Du befindest dich hier: Home » News » Die Spitals-Regeln

Die Spitals-Regeln

Neue Klinik Bozen

Wann werden Krankenhauspatienten auf das Coronavirus getestet? Und müssen die Besucher den Green Pass vorlegen? Das Land schafft Klarheit.

Von Matthias Kofler

Seit dem 6. August müssen Personen, die ein Restaurant, ein Museum oder eine andere öffentliche Veranstaltung besuchen wollen, den Grünen Pass vorweisen. Nur wenn sie geimpft, getestet oder genesen sind, wird ihnen der Zutritt gewährt. Doch wie sieht es in Südtirols Krankenhäusern aus: Reicht dort eine Temperaturkontrolle aus, um Zugang zu erhalten? Dies wollte die Freiheitliche Ulli Mair mittels einer Landtagsanfrage in Erfahrung bringen.

„Ähnlich wie beim Aufsuchen der Innenräume eines Restaurants müssen auch die Nutzer und Nutzerinnen der Krankenhaus-Mensen in allen sieben Spitälern beim Zutritt den Grünen Pass vorweisen können, ansonsten wird ihnen der Zugang verwehrt“, schreibt Sanitätslandesrat Thomas Widmann in seiner Antwort. Die Einhaltung dieser Regelung werde vor Ort kontrolliert. Bei allen Verdachtsfällen im Krankenhaus und bei allen Notaufnahmefällen wird hingegen ein Covid-19-Test durchgeführt. Getestet werden alle Patienten vor ihrer stationären Aufnahme.

Bei Patienten, welche die Erste Hilfe aufsuchen und bei denen ein klinischer Verdacht einer Covid-19-Infektion besteht (das heißt nach Kontakt mit Covid-Patienten, Einreise aus Hochrisikogebieten oder Risikoumfeld, Quarantäne, Symptome in den letzten 15 Tagen wie Fieber, Atemnot, Gliederschmerzen, Müdigkeit, Durchfall, Geschmacksverlust, Schwäche, unspezifische Bauchschmerzen, unspezifische Gelenksschmerzen, Kopfschmerzen), wird ebenfalls ein Test durchgeführt.

Laut Widmann müssen die Begleitpersonen der Patienten der Notaufnahme sowie die Besucher der Patienten den Grünen Pass vorweisen. „In Südtirols Krankenhäusern wurden entsprechend der epidemiologischen Situation der Pandemie etliche Barrieren im Sinne von organisatorischen, personellen und strukturellen Maßnahmen gegen die Verbreitung des Virus SARS-CoV-2 eingerichtet“, betont der Gesundheitslandesrat.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (31)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • batman

    Ohne Cov-ID kommt man nicht rein.

  • markp.

    Vielleicht muss man jetzt den GreenSpass vorweisen, aber bis vor kurzem konnte man als Begleitperson ohne Temperaturmessung und ohne Test ganz einfach rein und durchs ganze Spital spazieren. Und das iat kein Gerücht, das ich streue, sondern habe ich selber gemacht. Ich musste Kleidung zu einem Verwandten ins KH bringen und wurde ohne Test oder Fiebermessen reingelassen und konnte von unten bis nach oben, durchs ganze neue und alte Krankenhaus wandern. (weil ich mich verlaufen hatte), an den Covidststionen vorbei bis zur Beobachtungsstation. Ich wäre ohne Probleme bis zu den Patientenzimmer durchgekommen, habe mich dann doch entschlossen auf eine Pflegerin zu warten.

    • steve

      Nein wie furchtbar dabei hätt es ja so viel Sinn gemacht sich bei einem Covid Patienten ins Bett zu legen…

      • alsobi

        @steve, dein Ignoranz kennt wohl keine Grenzen. Ganz der Anderle halt.

      • markp.

        @steve

        Obwohl du schnell ausfallend wirst und beleidigend, versuche ich es dir im Guten zu erklären. Aber ob dein Gehirn es auch versteht, habe ich meine Zweifel:

        Seit Monaten verteilt die Sanität und Politik Horrorvorstellungen. In bestimmte Lokale und zu bestimmten Veranstaltungen durfte man seit Monaten nur getestet oder mit greenpass rein.
        Und genau an dem Ort, wo es am meisten Sinn macht, dass nicht noch mehr Gefahr von aussen reinkommt, kann man sich ohne Testen und ohne Fiebermessen bewegen.
        Wenn für dich das normal ist, bitte. Aber dann soll sich keiner wundern – auch kein Impffanatiker wie du – , wenn die Leute die Politik und Sanität nicht mehr ernst nehmen.

        • fakt60ist

          markp.du sprichst mir aus der Seele. Nur eines muss gesagt werden. Der Sanität selbst kann in diesem ganzen Pandemiewahnsinn nicht die Schuld gegeben werden. Nein, sie sind die Hauptleidtragenden!!! Werden auch nur gezwungen schön das umzuseten was ihnen von Oben befohlen wird. Stell dir mal vor, wenn Bedienstete in der Sanität sich öffentlich so äußern dürften wie wir…nicht auszudenken was dann los wäre. Das gesamte Pflegepersonal in der Sanität ist nur zu bewundern, Dank gebührt ihnen, Bitte gebührt ihnen das sie die Kraft und die Nerven haben das alles durch zu stehen. Wie gesagt markp. , wenn all diese die in der Sanität arbeiten nicht gezwungen worden wären zu impfen, dann würde sich die Frage noch viel mehr stellen, warum sich ausgerechnet beim Gesundheits Fachpersonal soooo..viele nicht geimpft hätten? Warum eigentlich? Wer hat da mehr Erfahrung? Das Gesundheitspersonal oder die Politiker? Für mich ist das das selbe, als wenn ich einen Elektriker brauche, und desswegen zum Bäcker gehe!

    • silberfuxx

      Ja und? Höchste Zeit dieses hysterischen Getue zu beenden…..

  • andreas

    Auch der fanatischste Impfgegner sollte wenigstens so viel Anstand haben, die Regeln in einem Krankenhaus zu akzeptieren, ohne dass hinter jeder Tür ein Wachmann steht.

    Da aber für einige der Widerstand zur Obsession geworden ist, könnten die sich vertrauensvoll an die Zuständigen im Gebäude W wenden, da ihnen durchaus geholfen werden kann, auch Zwangsvorstellungen und Verfolgungswahn sind heilbar.

    Keine Ahnung wie hoch der %satz ist, doch einige viele scheinen wirklich nur noch in ihrer eigenen Welt zu leben, wo Sanität und Staat die Gegner sind, welche bekämpft werden müssen.

  • fliege

    Kann die worte von @markp. nur bestätigen. War im letzten jahr oft im krankenhaus mit meinem vater, nie eine kontrolle, höchstens der temperatur. Vielleicht ist es jetzt seit dem 15. aber auch anders…..

  • nochasupergscheiter

    Hallo andreas! Du tust hier täglich eigentlich auch nichts konstruktives ausser gegen irgendwelche ungeimpfte zu wettern… Auch von Steve hier nur ein komischer Kommentar zu lesen…
    Die landtagsanfragte diente wohl einem Zweck der mir schon klar ist, wurde aber wieder so beantwortet, dass eigentlich wieder klar ist alles ist ok im heiligen Land tirol… Und nichts ist ok…
    Notfälle sind sicher covid Patienten bis jemand Zeit und Lust hat zu testen…
    Schon lange beanstanden Wissenschaftler die inkompetenz der Verantwortlichen in gewissen. Bereichen, dass es nur mehr schwarz und weiss gibt und dass wir uns eigentlich seit Monaten im Kreis bewegen mit den üblichen nutzniessern und gelackmeierten…

    Aber hier im forum gibt’s bei manchen eben auch nur den üblichen Streit und nichts konstruktives…
    Danke übrigens markp für deinen Kommentar

    • andreas

      Steht an jeder Einfahrt der Mebo eine Kontrolle, um die Führerscheine zu kontrollieren oder stehst du den ganzen Tag vor der Gefriertruhe um zu kontrollieren, dass deine Kinder nur ein Eis am Tag essen, wie du ihnen erlaubt hast und nicht mehrere nehmen?

      In einer zivilisierten Gesellschaft sollte es möglich sein, dass Regeln auch ohne ständige Kontrolle eingehalten werden.
      Anscheinend gilt diese Annahme aber nicht für Impfgegner, da sie ihrer Meinung nach ja einen berechtgten Grund für Widerstand haben, warum, konnte bis jetzt aber noch keiner schlüssig erklären.

      Deine Argumentation, sofern man es überhaupt als solche bezeichnen kann, besteht aus irgendwelchen mysteriösen Vorwürfen von irgendjemanden, der irgendwas gesagt hat und steht in der von batman in nichts nach.

    • heracleummantegazziani

      Sie stellen wieder Behauptungen auf, für die Sie natürlich keine Belege haben. Das ist ein Wesensmerkmal all derer, die in der Parallelwelt leben.
      Wenn Sie sich als Gelackmeierter fühlen, tun Sie einfach etwas Vernünftiges dagegen. Sie haben die Möglichkeit.

    • yannis

      @nochasupergscheiter,

      Danke ! schließe mich Deinen und markp.’s Kommentar an.

  • anderle

    Ach Anderle…. bis afn Nomen isch ba dir ned viel zu gebrauchen. Und wie gscheid du a daherschreibsch….. gonz viel konnsch du ned ausser Haus kemmen. Susch kannsch nie so an stuss zombrengen.

  • robby

    Ich mache dem Widmann den Vorschlag ein ganzes Gebäude für Impfgegner zu reservieren. Sei es Patienten als auch Ärzte und Pfleger. Alle ungeimpft. Dann können sie unter sich bleiben und 24 Stunden schwurbeln.
    Wer es überlebt ist dann ja fein heraus.
    Der Rest – wen kratzt‘s?

  • robby

    @yannis, mir Solls Recht sein. Impfgegner müssen nicht tot sein. Mir genügt‘s wenn sie‘s Maul halten

    • yannis

      Also ist jemand, der nach Deiner formulierung ein Impfgegner ist, wenn er „schweigt und geniesst“ dann genau so ungefährlich wie ein braver Systemmitläufer ?

    • markp.

      @robby

      Was kommen hier du und Andreas ständig mit dem Thema Impfgegner? Uli Mair die die Frage gestellt hat, und die ist keine Impfgegnerin.
      Und alle hier, die ihre Erfahrungen aus dem KH erzählt haben, haben sich auch nicht geoutet, daß sie Impfgegner sind.
      Hier geht es beim Thema KH nullkommanix um Impfgegner oder Impfbefürworter.
      Was Euer Hirn so dermaßen verblendet, möchte ich mal wissen.Nein, lieber möchte ich es nicht wissen. Schrecklich dass man in der Lage ist, so dermaßen untollerant zu hassen.
      Genau Ihr beiden (und den steve und den mannik kann ich auch noch dazunehmen) die so dermaßen alle Impfgegner über einen Kamm scheren, verunglimpfen und beleidigen, argumentieren genauso populistisch wie der Wirth-Anderlan. Sprich ihr seid genauso schlimm.

  • sonderweg

    Als ich vor einigen Monaten im Krankenhaus Bozen war wurde der Green Pass nicht kontrolliert. Jeder hätte auch nur eintreten können zum reinen Kaffetrinken. Die Ärzte trugen auch bei mir die Maske unter dem Kinn auch teils während der Visite.

  • eiersock

    Ols a Witz
    In der Mensa werd der GP nimmer kontrolliert! Wor a mol!
    Bun betreten des KH wern in Personal a nit der GP kontrolliert!
    Wia konnmen s Gegenteil behaupten Herr Politiker?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen