Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Lage-Analyse

Die Lage-Analyse

Thomas Widmann

Die Landesregierung hat entschieden, dass sich Geboosterte kostenlos auf das Coronavirus testen lassen können. Alle anderen müssen weiterhin 15 Euro bezahlen.

Von Matthias Kofler

Die Zahl der Neuinfektionen hat einen neuen Rekordwert erreicht: Über 3.000 neue Fälle wurden gestern in Südtirol festgestellt. Dadurch steigt die 7-Tage-Inzidenz auf 2.180, was dem nationalen Durchschnitt entspricht. Zum Vergleich: In Frankreich liegt die Inzidenz bei 2.800, in Dänemark bei 2.400 und in Großbritannien bei 1.700. Am höchsten ist sie in Zypern mit 3.400. „Die Impfung schützt nicht vor einer Infektion, sie schützt aber vor schweren Krankheitsverläufen“, analysiert Gesundheitslandesrat Thomas Widmann die Daten.

70 Prozent der Infektionen sind auf Omikron zurückzuführen. Diese Variante sei zwar infektiöser, rufe aber im Vergleich zu Delta weniger schwere Verläufe hervor. Dies werde bestärkt von der Einschätzung des vor Ort tätigen Fachpersonals, das berichtete, dass zwar zahlreiche Patienten aufgrund der Routinetests in der Notaufnahme als positiv erfasst werden, meist jedoch nach kurzer Zeit wieder nach Hause entlassen werden können. Selbes gelte auch für die Intensivstationen, bei denen sich die Verweildauer vor allem aufgrund des jüngeren Alters der Patienten verkürzt habe.

Vom 6. bis zum 11. Januar wurden 11.557 neue Fälle festgestellt. Auf den Intensivstationen befinden sich derzeit jedoch „nur“ 18 Covid-Patienten. Vor einem Jahr waren es zum selben Zeitpunkt 24. Im Vorjahr waren Anfang Jänner vier Mal so viele Normalbetten belegt, in den Privatkliniken waren es drei Mal so viele.

„Sollte der Druck auf die Spitäler jedoch zunehmen, wird es weitere restriktive Maßnahmen für jene geben, die das höchste Risiko eines schweren Verlaufs haben: nämlich die Ungeimpften“, prognostiziert der Landesrat. Denkbar wäre eine Ausweitung der Impfpflicht auf alle Altersgruppen – eine Option, die Widmann als „Ultima Ratio“ bezeichnet.

Um einen Zusammenbruch des normalen Lebens zu verhindern, können sich immunisierte Menschen (sprich dreifach Geimpfte und alle, die den Grundzyklus innerhalb der vergangenen 120 Tage abgeschlossen haben) nach sieben Tagen über einen (negativen) PCR-Test oder über einen (negativen) Antigen-Test in Apotheken, bei Hausärzten und Testzentren freitesten. Bisher war dafür ausschließlich ein PCR-Test nötig. Für Ungeimpfte ist eine Freitestung lediglich durch einen PCR-Test nach zehn Tagen Isolation möglich. Auf gesamtstaatlicher Ebene wurde eingeführt, dass geboosterte enge Kontakte keine Quarantäne mehr antreten müssen, sondern bei gleichzeitiger Selbstüberwachung weiterhin ihrer Arbeitstätigkeit nachgehen können. Sie müssen dafür bei Kontakt mit anderen Menschen zehn Tage lang eine FFP2-Maske tragen. Die Landesregierung hat gestern entschieden, dass sich Geboosterte bei einem Verdacht kostenlos testen lassen können. Alle anderen Erwachsenen müssen 15 Euro für den Test bezahlen.

Das Impfangebot wird wegen der staatlich beschlossenen Impfpflicht weiter ausgebaut. In Südtirol sind 30.000 Personen über 50 Jahren noch nicht geimpft. Die Landesregierung schätzt, dass sich 60 Prozent davon bis Ende Januar impfen lassen müssen. Die Anderen haben entweder vor kurzem eine Infektion durchgemacht oder können sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen. Derzeit gebe es noch sehr wenige Erstanmeldungen, sagt Widmann. Über eine Kreuzkontrolle des Gesundheitsministeriums und der Agentur für Einnahmen erhalten die Betroffenen, die ab 1. Februar als ungeimpft aufscheinen, einen Strafbescheid über 100 Euro sowie eine Aufforderung, der Impfpflicht nachzukommen.

Die Landesregierung will indes mit den freiwilligen Screenings an den Schulen fortfahren. 80 Prozent der SchülerInnen nehmen das Angebot wahr. Am Montag, dem ersten Tag nach den Ferien, wurden an den Schulen 329 Neuinfektionen festgestellt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (108)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • batman

    Die Impfung schützt nicht vor einer Infektion, sie schützt aber vor schweren Krankheitsverläufen“,

    Diese Variante sei zwar infektiöser, rufe aber im Vergleich zu Delta weniger schwere Verläufe hervor.

    • ketihr.

      und Delta ist schon verschwunden?

    • andimaxi

      So stimmt das nicht. Die Impfung beendet die Pandemie, defintiv. Lass Dich impfen, und schütze Dich und andere.
      Haben doch Widmann, Kompatscher und auch Gänsbacher und Falk immer wieder behauptet. Das wäre ja dann gelogen gewesen, wenn jetzt die Impfung nicht mehr schützt.
      Das mit den schweren Krankheitsverläufen ist doch reines Geschwurbele. Das kann ja niemand wissen. Das ist nie beweisbar und auch das Gegenteil ist nie beweisbar.
      Also schützt die Impfung jetzt vor Corona oder nicht. das Boostern? Schützt es definitiv oder nicht? Denn wenn nicht, dann wäre das ja ein Betrug sondergleichen. Also warum sollten sich Geboosterte testen lassen?

      • ketihr.

        ich bin geboostert und hab mich über die feiertage 3x getestet da verkühlt und da Freunde der Kinder sich angesteckt haben. Um es nicht weiter zu tragen und mich/uns eventuell zu isolieren haben wir uns getsetet.. Darum testet man sich.

        • andimaxi

          @ketihr. dann hättest aber auch gleich ein Glas Milch trinken können. Denn wenn dreimal Impfen nicht schützt, dann schützt Dich ein Glas Milch gleich – wenn nicht mehr. Also ist die Impfung für die Tonne? Wenn Du Dich nach dreimal impfen noch anstecken kannst und testen musst.
          Und nein, es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg dafür, dass die Impfung den Krankheitsverlauf beeinflusst. Keinen. Sind nur „wahrscheinlich“, „möglicherweise“, „offenbar“ – Aussagen. Die Studien hierzu sind erst in der Anfangsphase. Das ist alles nur Geschwurbele. Die Impflobby sind die waren Schwurbler.

        • andimaxi

          Also stellen wir einfach mal fest: Impfen schützt weder Dich noch andere. Das war alles gelogen.

          • heracleummantegazziani

            Dann schauen Sie sich mal die Hospitalisierungsraten an.

          • normaldenkender

            So ist es
            Leere Versprechungen:
            -nur eine Impfung
            -Impfen schützt
            -bei XX% Herdenimmunitat
            Und viel mehr.
            Außerdem Geimpft/Geboostert mit positiven Test ist man sofort als “UNGEIMPFT “ eingestuft , kein Greenpass mehr und wird in Statistik, Medien etc als ungeimpft bezeichnet.
            In D wurde immer “ 90% ungeimpfte im KH …”Blablabla—in Wahrheit sind es nur 14,5% ungeimpfte im KH .
            Soviel zur “Pandemie der ungeimpften”-Geschwurbel

        • lillli80

          @kethir. Nasenflügeltests finden omikron seltener und v.a. später als es noch bei delta der fall war. DU könntest also alle angesteckt haben.

      • ludwigastner

        Eier endlich gefunden?

      • esmeralda

        @andimaxi, es ist inzwischen weltweit nachgewiesen, dass die Impfung bei der derzeit grassierenden Virusvariante zwar nicht vor einer Infektion, aber sehr wohl vor einem schweren Verlauf schützt. Wie schon oft ausgeführt, schützt ein Sturzhelm nicht vor dem Stürzen, jedoch hilft er, schwere Kopfverletzungen zu vermeiden. Ihrer Logik folgend müsste man denken: ich trage einen Sturzhelm und bin nun doch gefallen, der schützt ja nicht! Also ist er nichts wert. Aber da täuschen Sie sich gewaltig und genauso ist es mit der Impfung. Wenn sie vor dem Schlimmsten schützt, dann ist sie sehr wirksam. Und bisher sind kaum Nebenwirkungen bekannt, außer die modernen Legenden von der Bekannten vom Schwager der Nachbarin…

        • lillli80

          @esmeralda. Wenn die impfung nicht vor infektion schützt, sondern nur vor einem schweren verlauf, warum werden dann 12jährige zur impfung gedrängt, wenn das risiko eines schweren verlaufs verschwindend gering ist? Versteh mich nicht falsch. Bin geimpft und geboostert, aber die impfung ist einfach schon lange nicht mehr up to date und jegliche drangsalierungen für U20 müssen sofort aufhören….das ist die hässlichste seite, die die politik derzeit zeigt.

          • esmeralda

            @lilli80, möglicherweise weil es auch schwere Verläufe und Nachwirkungen von Infektionen bei Kindern gibt. Die Infektionsstatistik zeigt ja, dass sehr viele Kinder positiv sind. Wir wissen, dass die Impfung derzeit die einzige Hilfe gegen schwere Verläufe ist. Bei Omikron sind sehr viel mehr Kinder von schweren Verläufen betroffen als früher bei Delta

          • lillli80

            @esmeralda. Ich weiss nicht, wo du deine infos her hast, die du hier raushaust. In wissenschaft und forschung ist selten alles so schwarz und weiss wie es von dir, den medien und der politik dargestellt wird. Kinder profitieren von einer impfung mit diesem impfstoff nicht in diesem ausmass, wie etwa Ü60 und es gibt auch impfnebenwirkungen, die dann ehemals gesunde kinder treffen. Wir könnten es long-impfung nennen…das wird ausgeblendet, da ja alles so schön schwarz und weiss ist…

        • jennylein

          @esmaralda

          Dann such mal eine Studie oder auch nur eine Statistik, die beweist, dass die Impfung bei Omrikon einen Einfluss auf den Verlauf der Infektion hat. Ich lass mich überraschen ob du da erfolgreicher bist bei der Recherche als ich.

          Wenn nicht, dann ist den Post genauso eine Legende von der Bekannten vom Schwager deiner Nachbarin…

    • batman

      Der weiß ja nicht mehr was er da zusammenfabuliert

    • andimaxi

      @batman – dafür gibt es keinerlei wissenschaftlichen Beweis. Das sind nur Vermutungen. Ich vermute, das ein Glas Milch gleich viel vor Corona schützt wie die Impfung.

    • leser

      Batman
      Ja und?
      Das hat der experte thommi ja ausreichend erklärt

  • goggile

    WER SOLCHE LEUTE NOCH WEITERHIN WÄHLT IST MITSCHULD AN DER AKTUELLEN KATASTROPHEN LEBENSQUALITÄT!

    WIR WOLLEN FREIHEIT, KEINEN ZWANG UND WEDER VORSCHRIFTEN!

    DAS MORGENGIPFELE MUSS MAN BEI DEN IMMER WIEDERKEHRENDEN NEGATIVSCHLAGZEILEN HOCHSPEIBN!

    FANGT AN ZU LEBEN!

    SCHANDE!

  • aufmerksamerbeobachter

    noch nie dagewesen, keine Impfung in der vergangenen Geschichte hatte so schlechte Erfolgswerte wie die Covid-Impfung. Noch nie haben Experten, Wissenschaftler und Politiker falsche Versprechungen und Aussagen getätigt wie heute.
    Frage: wie hoch ist der Anteil der Geimpften die Positv sind?

    • andreas

      Na ja, geschichtlich scheinst du nicht besonders sattelfest zu sein, macht aber nichts, manche Impfgegner haben weit größere Defizite.

      Aber zur Erklärung, keine Impfung hat je zu 100% geschützt und dass Geimpfte positiv sind, hat keine große Relevanz, da sie seltenst ins Krankenhaus müssen und die Infektion zuhause absitzen.

      Da der Impfstoff in Rekordzeit entwickelt wurde, was durch massiven Einsatz von Geldern und Ressourcen möglich war, ist es durchaus verständlich, dass nicht alles zu 100% eintrifft.
      Es gab die Möglichkeit schnell mit Risiko oder langsam mit mehr Sicherheit.

      Langsam mit mehr Sicherheit hätte dazu geführt, dass wir länger in den Lockdown hätten müssen und die wirtschaftlichen Tätigkeiten noch länger eingeschränkt gewesen wären.
      War eigentlich keine Alternative, da uns dann China wirtschaftlich noch mehr unter Druck gesetzt hätte, da sie durch ihr autoritäres Regime weit mehr und effizientere Möglichkeiten haben, eine Pandemie zu bekämpfen.

      Da du ja anscheinend eine Gegner der Impfung bist, was wäre deine Alternative gewesen?
      Alles schlecht zu reden, kann man natürlich machen, es wäre aber nicht ungeschickt, wenn man auch eine Vorschlag hätte, wie es anders gehen würde.

    • heracleummantegazziani

      Ihre Behauptung zur Wirkung der Corona-Impfung ist falsch. Auch Grippeimpfungen (auch in diesem Fall bekämpft man ein Coronavirus) haben in absoluten Zahlen eine geringere Wirkung als die Impfstoffe z.B. gegen die klassischen Kinderkrankkeiten. Das hängt mit der Mutationsfähigkeit der verschiedenen Virenstämme zusammen. Mit der enormen Mutationsfähigkeit der Coronaviren ändern sich auch die Voraussetzungen und demnach auch die Aussagen von Wissenschaftlern und in der Folge Politikern, das sollte schon klar sein.
      Bezüglich der Frage zum Anteil der positiven Geimpften begehen Sie einen typischen Prävalenzfehler. Da die Impfstoffe keinen hundertprozentigen Schutz bieten (das war von Anfang an klar) ist es logisch, dass bei steigender Zahl an Geimpften auch die Impfdurchbrüche steigen. Nur ist der Anteil an positiven Geimpften immer noch geringer. Sie müssen bei einem Vergleich Geimpfte/Ungeimpfte nämlich immer die Gesamtanzahl der jeweiligen Gruppe im Verhältnis betrachten.
      Abgesehen von der Tatsache, dass die Impfungen auch gegen Omikron immer noch vor Ansteckung schützen und nicht „nur“ vor Hospitalisierung, bzw. schwerem Verlauf. Nach dem Booster sind die Werte sogar annähernd so wie anfänglich gegenüber dem Wildtyp (also ca. 90%). Insofern ist der Artikel in diesem Punkt falsch (oder die Aussage von Widmann, wenn er sie so getätigt hat).
      https://www.dw.com/de/faktencheck-ist-omikron-f%C3%BCr-geimpfte-ansteckender-als-f%C3%BCr-ungeimpfte/a-60351419

      • batman

        Wegen der schnellen Mutation der Coronaviren wird es nie eine effektive Impfung dagegen geben weil man mit der Entwicklung eines Impfstoffs zeitlich immer weit hinterherhinkt.

      • ronvale

        Danke für diese klaren Ausführungen.

        Leider werden diese bei den Aluhutträgern hier nichts bewirken… Perlen vor Säuen, welche lieber an Hokuspokus und Globuli weiter glauben als dass diese mit Argumenten zu überzeugen wären.

        • heracleummantegazziani

          Das ist mir schmerzlich bewusst, aber wenn man falsche Aussagen einfach so stehen lässt, glaubt vielleicht der eine oder andere daran, der nur unsicher ist. Die Aluhutträger, von denen es auch hier eine Menge gibt, sind sowieso nicht für Fakten zugänglich.

  • unglaublich

    Wieso das denn? Wieso sollten sich Geboostert testen lassen, sie sind doch sicher, oder?

  • criticus

    Herr Widmann, eine nicht nachvollziehbare Entscheidung. Da ist jemand 3x geimpft und darf sich kostenlos testen lassen und die anderen müssen bezahlen. Wäre es da nicht besser für alle verbilligte Testmöglichkeiten (wie im Ausland) zur Verfügung zu stellen. Manchmal frag ich mich schon, von welchen „Fachleuten“ wird Herr Widmann beraten, oder beschließt das die Landesregierung im stillen Kämmerlein wie immer?
    Wenn jetzt die Ansteckrate so hoch ist, dann könnte man ja gewisse Regeln zurücknehmen und die „gesunden nicht geimpften Personen“ wieder an die Arbeit lassen.
    Was sagt ein Prof. Gänsbacher dazu?

  • andimaxi

    Warum um alles in der Welt sollten Geboosterte sich testen lassen? Die dreifache Impfung ist doch der totale Schutz. Impfen schützt, Impfen ist der Game-Changer.
    Tests braucht es da nicht mehr. Die dreifache Impfung ist der definitive endgültige Schutz für sich selbst und für andere.
    Hat Widmann das immer noch nicht verstanden?

    • yannis

      @ndimaxi,
      der Widmann und die pro Impfer hier wissen so allmählich nicht mehr wie sie ihre Geschichten der Vergangenheit noch aufrecht erhalten können.
      So geht es halt, die Beine der Unwahrheiten werden halt immer kürzer.

      • ketihr.

        Yannis dai dai…. Erzähl mal über die Unwarheiten der NoVax… kom schon, denk nach und fasse zusammen was da so verbreitet wurde?!
        der Widman, der Widman, hat der was erfunden? ist Corona nur in Südtirol? als ob er daran schuld ist..
        Ok.. einige entscheidungen sind sehr fragwürdig.
        Ok.. die Impfung schützt sich vor Ansteckung und nich 100% vor schw.Verlauf.. aber sie wirkt..

        Aber hier alle Tage alles dummschwätzen? was bist du für ein Typ?
        selbst geimpft und hier rumheucheln?
        Lügen? keiner Kann in die Zukunft sehen, Wissenschaft lebt von Studien, Versuchen, Tendenzen… Man hat nie 100%ige Sicherheit

        Aber du scheinst die zu haben… alle Tage.

        Ich würde dich wählen. Ich wäre gerne DU.

        • yannis

          Oh,
          Wieder Mal der Lärm derer die sich getroffen fühlen.

          • ketihr.

            du schreibst Pro Impfer, ich bin geimpft und auch dafür dass sich die Bevölkerung impfen lässt. Ich stehe dazu!

            Du bist nur ein Heuchler der sich impfen lässt, alles schlecht redet und meint für Alles die Lösung zu haben.
            Hintenrum blöd reden, Alles anzweifeln kann jeder..

            Musstest du in deinem Leben jemals eine wichtige Entscheidung treffen und deinen Kopf dafür herhalten?

      • batman

        @yannis
        Der Biobauer mit der Genspritze

      • andimaxi

        @yannis: ja das kommt mir auch vor. die impflobby und ihre mitläufer liefern überhaupt keine argumente mehr sondern reagieren auf fragen und einwände nur mehr beleidigend und aggressiv. würd ich auch, wenn ich so langsam draufkommen würde, dass ich mich hab zwei jahre ver…..en lassen.

    • ludwigastner

      Keine oder doch Rosinennoggis?

  • sigo70

    Schon interessant, wie mit Idealismus herumdiskutiert wird ob diese Impfung jetzt wirkt oder nicht. Natürlich wirkt sie, sonst wären im Krankenhaus wohl weit mehr Patienten. Ob sie in bestimmten Nichtrisikogruppen mehr schadet als wirkt und ob dieser Impfdruck gerechtfertigt ist, ist wieder eine andere Frage. Die Statistiken der nächsten Jahre über Krankheit und Sterblichkeit werden darüber hoffentlich Aufschluss geben. Meiner Meinung wäre es da aber sinnvoll, wenn ein Kontrollgruppe an Ungeimpften übrigbleiben würde.

    • ketihr.

      dann können wir uns zeitgleich die Statistiken wie sich Mobile und W-Lan Funknetzte, Pestizide, Genveränderte Nahrung, Abgase, Socialmedia und internetsucht, Microplastik und weiss der Teufel was noch… sich auf den Mesnch und unsere Umwelt auswirken betrachten….

      • yannis

        Siehst Du, es gibt eine ganze Menge an Problemen die möglicherweise langfristig mehr negative Auswirkungen auf die Gesellschaft u. Umwelt haben werden als dieses Virus dass z.Z. als ideales Ablenkungsmanöver dafür sehr willkommen ist

        Man könnte meinen, es gäbe keine anderen Probleme, die unsere Politiker zu lösen hätten.
        Schuldenberg, Hyperinflation, kaputtes Gesundheitssystem, drohende Energiekrise usw. usf.

    • heracleummantegazziani

      Die Statistiken geben jetzt schon Aufschluss, da muss man gar nicht abwarten. Die Kontrollgruppe bleibt übrigens sowieso übrig, denn ein kleiner Prozentsatz wird sich jeder Form von Empfehlung oder Anordnung irgendwie entziehen. Sieht man ja gut an den zahlreichen gefälschten Impfbescheinigungen, die auftauchen.

      • seta

        Ich bewundere aufrichtig und sogar ein bisschen neidisch die Geduld , Souveränität und stoische Ruhe von heracleummantegazziani. Ich muss leider gestehen, dass meine persönliche Schmerzgrenze für ignorante, beleidigende, banale, oberflächliche, kontraproduktive und einfach nur dumme Kommentare ohne jegliches wissenschaftliche, klinische, logische (und grammatikalische…) Fundament mehr als erreicht ist. Hut ab vor deinem Idealismus, meiner muss leider dringend geBOOSTERT werden.

        • heracleummantegazziani

          Sich aufzuregen bringt eh nichts. Die Aluhüte erreicht man sowieso nicht, aber deren Schund unwidersprochen stehen zu lassen, wäre fast wie eine Bestätigung und diese Genugtuung sollte man diesen verschrobenen Typen nicht lassen.
          Bis 10 zählen bevor man kommentiert, ist manchmal hilfreich stoisch zu bleiben:)

  • eierkopf

    Herr Widmann ,wie geht es den Corona-Suchhunden?

  • keinpolitiker

    Der beste Satz, „um den Zusammenbruch des normalen Lebens zu verhindern“

    Das normale Leben ist schon lange zusammengebrochen Herr Widmann, vielleicht nicht für euch Politiker und die priviligierte Kaste, aber für sehr sehr viele Menschen.

    Wenn man so einen Satz sagt, bestätigt das nur, dass ihr Politiker in einer anderen Welt lebt.

    • studierter

      Kommt schon auch drauf an, was man unter Zusammenbruch versteht. Also ich hab keine Lust auf einen Zusammenbruch indem zum Beispiel die Versorgung mit Lebensmitteln und Enegie nicht mehr garantiert ist.
      Da verzichte ich für eine Weile lieber auf Festivitäten Bar- und Restaurantbesuche

  • apfel

    So ein Schwachsinn…wenn ich Genesen bin und erst jetzt meine 1ste Dosis bekommen habe darf ich mich ja noch nicht boostern lassen.

  • diplomat

    ENDLICH FREIHEIT FÜR ALLE.
    UNGEIMPFTE BEZAHLEN SICH EINE NOTWENDIGE COVID-BEHANDLUNG SELBST ODER BEZAHLEN HÖHERE KRANKENVERSICHERUNGSBEITRÄGE WIE IN KANADA.

  • na12

    Ihr habt keine Ahnung, wie das Ganze ohne Impfung ausgegangen wäre. Die Novax haben von denen profitiert, die sich 3mal haben impfen lassen. Ich würde diese Schlaumeier, die sich eigens infiziert haben, in 3 Monaten boostern.

    • lillli80

      @na12. Können wir festhalten, dass niemand irgendeine ahnung hat, was gewesen wäre, wenn? Nicht der studierteste experte…nicht du…nicht ich…niemand. Deshalb geht mir diese klugscheisserei von politik und experten dermassen auf den senkel…
      Bis heute weiss niemand ob die normalen stoffmasken oder chirurgischen masken irgendeinen effekt hatten oder haben…trotzdem werden kinder dazu gezwungen, diese zu tragen, obwohl genausowenig irgendjemand weiss, was das ganze theater in den köpfen der kinder bewirkt. Niemand.

  • andreas

    @leswr
    Du scheinst ja ein ganz helles Köpfchen zu sein. Du liest mehr aus einem Text, als ich geschrieben habe. Wo habe ich z.B. geschrieben, dass ungeimpfte keine Steuern zahlen?
    Die Reichsbürger laufen zum BM und erklären ihm das, z.B. in Villanders oder Ahrntal, deren Zahl ist aber überschaubar.
    Du solltest dir effektiv einen Schreiberling kaufen, den du dann wie einen Hund halten kannst, du selbst schreibst so gut wie nur kompletten Schwachsinn.

    @lilli80
    Glaubst du wirklich, dass mir nicht klar war, was du mit deiner ersten Frage bezweckst?

  • dulcinea

    @andreas: Du bist in Wirklichkeit eine Frau und im Bildungswesen tätig, stimmt’s?

  • batman

    Zu welcher Normalität will der Herr Widmann zurück? Diese Welt ist ein Irrenhaus und Italien mitvdiesen Politiker n das Zentrum

  • dulcinea

    @andreas: Oder bist du ein advocatus diaboli – von der ST gesponsort? Mann, du machst mich so neugierig…. zu gern würd ich dir da draußen im richtigen Leben mal gegenüber stehn.

  • dulcinea

    🙂 Wie sollte/könnte ich das wissen? Find ihn eben auch total überspitzt – wenn er denn echt ist, wäre ein richtiger Disput mit ihm doch höchst köstlich!

  • dulcinea

    Also doch: Advocatus Diaboli par excellence. Jetzt weiß ich wenigstens, wie ich deine Statements einordnen kann.

  • esmeralda

    Freunde der Blasmusik habt ihr das Video auf La7 gesehen? Diese Novaxler sind wirklich lustig-schaurige Gesellen. Der kleine Kickl kommt auch vor frisch mit Pferdeentwurmungsmittel geboostert, volle Pulle!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen