Du befindest dich hier: Home » Kultur » Mirijam Heiler gewinnt

Mirijam Heiler gewinnt

„Als leidenschaftliche Klettererin ist es mir eine unheimlich große Ehre, dieses Projekt für die Marke SALEWA angehen zu dürfen.“ sagt Mirijam Heiler, die glückliche Gewinnerin des ersten Salewa-SKB Kunstpreises.

Der Salewa-SKB Kunstpreis wird heuer zum ersten Mal vom Südtiroler Künstlerbund und der Marke Salewa ausgeschrieben, um lokale Gegenwartskunst und das im Bereich funktionaler und technischer Bergsportausrüstung weltweit tätige Unternehmen, in einem synergetischen Austausch zu bringen.

Über einen jährlich wiederkehrenden Wettbewerb wird jeweils ein/e Künstler*in ernannt, der/die frei, entsprechend seiner/ihrer eigenen künstlerischen Ausdrucksweise und persönlichen Interpretation von PURE MOUNTAIN, sich in das Unternehmen einbringt. Neben der Gestaltung von zwei Motive für T-Shirts, die Salewa innerhalb ihrer Kollektion vertreibt, ist das Besondere an dieser Zusammenarbeit, dass Salewa für ein Jahr, über unterschiedliche Kommunikationskanäle, die Geschichte des/der Künstler*in erzählen wird.

Die Herausforderung der Jury, Marco Busa, Generalmanager Salewa, Thomas Moe, Produktdirektor Salewa, Lisa Trockner, Geschäftsführerin Südtiroler Künstlerbund und Alexander Zoeggeler, Präsident Südtiroler Künstlerbund, war es unter den 31 zum Wettbewerb zugelassenen qualitativ hochwertigen Einsendungen eine/ einen Künstler*in auszuwählen, der/die mit innovativ eigenständigen Methoden und dennoch eng verwurzelt mit dem Territorium für Salewa den idealen Partner darstellt. Ziel der einjährigen Zusammenarbeit ist es, gemeinsam zukunftsweisende Wege zugehen, bei denen das Lokale mit Bewusstsein und Weitsicht neu gedacht wird.

In der jungen Bozener Malerin, Grafikerin, Fotografin und Objektkünstlerin Mirijam Heiler wurde dieses Potential erkannt. „Als leidenschaftliche Klettererin ist es mir eine unheimlich große Ehre, dieses Projekt für die Marke SALEWA angehen zu dürfen. Die Frage nach der Darstellung des Erlebnisses „Berg“, ohne dabei auf die bloße Illustration zurückzugreifen, hat mich schon immer neugierig gemacht. Ich bin gespannt und freue mich wirklich sehr auf diese Zusammenarbeit.“ so Mirijam Heiler.

Auch Marketing Direktor Thomas Aichner freut sich über die Zusammenarbeit und sieht klare Parallelen zwischen dem Künstlersein und dem Alpinismus. „Künstler*innen brechen aus der konventionellen Darstellung von Dingen aus und legen in ihrer Arbeit oftmals den Blick hinter den Dingen frei. Auch beim Bergsteigen geht es nur vordergründig um Schwierigkeitsgrade und Höhenmeter. Mindestens gleich wichtig ist dem/der Bergsteiger*in die Auseinandersetzung mit dem Selbst und der Natur.“

Kunst über die eigenen vier Wände, über denen von Ausstellungsräumen hinaus zu denken, ist ein wichtiges Anliegen des Südtiroler Künstlerbundes. Kunst mit den unterschiedlichsten Bereichen zu verweben um daraus neuen Entwicklungsstufe auf allen Ebenen der Innovation zu schaffen, ist dabei die wichtigste Aufgabe. „Kunst kann in allen Bereichen des Lebens, der Wirtschaft, der Ökonomie, im sozialen und politischen Ambiente Mehrwerte und sinnstiftende Synergien schaffen. Kunst als Partner auf Augenhöhe, um die Möglichkeiten die Kunst für das Gemeinwohl hat, auszuschöpfen ist unser Anspruch.“ so Lisa Trockner Koordinatorin des Wettbewerbs.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen