Du befindest dich hier: Home » Chronik » Nur drei Neuinfektionen

Nur drei Neuinfektionen

Foto: lpa

In den letzten 24 Stunden wurden in Südtirol mit PCR- und Antigentests drei Neuinfektionen festgestellt – bei deutlicher weniger Tests.

Der Südtiroler Sanitätsbetrieb meldet am Montagvormittag nur drei Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Allerdings wurden am Sonntag deutlich weniger Tests durchgeführt.

Auf den Normalstationen werden nun zwei Covid-Patienten mehr als am Vortag betreut.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (01. August): 190

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 0

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 48.997

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 611.398

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 228.868 (+61)

Antigentests:

Gesamtzahl der durchgeführten Antigentests: 1.637.226

Gesamtzahl der positiven Antigentests: 26.474

Durchgeführte Antigentests gestern: 757

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 3

Nasenflügeltests Stand 01.08.2021: 804.636 Tests gesamt, 947 positive Ergebnisse, davon 408 bestätigt, 350 PCR-negativ, 189 ausständig/zu überprüfen.

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 7

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 5

Anzahl der auf Intensivstationen aufgenommenen Covid-Patienten/Patientinnen: 3

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen: 1.184 (+0)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 751

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 137.457

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 138.208

Geheilte Personen insgesamt: 73.935 (-5) (Aufgrund einer Neuberechnung wurde eine Korrektur der Daten vorgenommen.)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (18)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

  • noecka

    Wurden die Daten überprüft? Wieviel von den 3en holten sich den schnupfen? Alle geimpft? sonst würde man ja erwähnen „die bösen ungeimften“! ggg

  • ahaa

    Stellt sich niemand die Frage warum das in anderen Ländern möglich ist? Oder einfach nicht gewusst….?
    https://fb.watch/77uBi0tRaH/
    Außerhalb der EU scheint der Virus nicht so aktiv zu sein.

    • noecka

      Also ich bin ungeimpft -Angstlos! Aber ich bin süchtig nach Dramatik, Corona , Climawandel etc… Für mich ist dass alles nur Unterhaltung. Und es macht einfach spass kommentare zu lesen 😉 FAKT ist , wennman in die geschichte schaut, man erreicht so viele interressen, indem man Gruppen spaltet 🙂

  • noecka

    PS. „NUR“ …. Schade! Wir Menschen lieben Dramatik. 😉

  • luis2

    Das tägliche Zahlenspiel der Sanität.
    Das unglaubliche Theaterstück, der Politik.
    Hämmert auf die Bürger ein.

  • silberfuxx

    Im Herbst ein letztes Aufbäumen des Virus, dann ist der Spuk zu Ende. 60 % geimpft, 20 % genesen und 20% immun, weil irgendwann unentdeckt positiv, vor allem bei der Jugend.

  • noecka

    Wir sind alles Menschen! Es liegt an uns, ob Wir uns spalten lassen und der dritte lacht! FRIEDE! (hansel)

  • noecka

    Gazzo, und de gonzn Verschwörungstheorien! wos „die elite“ scheinbor vorhot. Menschn hobm olm Ongst für veränderung! Erstens wellse is system verändern, obo kenn sich (olta gewohnheitn)- et loslosn. Ehrlich, wenn der neue impfstoff wirkt! (es war ohne pandemie nio zuigidn wordn) hobmo Krebs Aits ,olls bessiegt! „die reichn“. (des werd nua so wie a millitärimpfung, obo 1000mol bessa)

  • saubleidredn

    Achtung, Achtung
    In Deutschland wurden Impfmücken gezüchtet und erfolgreich eingesezt.
    Somit seid Ihr Impfgegner komplett am Arsch!

  • saubleidredn

    Als Ergänzung: es handelt sich um einen nordischen Mückenstamm welcher bis zu 5 grad+ aktiv ist.
    Sichere quelle: Bild. De

  • saubleidredn

    Die 3 Intensivpatienten sind relativ jung und ungeimpft
    Seit vergangenem Dienstag liegt die PCR-Positivitätsrate über einem Prozent: Dass vermehrt Infektionsfälle mit Symptomen auftreten, zeigte sich aber erst am Samstag, als die Zahl der Intensivpatienten von 0 auf 3 stieg. Bei den Intensivfällen handelt es sich um 2 Frauen aus dem Gesundheitsbezirk Meran und einen Mann aus dem Pustertal. Sie sind 49, 47 und 37 Jahre alt – und ungeimpft.

  • nochasupergscheiter

    Saubledred…. da steht aber nichts von icu covid zertifiziert??

    • ahaa

      Auszug, kannst ja selbst goggle..
      Unter Bezugnahme auf die bis zum 3. Juli in der Datenbank EudraVigilance registrierten Informationen ist es in den Ländern der Europäischen Union bis zu diesem Zeitpunkt zu 17.503 Todesfällen und 1,687,527 Millionen körperlichen Schädigungen nach Verabreichung von insgesamt vier experimentellen Covid-19-Impfinjektionen gekommen. Es handelt sich hierbei namentlich um die folgenden vier Impfstoffe:

      • manfredklotz

        Ihre Behauptung ist natürlich falsch, so wie es sich für einen sturen Impfgegner gehört.
        An Eudravigilance werden Verdachtsfälle gemeldet, ungefiltert, auch mehrere Meldungen für den gleichen Fall und zwar nicht nur von medizinischem Personal, sondern von JEDEM.
        Dass die Impfgegner damit Schindluder treiben ist ganz klar, daher werden die gemeldeten Fälle nachträglich genau geprüft.
        Die EMA schriebt dazu: The EMA says ‘These reports describe suspected side effects in individuals, i.e., medical events observed following the use of a vaccine. The fact that someone has had a medical issue or died after vaccination does not necessarily mean that the vaccine caused this.’
        ‘This may have been caused, for example, by health problems not related to the vaccination. The EU regulatory network continuously monitors EudraVigilance to detect any new safety issues.’
        Zum 15. Juli wurden bei den 4 zugelassenen Impfstoffen 5.201 MÖGLICHE Todesfälle auf 377.900.000 verabreichte Impfdosen gemedelt, das sind 0,0014%. Aber wie gesagt MÖGLICHE Todesfälle.

  • saubleidredn

    Achtung. Der Marktführer für mückenschutznetze hatvin der Börse einen zuwachs vo 10.000% zu verzeichnen. Die Firma nennt sich: Schutzfürteppen.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen