Du befindest dich hier: Home » News » Impfmüdes Volk

Impfmüdes Volk

In Südtirol sind im Schnitt acht Prozent weniger Personen gegen Corona geimpft als in den anderen Regionen Italiens.

Südtirol bleibt die Provinz der Impf-Müden.

Unser Land ist bei den Corona-Schutzimpfungen italienweit weiterhin das Schlusslicht.

Im Schnitt sind in allen Altersgruppen in Südtirol acht Prozent weniger Personen gegen das Corona-Virus geimpft als in den anderen Regionen Italiens.

Am größten ist der Unterschied in der Altersklasse der 12- bis 19-Jährigen:

Während in Südtirol gerade einmal ein Drittel der Jugendlichen zumindest einen Piks erhalten hat, sind es im restlichen Italien mehr als die Hälfte.

Oder anders gerechnet:

Kurz vor Schulbeginn sind in Südtirol fast 30.000 12- bis 19-Jährige noch umgeimpft.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (76)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • andreas

    Das hat weniger mit Müdigkeit, sondern mehr mit Einfälltigkeit und Sturheit zu tun, da recht viele den Internetdoktoren auf z.B. Telegram, ein russisches Produkt, mehr glauben als der Wissenschaft.

    Schon im Mittelalter wurde die Wissenschaft größtenteils als Werk des Teufels angesehen, die direkten Nachkommen scheinen auf demselben Stand geblieben zu sein. Auch damals hat man sich auf Plätzen getroffen, dumme Parolen gebrüllt und Opfer gefordert. 🙂 🙂

  • devils_son

    ähhh.. Einfältigkeit… bist du a Ausländer? oder von wo bist denn eigentlcih?
    hilf uns bitte, und kläre diesen Punkt,DAANKE

  • enfo

    Ich habe erst kürzlich nochmals ein paar alte Videos von Peter Scholl-Latour angesehen. Seine primäre Aussage war, dass Sendungen mit Format nicht mehr ausgestrahlt werden können, da es den Menschen an Bildung fehlt. Das kann man eigentlich auf jedes Thema übertragen. Bei Corona wird es halt überdeutlich.
    Bizarr wird es aber erst, wenn ungebildete Menschen meinen, sie sind die Gebildeten, weil sie 2-3 Facebookvideos gesehen haben und meinen sie seien der Quell der Weisheit. Beschäftigt euch doch mal mit Facebook und dem zugrunde liegenden Algorithmus.

  • rudi

    Enfo, genau so ist es,und das wird immer schlimmer!

  • hilti

    @ andreas
    Es hat schon einmal in der Geschichte, einen Österreicher gegeben, der dem Volk das blaue vom Himmel versprochen hat.
    Seine Ausserwählten , hat er damals auch mit einer Impfung beglückt.
    Diesen wurde sogar am Körper gekennzeichnet mit zwei SS, Super Serum.
    Lieber Andreas, scheinbar gehörsch du auch zu denjenigen, die das Denken anderen überlassen.
    Hoffentlich ist doch noch ein kleiner Rest, Eigendenken vorhanden, denn sonst sehe ich Schlechtes für dich, denn wenn einer deiner super Wissenschaftler, vom Kirchturm springt, springsch du dem nach, mit der vollen Überzeugung.
    Du bist dir ja so sicher, dass dir nix passieren kann, denn du bist ja geimpft

  • meinemeinung

    Impf-Müden , das ich nicht lache, warum ,wozu, jeder macht was er will ob geimpft oder nicht,
    ein Land das nur auf den Profit aus ist , sind Vorschriften und Gesetze scheiß egal,
    Beste Beispiel in Innichen, der Gastwirt . Dorfpolizisten lachen über Verordnungen vom Land und Staat, mit Recht ,denn mit diesem Caos an Vor -oder Nichtvorschriften will keiner mehr Impfen, auch wenn der Bur vor der Haustür steht.

  • andi182

    Alfons 61
    An was glaubst du wenn du im Krankenhaus liegst???

  • ich

    Viele vom impfmüden Volk durfen sich dann auf der Intensivstation ausschlafen

    • rumer

      @dich
      ich hatte schon Corona und werde mich deshalb nicht impfen lassen. Eine überstandene Infektion immunisiert deutlich mehr als irgendeine Impfung.
      In Südtirol hatten schon 50% der Bevölkerung Corona, viele Junge haben es nicht mal bemerkt. Gesunden 12 bis 19 Jährigen empfehle ich auch keine Impfung, Corona tut ihnen nichts.

  • rudlmcnudl

    Lieber Andreas

    Eigentlich lese ich deine Kommentare gerne, auch wenn ich nicht oft deiner Meinung bin. Soll heißen meistens kann man deinen gut durchdachten Kommentaren gut folgen und so manches Mal muß man darüber nachdenken und seine eigene Meinung reflektieren. Aber in Sachen Impfung, kann ich dich nicht mehr wieder erkennen. Du scheinst total überfordert mit der Thematik, soweit dass du die Vernunft aussen vor lässt und sogar in eine Art konservativen Fanatismus rutscht und deine Kommentare von Vorurteilen nur so strotzen.
    Ich kenne so einige Corona- Impfskeptiker, würde diese sogar als hervorstechend intelligent und gebildte bezeichnen. Die meisten davon posaunen Ihre Meinung diesbezüglich nicht hinaus, wohlwissend, dass in Ihrer Stellung dies den Karrieretot bedeuten würde.
    Ich halte auch keinen Impfbefürworter für einfältig und möchte diese auch nicht meine Meinung aufdrücken, aber umgekehrt läufts anders, man hat den Sündenbock gefunden für die Lockdowns, der Impfkritiker.
    Anfangs erzählte man uns die Herdenimmunität wäre mit 60% erreicht, dann 70% und nun reichen auch 85% nicht mehr. Macht dich das nicht stutzig, wielange muß die Impfstrategie noch versagen um vielleicht zu erkennen dass man nach anderen Wegen suchen muß.
    Das schlimme daran ist dass gerade die Impffaulen dieses Paradox weiterhin am leben halten, denn solage es Ungeimpfte gibt hat man eine Ursache für das Scheitern…

    • andreas

      Natürlich pauschalisiere ich, finde es amüsant, wenn die Impfgegner sich aufregen.

      Sich impfen lassen, ist eine Frage der Solidarität.
      Dass wir wohl niemals die Herdenimmunität errreichen werden, ist trotz gegenteiliger Versprechen durchaus bekannt.
      Das Patentrezept hab in dieser Situation keiner, deshalb sind Korrekturen in den Versprechen durchaus verständlich.

      Ein Teil der Gesellschaft ist wirtschaftlich stark von der Pandemie betroffen, manche gar nicht und manche profitieren davon.
      Wenn es aber primär die, welche gar nicht oder davon profitieren sind, welche sich, aus welchen Gründen auch immer, nicht impfen lassen, ist das inakzeptabel.

      Z.B. Rentnern oder öffentlich Angestellten kann es doch egal sein, wie lange dieser Mist dauert und wenn wieder ein Lockdown kommt, sie können auch zuhause rumsitzen, ihr Geld bekommen sie aber trotzdem.

      • rumer

        @andreas
        schau nach Holland und England. Dort ist die Herdenimmunität schon erreicht. Nimm die Geimpften und die Genesenen zusammen, vergiss dabei nicht die Dunkelziffer der Genesenen. Von denen die übrig bleiben, zieh die Kinder ab. Dann sind noch 5% der Bevölkerung übrig, somit haben wir die Herdenimmunität eh schon erreicht.

      • hopasak

        Wow, Frage der Solidarität …
        Gibt es noch andere Argumente?
        Hat Ihre „Xundheit“ mehr Wert, als die eines anderen Mitmenschen, Dr. Anderl?

      • rudlmcnudl

        @andreas
        Sowas hat Hitler der Bevölkerung auch erzählt, auch wenn die Generäle bereits wussten der Kampf ist verloren. Man hat Kinder an die Front geschickt natürlich mit kurzer Kampfausbildung…
        Die „Einfältigen“ hat man den Endsieg noch verkaufen können.
        Solidarität würde es von seiten der Bevölkerung für die Rebellen brauchen und nicht für das Regime.
        Pfizer bastelt schon an ein Corona Medikament, wenn das eine Zulassung bekommt dann wird man natürlich auch zugeben dass die Impfung aufgrund der vielen Mutationen die durch die Impfverweigerer entstanden sind nicht mehr ausreicht.Komisch nur dass einige Wissenschaftler davor gewarnt hatten dass man nicht in eine Pandemie hinein impfen sollte weil dann Fluchtmutationen entstehen. Davon liest man nichts mehr, jetzt sind die Ungeimpften an den neuen Mutationen schuld.

        • andreas

          Eigentlich solltest du aufhören Autobahnen zu benutzen oder vielleicht etwas sinnvoller argumentieren.

        • cif

          Durch Ungeimpfte entstehen Fluchtmutationen, deshalb bräuchte es die Pflichtimpfung gegen Covid.
          @nudl dein Hitlervergleich ist lächerlich und zeigt dass Impfgegnern nicht s zu blöde ist unwissenschaftliche Thesen am Leben zu erhalten.
          Anstatt dankbar zu sein, dass medizinischer Fortschritt die letzten 100 Jahren uns ein schmerzfreieres und gesünderes Leben ermöglicht hat, wird es von manchen Idioten als Hexenwerk abgestempelt. Ach ja, dein Hexenvergleich passt um einiges besser, als dein einfältiger Hitlervergleich.

          • rudlmcnudl

            Nein, der Hitlervergleich pass wie die Faust aufs Auge. wüsste nicht zu welcher Gelegenheit dieser Vergleich besser passen würde.
            Cif du hast sicherlich eine Erklärung wieso Fluchtmutationen durch ungeimpfte entstehen.
            Ja und natürlich braucht es die Pflichimpfung, denn leute die nachdenken werden sich nicht freiwillig impfen lassen.

      • emma

        andrea! stopsl, glaubt wirklich de pharmageilen hom wos gutes gemacht, ja plazebo mit nebenwirkung

  • batman

    Was hier falsch ist, dass wir für die Gesundheit von jemand anderem verantwortlich gemacht werden und das ist eine Unwahrheit.
    Du bist für dich verantwortlich. Ich bin für mich verantwortlich und wenn wir uns gegenseitig berühren wollen, müssen beide zustimmen. Es gibt sonst niemanden, keine Regierung, kein Institut das etwas dazu sagen kann. Selbst wenn das Virus sehr tödlich ist, haben wir das Recht zu entscheiden, was mit uns geschieht. Das diese Menschenrechte also völlig ignoriert wurden, hätte unter keinen Umständen passieren dürfen und schon gar nicht in dieser Situation, in der wir festgestellt haben, dass es sich nicht um ein Killervirus handelt.
    Wenn Menschen Angst haben, wenn Menschen das Gefühl haben, dass sie zu einer Risikogruppe gehören, dann können sie sich isolieren. Ich empfehle es nicht, aber es gibt die freie Wahl, wenn sie das tun wollen und wenn die Regierung sie beraten will, OK. Das sind alles Optionen. Aber die Menschen als ganze Gruppe für die Gesundheit der anderen verantwortlich zu machen, ihnen aber nicht die nötigen Werkzeuge in die Hand zu geben, ihnen keine Informationen zu geben, ist Wahnsinn. Es ist einfach der totale Wahnsinn. Es basiert auf nichts, es basiert auf der falschen Vorstellung von Solidarität, denn bei Mitgefühl und Solidarität geht es nicht darum, für die Gesundheit der anderen verantwortlich zu sein. Nein es ist für sie da zu sein, wenn sie Hilfe brauchen, es ist unterstützend zu sein. Es ist mitfühlend zu sein. Das hat mit Solidarität zu tun. Bei Solidarität geht es nicht darum die Verantwortung von jemand anderen zu tragen.

    Quelle: Prologue der Film

    • george

      @batman,
      man kann immer alles umdrehen. Ob etwas damit stimmiger wird oder mehr zum eigenen Denken anregt, wage ich zu bezweifeln. Ob damit die Gesellschaft auch geeignetere Grundlagen zu einem besseren Leben erhält, ist damit ebenso wenig erfüllt.

  • kritiker

    Die Infektion wird durch Aerosole verbreitet, bedauerlicherweise durch die Virusmutanten immer erfolgreicher.
    Es ist ein individualistischer, egozentrischer Freiheitsbegriff, wenn jemand für sich das Recht reklamiert, die Infektion weiterverbreiten zu dürfen und sagt, wem das nicht passt, der solle sich gefälligst zu Hause isolieren..Nie was davon gehört, dass die eigene Freiheit dort aufhört, wo die Freiheit der anderen eingeschränkt wird
    ?

  • pantone

    Meine Meinung: im Laufe der Zeit werden die Meisten von uns mit diesem Virus infiziert werden. Etwa 6 % der Infizierten riskieren einen schweren Verlauf, die Intensivstation oder gar den Tod.
    Die Impfung ist der einzige Weg um dieses Risiko zu vermeiden. Die Alternative ist ein immer wieder kehrender Lockdown der auch deshalb erfolgt um eine Überforderung der Krankenhäuser bei steigenden Infektionszahlen zu vermeiden.
    Die Einführung des „Greenpass“ für viele Bereiche des Alltags imminent wichtig. Wenn jemand gegen die Impfung ist kann er/sie sich regelmäßig impfen lassen.
    Vielfach wird eingewendet, dass Geimpfte infiziert sein und andere anstecken können. Ja, aber weit weniger als Ungeimpfte. Und wenn also ein Geimpfter infiziert ist und im Fußballstadion, im Hockeystadion, im Restaurant, im Hotel, im Kino, usw. auf einen Geimpften oder Genesenen trifft ist die Wahrscheinlichkeit, dass er diesen ansteckt weit geringer, als wenn er auf einen Ungeimpften trifft. Ungeimpfte können selber gar nichts von der Infektion merken und ohne Zwang den Green Pass vorzuweisen andere Ungeimpfte und ev. Geimpfte anstecken.

    • rumer

      @pantone
      Die 6 % sind aber auf alle Leute bezogen. Die Alten sind aber schon geimpft. Bei den Jungen treten minimalst schwere Verläufe auf.
      Lockdown brauchen wir keinen mehr, die Herdenimmunität ist erreichbar, Holland und England sind schon durch.
      Lockdown ???? Wofür? Die Krankenhäuser sind leer, Covid-Stationen wurden wieder geschlossen.

  • yannis

    Kommt mir hier bald so vor, wie es in Unternehmen (auch in dem für ich arbeite) zugeht, wenn irgend etwas nicht funktioniert, oder schief geht. Alle finden sofort einen Schuldigen, während über die beste Lösung des Problems, wenig bis gar keine Gedanken verschwendet werden.
    Und die am lautesten schreien „hängt ihn“ sind zumeist jene die am wenigsten zur Bewältigung der Problematik beitragen.

  • iceman

    Ich frage mich, warum die ungeimpften Patienten die zur Zeit in der Infektionsabteilung und Intensivstation liegen, sich jetzt nicht an die Youtube Wissenschaftler, die Schwurbler Foren, die blonden Holz&Eisen Rechtsanwälte oder an die Globuli Produzenten wenden, um sich helfen zu lassen.
    Sind in dieser Situation Ärzte, KrankenpflegerInnen, Therapien und Sauerstoffflaschen doch die bessere Wahl?

  • alsobi

    @iceman, dein geschwurble ist unterstes Niveau. Jeder hat Anspruch auf ärztliche Versorgung und du als vermutlich Geimpfter nicht mehr oder weniger wie alle anderen. Im übrigen sind Ärzte und Krankenschwestern für mich daselbe wie Soldaten die sich freiwillig zum Dienst verpflichten. Wenn’s drauf ankommt haben sie pronto zu sein und das ohne wenn und aber.

  • hrhsnl

    Iceman
    Früer oder sbäter peist jeder ins gras geimft oder ungeimft.

  • andreas

    Das Problem sind gar nicht mal die Ungeimpften, welche schnell sterben, die sind weg und verursachen keine Kosten mehr, sind halt eine Nummer mehr in der Statistik.

    Die, welche Krankenbetten und die Intensivstation belegen; sind das Problem.
    Einerseits, weil die Anzahl der Betten begrenzt isr, andererseits weil sie die Kapazitäten für andere Krankheiten und Eingriffe blockieren.

    Würde jeder Ungeimpfte schriftlich auf eine Behandlung der von ihrn kritisierten Schulmedizin verzichten und sich vom persönlichen Schamanen oder Medizinmann behandeln lassen, wäre es komplett egal, wenn sich viele nicht impfen lassen.

    Nebenbei gibt es kein uneingeschränktes Recht sich selbst zu schaden, gäbe es das, gäbe es keine Helm- oder Gurtpflicht.
    Ein Staat hat durchaus die Aufgabe, die Bürger vor sich selbst zu schützen
    Deshalb wird in Italien auch im Herbst eine Impfpflicht kommen.
    Auch andere Staaten werden eine solche einführen.

  • batman

    „Ein Staat hat durchaus die Aufgabe, die Bürger vor sich selbst zu schützen.“

    Das Patriarchat läßt grüßen!

  • hilti

    @ pantone
    Glaube eher du hattes im Geschichtsunterricht geschlafen.
    Der besagte Österreicher hieß Adolf.
    Nur weil er sich in Deutschland ausleben konnte, war er kein Deutscher.
    Und wenn du den Zusammenhang mit Hittler und der SS nicht verbinden kannst, ist dein Problem.
    Somit verzeihe ich dir auch, wenn du daraus keine Verbindung mit der Corona Impfung herstellen kannst, denn Geschichte, war scheinbar nie dein Ding

  • batman

    Neuinfektionen Italien 25.August 2020

    878

    Heute 25.August 2021

    7548

    Die Impfung wirkt

  • saubleidredn

    Zum impfen zu dumm aber sterben bereit.

  • george

    Die üblichen „Irrgläubigen“ wie der „Hopasack“ (bewusst Sack geschrieben) und co., die hier auf dieser Seite so niveaulos dummes Zeug von sich geben.

    • hopasak

      Rechtschreibprobleme oder doch schon Nebenwirkungen?
      Du kannst gerne deine Meinung haben und weiterhin wirres Zeug von dir geben, kein Problem. Das ist der bestimmte Prozentanteil der Bevölkerung, die auch das Recht auf ihr Dasein haben.
      Und … es gibt Hilfe!

      • george

        Da meinst du wohl dich selbst mit Rechtschreibproblemen und Nebenwirkungen. Aber das erkennst du ja nicht und bist wirklich ein armseliger „Sack“ mit deiner Agnosie (eben ein hopasak). Gehörst wirklich zu dem „bestimmten Prozentanteil“.

        • hopasak

          Ach so? Dann erklär mir mal bitte wo der anscheinende Rechtschreibfehler oder die ganzen Fehler sind.
          Bei deiner Intelligenz muss das doch sofort auffallen, oder?
          Der Unterschied zu dir ist, dass ich eine Meinung vertrete, Satzstellungen und Rechtschreibung beherrsche, du allerdings in deinen Kommentaren nur die Schiene der Beleidigung bedienst. Stichhaltige Argumente scheinen wohl nicht vorhanden zu sein.
          Wie dem auch sei: ich möchte und kann dir keinen anderen Kopf verpassen!
          Vielleicht kannst du mit diesem Zitat etwas anfangen, sofern verständlich: „Mit dem Geist ist es wie mit dem Magen. Mute ihm nur jene Nahrung zu, die er verdauen kann!“
          In dem Sinne: alles Gute!

  • schnabel

    Hallo man sieht das es nicht beim Militär wahrt denn da haben wir aufgestellt ohne Hemd einen Pinselstrich Jod und dann die Spritze mit einer Nadel 20-25 Soldaten geimpft und wehe hat einer etwas haben auch nicht gewisst was sie uns Spritzen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen