Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Über 46.000 Impfungen

Über 46.000 Impfungen

Foto: LFV

Mit Stand Sonntag 20.00 Uhr haben sich insgesamt 46.578 Personen impfen lassen. Die Zahlen und Fakten.

+++ UPDATE SONNTAG 21.00 UHR +++

Um 20.00 Uhr ging das große Impfwochenende „Südtirol impft“ mit insgesamt 46.578 durchgeführten Impfungen zu Ende.

Die meisten Impfdosen wurden in der Messe Bozen (7.517) verabreicht, gefolgt vom Impfzentrum in der Neuen Klinik (3.189) und dem Impfzentrum in Auer (1.836).

In den Gesundheitsbezirken Meran, Brixen und Bruneck wurden im Impfzentrum der Kaserne Julia 1.589, dem Zentrum Don Bosco 1.359 bzw. dem Michael-Pacher-Haus 1.364 die meisten Impfungen durchgeführt.

Generaldirektor Florian Zerzer:

Es war wichtig, jetzt schnell zu reagieren und zu boostern, auch weil wir in letzter Zeit immer wieder Impfdurchbrüche verzeichnet haben. Gerade deshalb ein riesengroßes Dankeschön allen Mitarbeitern und Helfern, die erneut gezeigt haben, wie leistungsbereit und einsatzfreudig sie sind. Sie haben diese Aktion möglich gemacht. Danke auch den unzähligen Partnern, die mitgearbeitet haben.

Aktuell sind die Informationen, wieviele Erstdosen verabreicht worden sind, nicht vollständig verfügbar. Wir gehen von ca. 12% aus.“

+++ UPDATE Sonntag 18.30 Uhr +++

Mit Stand Sonntag 17:00 Uhr haben sich insgesamt 43.710 Personen impfen lassen.

Die meisten Impfdosen wurden in der Messe Bozen (7.218) verabreicht, gefolgt vom Impfzentrum in der Neuen Klinik (2.850) und der Universität Bozen (1.659).

In den Gesundheitsbezirken Meran, Brixen und Bruneck wurden im Impfzentrum der Kaserne Julia 1.520, dem Zentrum Don Bosco 1.266, bzw. dem Michael-Pacher-Haus 1.290 die meisten Impfungen durchgeführt.

DAS HABEN WIR BERICHTET

Der „Impfsonntag“ im Rahmen der großen Akion „Südtirol Impft“ ist planmäßig angelaufen.

Die Auslieferung der Impfstoffe hat problemlos funktioniert, so dass alle beteiligen Impfzentren pünktlich um 8:00 Uhr für die Bevölkerung öffnen konnten.

Bis 11:00 Uhr sind insgesamt 6.314 Impfdosen verimpft worden, damit sind seit Beginn der Aktion insgesamt 35.910 Südtirolerinnen und Südtiroler geimpft worden.

Bis jetzt werden keine nennenswerten Wartezeiten gemeldet. Im größten Impfzentrum des Landes in der Messe Bozen, in der Uni Bozen sowie auch in den anderen Impfzentren in allen Landesteilen können sich bereits jetzt Kurzentschlossene ohne Vormerkung impfen lassen.

Einzige Ausnahme ist das Impfzentrum in der Neuen Klinik in Bozen, hier sollten derzeit nur Personen mit Termin hingehen und erst ab 14.00 Uhr den freien Zugang nutzen.

Der Sanitätsbetrieb ruft dazu auf, eines der zahlreichen Angebote der Aktion „Südtirol Impft“ zu nützen und sich die Auffrischimpfung – 5 Monate nach der letzten Impfung – beziehungsweise die erste Impfung verabreichen zu lassen.

Foto: LFV

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (15)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen