Du befindest dich hier: Home » Kultur » „Der tollste Tag“

„Der tollste Tag“

Die Freilichtspiele Lana feiern am Freitag, 2. Juli, Premiere mit Peter Turrinis Komödie „Der tollste Tag“

Die Komödie spielt am Vorabend der Französischen Revolution und ist vom Geist der Aufklärung geprägt. Das Bürgertum nimmt die Ständegesellschaft als gottgewollte Ordnung nicht mehr an, die Vorherrschaft des Adels über die Bürger wird in Frage gestellt. Diese Haltung zeigt sich im Ungehor- sam des Kammerdieners Figaro, der seinem adeligen Herrn Graf Almaviva „das Recht der ersten Nacht“ mit seiner Braut Susanne verweigern will. Ganz im Muster einer klassischen Verwechslungskomödie prägen turbulente Verstrickungen die Handlung. Mit einer guten Portion Frechheit macht Figaro die plumpen Verführungsversuche des Grafen zunichte. Unterstützt wird er dabei von seiner Braut Susanne und von der unglücklichen Frau des Grafen selbst. Die französische Komödie „Der tollste Tag oder Figaros Hochzeit“ von Pierre Augustin de Beaumarchais dient diesem Stück als Vorlage. Peter Turrini übernimmt vom Original das Handlungsgerüst und die Figurenkonstellation. Die verschiedenen Situationen hingegen stattet er mit schlagfertigen Wortspielen, derben Witzen und sarkastischen Pointen aus. In einer Erklärung zum Stück weist Turrini darauf hin, dass ihn am Stoff von Beaumarchais die Wirksamkeit der Sprache im Verhältnis zur Gewalt interessiert habe: Kann der Witz die Macht besiegen? Oder ist die Gewalt stärker als der Witz? So oder anders, der Autor hofft, dass „die Leute merken, worüber sie eigentlich lachen“.

Regie führt Stefanie Nagler, es spielen Thomas Hochkofler, Sabine Ladurner, Frederick Redavid, Katharina Gschnell, Fabian Mair Mitterer, Stefano Marcello, Norbert Knollseisen, Alexandra Waldboth, Simon Schwarz, Nadia Schwienbacher, Arnold Zöschg, Luis Gostner, Richard Höller, Adi Zöggeler.

Termin: Premiere ist am 2. Juli um 21.00 Uhr im Kapuzinergarten Lana. Kartenreservierung unter 349 73 96 609 und www.freilichtspielelana.eu

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen