Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Recht auf Wohnen

Recht auf Wohnen

Foto: Ludwig Thalheimer

Im Rahmen das Caritas-Aktionstages zum Thema „Alle haben ein Recht auf Wohnen“ am Samstag, den 6. November, organisiert youngCaritas gemeinsam mit weiteren Organisationen und Jugendgruppen Flashmobs in mehreren Südtiroler Ortschaften, um auf die Nöte von Menschen mit Wohnproblemen aufmerksam zu machen.

Der Aktionstag findet auch heuer wieder statt der großen Gebrauchtkleidersammlung statt und bietet Pfarreien und Freiwilligen zahlreiche Möglichkeiten, sich für ihre Nächsten einzubringen.

Zugleich ist dieser Tag der Auftakt zur Caritas-Woche und damit zur Sensibilisierungs- und Spendenkampagne „Not ist näher als du denkst“, die am 14. November mit dem Caritas-Sonntag endet.

In Bozen organisiert youngCaritas am Mazziniplatz von 9.30 – 13.30 Uhr zusätzlich einen Infopoint und eine Ausstellung zum Thema „Wohnen“.

Weitere Flashmobs in Bozen:

  • Talferwiesen nahe der Bar Theiner von 9.30 – 13.30 Uhr, organisiert von youngCaritas und Kolpingjugend
  • Dominikanerplatz vor der Dominikanerkirche, 10 – 12 Uhr, organisiert von der Jugendgruppe der Pfarrei
  • Firmianplatz, 14 – 17 Uhr, organisiert von Volontarius

Flashmobs in Meran

  • Sandplatz vor und in der Jugendkirche, 9 – 12 Uhr, organisiert vom Jugenddienst Meran und youngCaritas
  • Brunnenplatz vor und im Jugendtreff Obermais, 10 – 16 Uhr, organisiert vom Jugenddienst Meran

Nähere Informationen zum den Flashmobs finden Sie unter https://www.youngcaritas.bz.it/taetigkeiten/aktionen/aktionstag-zum-thema-recht-auf-wohnen.html.

Informationen zum Caritas-Sonntag und zum Thema Wohnen sind unterhttps://bit.ly/2YmFCBw abrufbar.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (1)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • watschi

    ich höre immer nur rechte. wie ist es denn mit den pflichten? alkoholtheraphie? sauberkeit? benehmen? respekt vor einrichtungen? arbeitswilligkeit? nicht jeder obdachlose ist unschuldig zum handkuss gekommen. es gibt darunter auch viele sozialschmarotzer. diese gehören abgeschoben

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen