Gröden, findet vom 20. Mai bis 25. September – mit Eröffnungstagen am 20., 21. und 22. Mai – Persones Persons, die achte Ausgabe der Biennale Gherdëina, kuratiert von Lucia Pietroiusti und Filipa Ramos, statt.

Die Biennale Gherdëina ist in erster Linie der Produktion und Ausstellung neuer Kunstwerke gewidmet und präsentiert neben bestehenden und historischen Werken eine Reihe von Installationen, Skulpturen, Klangarbeiten, Performances, Textilarbeiten und partizipatorischen Projekten, welche im Dialog stehen mit der einzigartigen Landschaft des Grödnertals und der Dolomiten.

Persones Persons“ bewegt sich inhaltlich in zwei Richtungen. – Die Kuratorinnen Lucia Pietroiusti und Filipa Ramos erklären: „Die erste inhaltliche Schiene befasst sich mit den juridischen und nicht-juridischen Formen der Persönlichkeit von Natur und Landschaft und fragt, wie künstlerische Ausdrucksformen zur Anerkennung der Rechte der Erde und zum Abbau von Barrieren beitragen können. Ein weiterer Teil der Ausstellung befasst sich mit alten Erinnerungen an die Wanderungen von Menschen, Tieren, Pflanzen und Materialien durch Migrationsbewegungen, saisonale Ortswechsel und Transhumanz in den Landschaften der Region, und wie sich diese in einem kontinuierlichen Prozess der gegenseitigen Beeinflussung und Abstimmung auch in Zukunft weiterformen und konstituieren“.

Die für die achte Ausgabe der Biennale Gherdëina ausgewählten Künstler*innen sind: Etel Adnan, Chiara Camoni, Alex Cecchetti, Gabriele Chaile, Revital Cohen e Tuur Van Balen, Jimmie Durham, Simone Fattal, Barbara Gamper, Kyriaki Goni, Judith Hopf, Ignota, Karrabing Film Collective, Britta Marakatt-Labba, Lina Lapelytė, Eduardo Navarro, Angelo Plessas, Elizabeth A. Povinelli, Tabita Rezaire, Sergio Rojas, Giles Round, Thaddäus Salcher, Martina Steckholzer, Hylozoic/Desires (Himali Singh Soin e David Soin Tappeser), Ana Vaz e Nuno da Luz, Bruno Walpoth.

„Wir freuen uns sehr, das komplette Programm der Biennale Gherdëina ∞, Persones Persons, präsentieren zu können. – Doris Ghetta, Direktorin der Biennale Gherdëina: „Diese Ausgabe befasst sich mit einigen der drängendsten Fragen unserer Zeit, und bringt eine Reihe von sehr interessanten Künstler*innen der zeitgenössischen Szene zusammen. Ich freue mich darauf, die Entwicklung ihrer Werke in Bezug auf die ladinischen Landschaften zu beobachten und das Publikum in diesem Frühjahr und im Sommer in den Dolomiten im Grödental willkommen zu heißen“.

Zur Eröffnung der achten Ausgabe der Veranstaltung am 20. und 21. Mai 2022 organisiert die Biennale Gherdëina mit Unterstützung der Nicoletta Fiorucci Foundation ein umfangreiches Programm mit Aktivitäten, die der Öffentlichkeit zugänglich sind.

 

Die Biennale Gherdëina wird am Freitag, 20. Mai, von 17.00 bis 23.00 Uhr im Zentrum von St. Ulrich mit einem Empfang durch den Landeshauptmann Arno Kompatscher, die örtlichen Autoritäten, durch den Verein Zënza Sëida APS und die Kuratorinnen Lucia Pietroiusti und Filipa Ramos, offiziell eröffnet. Es folgt ein Spaziergang zu den Kunstwerken im öffentlichen Raum, eine Besichtigung der Werke im Trenkersaal und im Hotel Ladinia, und anschließend zwei Kunstaktionen, zuerst Seeds Offering/ Saatgutgabe, eine Intervention von Sergio Rojas Chavez, und danach eine Brotbackzeremonie von Gabriel Chaile, die in Zusammenarbeit mit Forno von Ivo De Pellegrin organisiert wird. Ein Aperitif auf dem Dorfplatz rundet den Abend ab.

 Der Samstag, 21. Mai bietet viele Möglichkeiten: von 10.00 bis 12.00 Uhr kann man in St. Cristina das Werk SENTIERO von Alex Cecchetti erleben, während im Zentrum von St. Ulrich die Aktion Seeds Offering von Sergio Rojas Chavez zu sehen ist. Von 15.30 bis 17.00 Uhr findet im Langental, im Naturpark Puez-Geisler, eine Vernissage mit Performances von Barbara Gamper und Hylozoic/Desires (Himali Singh Soin und David Soin Tappeser) statt.

Von 18.00 bis 23.00 Uhr findet in Castel Gardena/Fischburg in Wolkenstein die Vernissage mit der Aufführung MEDITAZION DE DUTA LA CRIATURES von Angelo Plessas statt, gefolgt von einem Open-Air-Dinner und einer Party auf der Burg.

Am Sonntag, 22.Mai von 11.00 bis 12.00 Uhr findet in Castel Gardena/Fischburg in Wolkenstein der Talk Komponieren mit der Umwelt: Der Klang der Natur mit Himali Singh Soin, David Soin Tappeser, Eduard Demetz (en) statt.

Während der gesamten Dauer der Biennale Gherdëina ∞ gibt es ein reichhaltiges Rahmenprogramm für Erwachsene und Kinder: Workshops mit Künstlerinnen und Künstlern in den Bereichen Holzschnitzerei, Färben von Naturstoffen, Herstellung von Räucherstäbchen und Sticken; Begegnungen mit Philosoph*innen und Denker*innen, um über die Sorge um die Umwelt und die Gemeinschaft zu sprechen; Lesungen mit Dichter*innen und Schriftsteller*innen, um die ladinische Sprache kennenzulernen; Spaziergänge in den Wäldern, um die Geschichte der Dolomiten, die dort lebenden Pflanzen und Tiere und die charakteristischen Klänge des Ortes zu entdecken. Den vollständigen Veranstaltungskalender finden Sie unter www.biennalegherdeina.it.

An parallelen Events zur Biennale Gherdëina ∞ mangelt es nicht: in der Museion Passage in Bozen die von Filipa Ramos und Lucia Pietroiusti kuratierte Ausstellung Welcoming Persones Persons (25. März – 12. Juni 2022); in Tublà da Nives in Wolkenstein, Gröden, die Ausstellung What do Landscapes dream of? kuratiert von Sarah Solderer und Mara Vöking (15. Mai – 3. Juli 2022); und auf der Fischburg in Wolkenstein das Konzert Dark Voices von Hannes Kerschbaumer mit dem Grödner Jugendchor, unter der Leitung von Samuel Runggaldier (Samstag, 20. August 2022, 16 und 18.00 Uhr).

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2022 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen