Du befindest dich hier: Home » News » Der Impf-Flop

Der Impf-Flop

Foto: LPA/ 123RF.com

Gestern startete das Impfangebot in den Schulen. Die Beteiligung war allerdings sehr durchwachsen.

Mit viel Tatendrang wurde vergangene Woche angekündigt, dass es ein Impfangebot an den Schulen geben wird. Der Name – „Schule impft“. Sowohl Schüler, Eltern als auch Lehrer waren eingeladen, sich ohne Voranmeldung impfen zu lassen. Die Eltern und Lehrer wurden im Vorfeld sogar eigens angeschrieben.

Gestern wurden dann die ersten Impfungen an Schulen durchgeführt. In Bozen wurde an der Landesberufsschule für Handwerk und Industrie „Luigi Einaudi“geimpft, in St. Martin in Thurn im Saal der Freiwilligen Feuerwehr, in Schlanders im Oberschulzentrum und in Brixen an der Landesberufsschule für Handel, Handwerk und Industrie „Tschuggmall“.

Die Beteiligung zum Auftakt war aber – gelinde gesagt – sehr durchwachsen. Gerade einmal 135 Personen ließen sich insgesamt impfen. 64 in Bozen, 35 in Brixen, 20 in Schlanders und 15 in St. Martin. Vor allem wenn man bedenkt, dass mit dem Angebot drei Bevölkerungsgruppen angesprochen werden sollten, ist die Beteiligung nicht zufriedenstellend.

Unter den Geimpften seien gar einige Schüler dabei, heißt es aus dem Sanitätsbetrieb, der betont, dass jeder Geimpfte einer mehr ist. Der Sanitätsbetrieb erwartet sich, dass das Angebot mit Näherkommen des Schulstarts mehr an Fahrt aufnimmt. Bleiben die Zahlen aber in dieser Größenordnung, dürfte das Projekt bald wieder vergessen sein.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (15)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen