Du befindest dich hier: Home » Chronik » 358 neue Corona-Fälle

358 neue Corona-Fälle

Foto: lpa/pexels

In den letzten 24 Stunden wurden 549 PCR-Tests untersucht und dabei 41 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 317 positive Antigentests.

Bisher (02.01.) wurden insgesamt 782.098 Abstriche untersucht, die von 276.533 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (01.01.): 549

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 41

Gesamtzahl der positiv getesteten Personen: 103.813*

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 782.098

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 276.533 (+160)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.753.407

Durchgeführte Antigentests gestern: 3.906

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 317

Nasenflügeltests, Stand 01.01.: 1.309.431 Tests gesamt, 4.570 positive Ergebnisse, davon 2.153 bestätigt, 456 PCR-negativ, 1.961 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Anzahl der positiv Getesteten vom 01.01.2022 nach Altersgruppen:
0-9: 26 = 7%
10-19: 52 = 15%
20-29: 95 = 27%
30-39: 62 = 17%
40-49: 45 = 13%
50-59: 50 = 14%
60-69: 18 = 5%
70-79: 4 = 1%
80-89: 6 = 2%
90-99: 0 = 0%
100+: 0 = 0%
Gesamt: 358 = 100%

 

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 76

Anzahl der Covid-Patientinnen und Patienten in privaten konventionierten Kliniken (postakut): 58 (Stand 30.12.2021 19:00 Uhr)

In Gossensaß untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 20

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 18

Verstorbene: 1.308 (+1)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 6.226

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 185.017

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 191.243

Geheilte Personen insgesamt: 97.751 (+724)

* Die Anzahl der gestern (01.01.) kommunizierten positiv getesteten Personen wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 103.456 auf 103.455 korrigiert.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (13)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • alexius

    Die Pandemie ist beendet, leider der Impfstoff nicht aufgebraucht. Oder bin ich auf dem Holzweg?

  • emma

    alexj.. di pandemie muss ewig weitergehn, menschen mùssen hòllenangst haben, das tut gut, so wie im mittelalter, man muss vom satan, der kirche kuschen und flehen, kapito deppen!!

    • bohemian

      Sieh an, sieh an, Userin emma, die Satirikerin!
      Oder ist Ihr Geschreibsel ernst gemeint? Ist man bei Ihnen ja nie ganz sicher, bei dem ganzen geistigen Dünnschiss welchen Sie so alle Tage absondern!

  • yannis

    Pfizer & Co. haben bei ihren Impfstoffen Eigenschaften und Wirkungen angepriesen, die fast alle nach und nach zurückgenommen werden mußten.
    Aus unternehmerischer Sicht ist deren Vorgehen nachvollziehbar. Es handelt sich um gewinnorientierte Unternehmen – nicht um die Caritas.

    Bei der Gelegenheit möchte ich daran erinnern, daß es am Anfang der Impfkampagne hieß: Zweimal Pieksen und alles wird gut.
    Das war eine Selbstauskunft über den Impfstoff von BionTech.
    Die immunisierende Wirkung werde etwa zehn Jahre anhalten, hieß es.

    Nun ja, es gibt fast keine immunisierende Wirkung.
    Erst im November 2021 gab das BionTech zu. Dabei gab es diese Erkenntnis bereits seit Juni 2021 in Israel.

  • joe

    @Yannis . Schschscht nicht so laut ! Wehe das liest ein militanter proVaxler 😉

  • seta

    Ist es tatsächlich möglich, dass es immer noch Leute gibt, die das primäre Konzept der Corona- Impfung als „Schutz vor schweren Infektionsverläufen“ nicht verstanden haben? Die Erleuchtung kommt dann vielleicht mit dem Osterhasen. Gerüchten nach kann nämlich nicht einmal der die absolute Garantie bringen, zu 100% vor einer Erkrankung gefeit zu sein. Humanmediziner machen prognostische sowieso keine 100% – Versprechungen, unabhängig von Covid oder anderen Pathogenen. Das überlassen sie den „Wunderheilern“!

  • diplomat

    @ Yannis ab 35 Jahre muss die absolute Impfpflicht her oder Krankenhausbehandlungen im Covid Fall selbst bezahlt werden. Unter 35 bin ich immer gegen eine Impfpflicht gewesen! Leider haben die Politiker keine E*** um das klar zu komunizieren. Eine selche Entscheidung wäre nachvollziehbar …

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen