Du befindest dich hier: Home » Chronik » 23 neue Corona-Fälle

23 neue Corona-Fälle

Foto: LPA/Ivo Corrà

In den letzten 24 Stunden wurden 203 PCR-Tests untersucht und dabei 5 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 18 positive Antigentests.

In Südtirol wurden am Montag insgesamt 23 neue Corona-Fälle gemeldet.

In den letzten 24 Stunden wurden 203 PCR-Tests untersucht und dabei 5 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 18 positive Antigentests – 882 wurden durchgeführt.

Die Zahl der Corona-Patienten auf den Normalstationen steigt von 18 auf 20, jene der Covid-Patienten auf den Intensivstationen von zwei auf drei.

Keine Person ist an oder mit Covid-19 verstorben.

1.427 Personen befinden sich in Quarantäne.

Bisher (23. August) wurden insgesamt 624.159 Abstriche untersucht, die von 232.890 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (22. August): 203

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 5

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 49.497

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 624.159

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 232.890 (+61)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.735.079

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.890

Durchgeführte Antigentests gestern: 882

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 18

Nasenflügeltests, Stand 21.08.2021: 825.483 Tests gesamt, 985 positive Ergebnisse, davon 433 bestätigt, 353 PCR-negativ, 199 ausständig/nicht innerhalb von 3 Tagen gegengetestet.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 20

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 4

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 3

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.184 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 1.427

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 138.583

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 140.010

Geheilte Personen insgesamt: 74.536 (+13)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (7)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • pantone

    Der 3. Intensivpatient innerhalb so weniger Tage ist bedenklich. Der erste davon ist übrigens schon viele Tage Intensivpatient. Rein damit es nicht schon wieder zu einem Lockdown kommt ist eine strenge Handhabung der Grennpass – Regelung unumgänglich.
    Die Ausrede, dass die Kunden, Gäste, dann die entsprechenden Betriebe meiden würden gilt nicht. Wenn alle Betriebe sich daran halten, wo sollen sie dann hin. Als das Rauchverbot in Kraft trat war es nicht anders.
    Der Greenpass wird in den Betrieben Österreichs rigoros verlangt.
    Für die neunmalklugen Impfgegner: früher oder später steckt sich jede(r) mit dem Virus an. Und niemand weiß, ob es ihn leicht oder schlimm trifft. Die Impfung ist die Alternative.

  • alsobi

    @Superprediger Pantone, welcher Verein hat dich denn geschickt? Man kann es auf beiden Seiten drehen und wenden wie man will…..die Fakten werden verdreht wie man es gerade benötigt. Das ist die einzige Wahrheit!!!

  • goldie

    Wieso wird jetzt nicht mehr mitgeteilt, ob es sich um geimpfte oder ungeimpfte Personen handelt, welche auf der Intensivstation landen?
    Bei den ersten 3 wurde es doch noch an die große Glocke gehangen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen