Du befindest dich hier: Home » Chronik » 115 Neuinfektionen

115 Neuinfektionen

Foto: 123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 864 PCR-Tests untersucht und dabei 40 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 75 positive Antigentests.

In den vergangenen 24 Stunden wurden 115 Neuinfektionen vermeldet. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 107 – plus 9.

Das ist der höchste Wert seit Ende April.

Die Situation in den Spitälern ändert sich leicht: 46 Personen (+2) befinden sich auf den Normalstationen, sechs Personen benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Bisher (26.10.) wurden insgesamt 671.769 Abstriche untersucht, die von 245.593 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (25.10.): *864

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 40

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 51.665

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 671.769

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 245.593 (+191)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 2.131.503

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 28.765

Durchgeführte Antigentests gestern: 11.519

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 75

Nasenflügeltests, Stand 25.10.: 916.443 Tests gesamt, 1.242 positive Ergebnisse, davon 592 bestätigt, 363 PCR-negativ, 287 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 46

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 4

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 6

Verstorbenen: 1.199 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 2.075

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 147.532

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 149.607

Geheilte Personen insgesamt: 78.266 (+78)

* Hinweis: Die Anzahl der gestern (25.10.) kommunizierten Abstriche wurde aufgrund einer Neuberechnung durch die IT-Abteilung von 670.903 auf 670.905 korrigiert.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (25)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • huggy

    Wenn man sieht wie z. B. am Stegener Markt die Masken Pflicht befolgt wird wundert es mich nicht…….

    • rumer

      Kekule meint, die 500 ist die neue 50.
      Solange die Krankenhäuser fast leer sind, dürfen die Inzidenzen steigen. Rein rechnerisch gibt es auch bei 2000 noch keine wirklichen Probleme in der Sanität.

  • baludergrosse

    … auch im Meraner Gemeinderatssaal war pure Feierstimmung zu beobachten, bei der nur eine Hand voll Leute die Maske alibimäßig als Kinnstütze verwendet haben…
    Große Vorbilder…

  • anderle

    Dort singen’s
    Drah‘ di net um – oh, oh, oh
    Schau, schau, der Kommissar geht um – oh, oh, oh
    Er wird di anschau’n und du weißt warum
    Die Lebenslust bringt di um

    Alles klar, Herr Kommissar?

  • anderle

    Und die gonzen Strossnorbeter, wos ollaweil auf dor A22 zwischen BZ Süd und BZ Nord woren… koaner a Maske!!!

  • giuseppebordello

    Zwei Worte: Zitronensaft und Orangensaft

  • vinsch

    Seit April der höchste Wert? Obwohl bis April niemand geimpft war und jetzt bald 80% geimpft sind??? Der Großteil hat sich widerwillig impfen lassen, ja man kann sagen, sah sich gezwungen sich impfen zu lassen und das ist jetzt das Resultat?? Ja irgendwas stimmt hier dann wohl doch nicht.

    • vagabund

      Mein Gott!

      Wennschon musst du die Zahlen mit denen vor genau einem Jahr vergleichen!!!!

      27. Oktober 2020:

      242 Infektionen bei nur 1.772 Abstrichen!
      KH-Patienten: 169
      Intensiv: 12

      Jeder halbwegs normale Mensch sieht sehr wohl, dass die Impfung ENTSCHEIDEND wirkt!!!

      Aber bei euch Aluhut-Trägern ist es eh schon wie es ist…..

      • vinsch

        @vagabund Ja, dann stehen wir also gut da? Das heißt, wir können beruhigt sein und diese ganze Hysterie sollte endlich ein Ende habe, denn wir sind geimpft? Entscheidet euch endlich.

        • baludergrosse

          dir sollte doch wohl klar sein, dass die derzeit sehr hohen zahlen einzig und alleine auf die umfangreichen tests zurückzuführen sind

          und wer macht diese test – ja genau – fast ausschließlich UNGEIMPFTE

          alles klar???

          • giuseppebordello

            Und wer darf das Virus ungeniert und unbehelligt auf den Arbeitsplatz bringen, und auch sonst in der großen weiten Welt verteilen? Genau, die mit dem Virusbekämpfungsmitttel behandelten, Homo Sapiens, die Geimpften. Wer erklärt mir, warum sowas möglich ist?

          • silberfuxx

            Du glaubst also wirklich nur Nichtgeimpfte wären positiv. Würde man morgen alle Geimpfte testen….. Man würde GROSSE AUGEN machen……nur bleiben sie wegen dem green Pass unentdeckt. Die superspreader sind jetzt die Geimpften, aber sie haben alle Freiheiten……

        • baludergrosse

          …und zusätzlich solltest du berücksichtigen, dass die allermeisten der positiven geimpften bereits vorerkrankungen haben, die es dem körper sehr schwer machen, über die impfung abwehrstoffe aufzubauen…

          wurde aber hinlänglich erklärt und nachgewiesen – nur man will es nicht hören und verstehen

          • noando

            hinlänglich, hinlänglich, hinlänglich … es braucht einen langen atem – ja: die ausdauer der ich-will-es-nicht-hören ist unbegreiflich!

            die youtube-quellen werden gesperrt, die online-doktoren der reihe nach als möchtegern-like-profiteure entlarvt, das großen sterbens bleibt aus – der weltkrieg auch, die wirkung der impfung steht außer frage, stationen waren nicht leer … und, hat jemand von euch schon einmal einen impfgegner gehört sagen: „ja, da bin ich tatsächlich falsch gelegen.“?

            ich sage ja auch nicht, dass alles richtig war: der blödsinn der desinfektion der straßen, das ausgehverbot nach 22uhr, mich vom wohnsitz nicht weiter als 300m zu entfernen, dass die impfung totale sicherheit bedeutet, dass geimpfte nicht ansteckend sind, … es gibt auch hier genug falschinformationen.

            beim brexit, bei der wahl von trump, cambridge analytica, da haben wir es verstanden, und uns lustig gemacht über die dummen engländer und dummen usamerikaner, wie diese den meinungsmachern auferlegen sind. und jetzt? ach ja, das jetzt ist ja eine grundlegend andere geschichte.

            als der flüchtlingsstrom ankam, und die mutti sagte: „wir schaffen das“, obwohl halb europa keine verantwortung übernehmen wollte, haben die rechten einen enormen aufschwung erfahren. damals hat man sich auch gefragt: kann es sein, dass das flüchtlingsthema für so viele deutsche ausreicht, um rassisten in den bundestag zu wählen? und jetzt? jetzt flöten dieselben rattenfänger bei den anti-green-pass-demos – mit demselben erfolg!

            eines sollte uns alle einen: lockdown darf es keinen mehr geben – noch einen winter ohne skipiste wäre fatal. wir müssen alle unseren teil dafür einbringen. wenn das auch bedeutet, dass wir den herbst/den winter vorsichtig angehen (3g, distanz und maske, usw). lieber heute vorsichtig, als neujahr zuhause.

            … aber hauptsache, ihr kauft euch alle den neuen song, oder ein t-shirt. schönen abend euch allen!

          • emma

            genau giuseppe, e tutto un bordello

          • yannis

            @noando,
            >>>>>>als der flüchtlingsstrom ankam, und die mutti sagte: „wir schaffen das“, obwohl halb europa keine verantwortung übernehmen wollte, haben die rechten einen enormen aufschwung erfahren.

            Na da hat einer wohl erkannt wer dem Misthaufen bereitete worauf die Rechten anfingen zu gedeihen.
            Wenn Merkel 2015 bei dem geblieben wäre bzw. danach gehandelt hätte das ihrer Aussagen zum Thema illegale Einwanderung im Jahr 2005 nach ihrer Nachergreifung entsprach, gäbe es wahrscheinlich noch nicht mal die AfD, von sonstigen Rechten ganz zu schweigen.
            Auch beim Brexit Thema wirkte die Politik aus Berlin und Brüssel wie ein zusätzlicher Brandbeschleuniger.
            >>>>>noch einen winter ohne skipiste wäre fatal. wir müssen alle unseren teil dafür einbringen…….

            Wer ist „alle“ Nur die Einheimischen oder auch alle greenpsss-Touristen die sich dann dort herum treiben bzw. bei den kollektiv am Abend stattfindeten „Besäufnissen“ dabei sind ?

      • batman

        @vagabund
        Die Filzhüte sitzen in der Regierung

  • goggile

    IHR LULLN VON FORENSCHREIBER!

    IM FREIEN BRAUCHTS KEINE MASKE!

  • giuseppebordello

    Warum trägt das Testpersonal in Brixen, im Fischzuchtweg, beim Testen im Freien einen Ganzkörperanzug und warum in Vahrn beim Testen in einem geschlossenen Raum lediglich eine schlichte übliche Maske? Kann mir das jemand erklären?

  • giuseppebordello

    Und nachdem man jetzt zum Testen regelrecht genötigt wird – angeblich bis zu 50.000 Personen müssen sich regelmäßig testen lassen, um arbeiten zu dürfen (!) – finde ich es interessant, dass weniger positiv getestet wurden, als vor dem Testzwang. Also alle gesund? Womit rechtfertigt man die Maßnahmen dann noch?

    Und überhaupt, wie kommt man dazu, für so einen Antigentest 15 Euro zu verlangen? Eine Apotheke in Bozen bietet ihn für 5 Euro an. Warum will man sich damit bereichern? Das ist ja geradezu Wucher. (*) Ist ja als ob man in einem Geschäft für 1 Liter Milch 15 Euro bezahlen müsste! (*) Wucher bezeichnet das Angebot einer Leistung zu einer deutlich überhöhten Gegenleistung unter Ausnutzung einer Schwächesituation eines Vertragspartners. [https://de.wikipedia.org/wiki/Wucher]

    Südtirol glaubt wohl die (angebliche) Pandemie in der Welt von Südtirol aus beenden zu können?

    Und der Vollständigkeit halber dazuzusagen ist auch, dass wenn jemand den sogenannten dämlich benannten Green-Pass, aufgrund der regelmäßigen Testung erhalten hat, um seiner Arbeit nachgehen zu dürfen, um überleben zu können, dann trägt allein dieser dazu bei, dass das Virus auf dem Arbeitsplatz und auch darüber hinaus nicht weiterverbreitet wird. Und dafür wird ihm noch 15 Euro/Test, gültig für 48 Stunden, abgenommen (!) Personen die den Green-Pass aufgrund der Impfung haben, bringen das Virus auf den Arbeitsplatz, aber das ist dann wiederum für die Entscheidungsträger in Ordnung. Kann mir jemand die Sinnhaftigkeit erklären?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen