Du befindest dich hier: Home » News » Hotspot im Zeltlager

Hotspot im Zeltlager

Foto: Sabes

Eine Jugendgruppe in der Lombardei hat sich im Ahrntal mit der Delta-Variante infiziert. 33 Teilnehmer wurden positiv getestet.

Gibt es im Ahrntal einen großen unerkannten Infektionsherd? Große Teile einer Jugendgruppe aus Pandino, einem Ort in der Provinz Cremona wurden nach einem Zeltlager im Ahrntal positiv auf das Coronavirus getestet.

Insgesamt 33 Personen, 26 Kinder im Alter zwischen elf und 14 Jahren sowie sieben Betreuer, wurden nach ihrer Rückkehr aus dem Ahrntal positiv getestet. Bei fast allen von ihnen wurde die hochansteckende Delta-Variante nachgewiesen. Medienberichten zufolge verspürten einige Teilnehmer des Zeltlager nach ihrer Rückkehr Symptome, weshalb sie sich testen ließen.

Auch der Pfarrer des Örtchens habe sich mit dem Virus infiziert. Stationär behandelt wird derzeit allerdings niemand der Zeltlager-Teilnehmer. Unklar ist, wie es zu den Infektionen kam.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (9)

Lesen Sie die Netiquette und die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2021 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Privacy Policy | Netiquette & Nutzerbedingungen | AGB | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen