Du befindest dich hier: Home » News » 4 Messerstiche

4 Messerstiche

Karl Engelmayr im Justizpalast (Foto: Rai Südtirol/H. Senfter)

Der mutmaßliche Mörder von Maria Waschgler, Karl Engelmayr, hat beim Haftprüfungstermin am Landesgericht in Bozen keine Angaben zum Tatmotiv gemacht.

+++ UPDATE 18:02 UHR +++

Es war nicht ein Stich, so wie es anfangs geheißen hatte.

Karl Engelmayr hat vier Mal auf sein Lebensgefährtin Maria Waschgler eingestochen.

Das ergab die Autopsie am Mittwoch.

Drei Stiche führte der Täter gegen die rechte Brusthälfte von Maria Waschgler aus, sie waren nicht tief.

Ein Stich traf eine Arterie im Herzbereich. Er war tödlich.

Der starke Blutverlust führte zum Tod von Maria Waschgler.

Karl Engelmayr bleibt bis auf weiteres in der Meraner Psychiatrie im Hausarrest.

DAS HABEN WIR BERICHTET

Karl Engelmayr macht weiterhin keine Aussagen zum Tatmotiv.

Der mutmaßliche Mörder der Lananer Altenheimbewohnerin Maria Waschgler, Karl Engelmayr, hat am Mittwoch bei der Haftprüfung von seinem Recht auf Aussageverweigerung Gebrauch gemacht.

Der 87-jährige Österreicher wurden in Handschellen vorgeführt.

Nach dem Haftprüfungstermin vor Richter Emilio Schönsberg wurde Engelmayr zurück in die Psychiatrie in Meran gebracht.

Der Anwalt des alten Mannes, Nicola Nettis, erklärte, sein Mandant sei derzeit nicht in der Lage, Aussagen zum Tatmotiv zu machen. Er befinde sich in einer psychophysischen Ausnahmesituation und brauche noch Zeit.

Der Anwalt hat außerdem beantragt, dass Karl Engelmayr aufgrund seines fortgeschrittenes Alters in der Meran Psychiatrie bleiben darf.

Über den Antrag muss jetzt Voruntersuchungsrichter Emilio Schönsberg entscheiden.

Es ist davon auszugehen, dass der Richter dem Antrag stattgibt, denn Karl Engelmayr gilt als suizidgefährdet.

Karl Engelmayr hatte am vergangenen Sonntag im Park seine 78-jährige Lebensgefährtin Maria Waschgler mit einem Küchenmesser erstochen.

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (5)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen