Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » 3.000 Ungeimpfte

3.000 Ungeimpfte

Foto: LPA/ 123rf

Derzeit sind über 3.000 Mitarbeiter in den Altenheimen und in den Krankenhäusern nicht geimpft. 

von Markus Rufin

Der Impfzwang für Mitarbeiter in der Sanität und den Altenheimen stellt das Land vor großen Herausforderungen. Denn, bevor das Gesetz überhaupt in Kraft ist, ist klar, dass es sowohl in den Krankenhäusern als auch in den Seniorenwohnheimen zahlreiche Mitarbeiter entlassen werden müssen.

Wie viele es genau sind, ist noch nicht klar, doch gestern trafen sich Soziallandesrätin Waltraud Deeg und Gesundheitslandesrat Thomas Widmann, um nochmals über die aktuelle Situation zu sprechen und diese zu aktualisieren.

Anders als in anderen Medien berichtet, sind nicht 5.700 Mitarbeiter derzeit nicht geimpft, sondern knapp über 3.000. In der ursprünglichen Liste waren beispielsweise Mitarbeiter eingetragen, die ihren Wohnsitz nicht in Südtirol haben.

Eine genaue Anzahl könne man nicht nennen, erklärt Gesundheitslandesrat Thomas Widmann: „Wir kennen die Zahl nicht genau, da die Daten der Privacy unterliegen und dementsprechend ist es schwer, diese zu bekommen. Den letzten Schätzungen sind die meisten ungeimpften Mitarbeiter nicht in der Sanität beschäftigt.“ Rund 1.300 sind es nach der letzten Schätzung.

Doch auch wenn die Zahl der nicht geimpften Mitarbeiter reduziert wurde, so ist die Herausforderung für Widmann und Deeg nach wie vor groß. Die meisten der Mitarbeiter müssten nämlich suspendiert werden, sofern sie sich nicht umentscheiden.

Lesen Sie mehr dazu in der Samstags-Ausgabe der TAGESZEITUNG.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (39)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • batman

    Wir kennen die Zahl nicht genau, da die Daten der Privacy unterliegen und dementsprechend ist es schwer, diese zu bekommen

    Setzt die Gastwirte ein, die dürfen das kontrollieren.

  • netbleidredn

    Schickt sie oll in stoll ausmischtn.

  • goldie

    ,,In der ursprünglichen Liste waren beispielsweise Mitarbeiter eingetragen, die ihren Wohnsitz nicht in Südtirol haben.“
    Sind also Angestellte die ihren Wohnsitz nicht in Südtirol haben, nicht von der Impfpflicht betroffen?

    • mannik

      Zahlenmäßig werden sie aber in ihrer Wohnsitzregion geführt. Die Differenzierung dient auch dazu regionenmäßig einzustufen, wo viel Aufholbedarf besteht und wo weniger. Mit anderen Worten, wo die meisten Idioten ansässig sind.

  • kirke

    Zum Glück gibt es noch Menschen die sich nicht an solchen Impf- Experimenten beteiligen!
    Das Narrativ ändert sich sowieso gerade, ein Blick in die USA genügt um zu sehen was jetzt kommt.
    Mehr als die Hälfte der Staaten haben alle Beschränkungen aufgehoben, in einzelnen Staaten ist es bei hohen Strafen verboten einen grünen Pass als Voraussetzung für den Eintritt zu verlangen.
    Und jetzt kommt der Hammer: Die ersten Schulen verbieten geimpften Lehrern jeden Kontakt mit den ungeimpften Schülern!

  • protea

    Wer in der Sanität oder in den Seniorenheimen arbeitet müßte – meines Erachtens – geimpft sein, ohne wenn und aber. Ich will nicht glauben, dass der Arbeitgeber NICHT weiß, ob die Mitarbeiter geimpft sind oder nicht. Das ist ein Witz!

  • waldhexe

    Da manche behaupten ich bin blöd, frage ich diejenigen wieso in den Altersheimen auch Geimpfte getestet werden?

  • gloeckchen

    @netbleidredn glaubst du wir sind uns zu fein,den Stall auszumisten?
    Isch für mich kein Problem!
    Wir sind alle plurigeimpft,aber mit „richtigen“Imofstoffen,lange erprobten und milliardenfach getesteten!Diese neuen Substanzen kann man nicht einmal Impfstoffe nennen!!

  • novo

    Ich finde, dieser Beitrag könnte so etwas wie eine Fortbildung für Forumsmoderatoren sein:
    https://www.youtube.com/watch?v=VaiwC1icfEY

    • yannis

      @novo,
      Sehr gut, aber wo findet man Moderatoren die sich ABSOLUT neutral verhalten würden ? ich würde sagen nirgendwo….
      Ein Journalist z.B. sollte NUR berichten, tatsächlich sind.die meisten weit davon entfernt, ( nicht erst seit dem Fall Relotius) massenweise Framing, weglassen von Detail’s die die Geschichte ins Gegenteil umkehren ist Gang und gäbe usw. usf.
      Bestes Beispiel die ÖR Medien der BRD.

  • sorgenfrei

    @gloeckchen: auch ihre impfstoffe werden an personen getestet worden sein… und außerdem: woher wissen sie, dass die milliardenfach (diese zahl zweifle ich stark an) erprobt sind? Haben sie sich je bei anderen impfung annähernd interessiert, wer sie wie lange entwickelt, erprobt, hergestellt und zugelassen hat? Bei meiner letzten fernreise habe ich nicht einmal genau gefragt, gegen was ich geimpft wurde…. jetzt, mitten in der größten krise, die die meisten von uns erleben, vertrauen wir plötzlich niemanden mehr, aber bei fernreisen vertrautvman blind, um sich selbst einen gefallen zu tun?!!!

  • robby

    Diesen Machtkampf mit den staatlichen Vorgaben bezüglich Impfung verlieren die Impfverweigerer der Sanität. Wetten?

  • backofen

    das ist aber gemein wie es heiß bekommen diese was nicht impfen bei den Bezirksgemeinschaften eine andere Arbeit wenn das so ist dann lass ich mich das nächste mal auch nicht mehr impfen weil diese dann die blöden sind und der ganze druck auf ihnen lastet

  • derweissehelge

    Natürlich darf unser Führer, Landesvater das!

    Er hat uns Alles gegeben.
    Masken und Verbote.
    Und er geizte nie.
    Wo er ist, ist das Leben.
    Was wir sind, sind wir durch ihn.
    Er hat uns niemals verlassen.
    Fror auch die Welt, uns war warm.
    Uns schützt der Arno der Provinz.
    Uns trägt sein mächtiger Arm.

    Der Arno,
    Der Arno, der hat immer recht.
    Und, Ihr Schafe, es bleibe dabei.
    Denn wer kämpft
    Für das Virus, der hat immer recht
    Gegen Verschwörungstheoretiker und Aluhüte.
    Wer den Arno beleidigt,
    Ist dumm oder schlecht.
    Wer Corona verteidigt,
    Hat immer recht.
    So, aus Achammers Geist,
    Wächst vom Landeshauptmann geschweißt,
    Das Corona, das Corona, das Corona!
    https://youtu.be/TRGIQAUHqhM

    Mannik die Treue bis in den Tod!

  • cicero

    Wehe die Sanität jammert noch einmal wegen des mangelnden Betten und vor allem wegen des Personalmangels. Wenn sie sich als einzige in ganz Europa eine Impfpflicht leisten können und somit eine beträchtliche Anzahl an Entlassungen in Kauf nehmen, so kann es mit dem Personalmangel nicht so weit her sein. Also nie wieder jammern, euch nimmt sowieso niemand mehr ernst.
    Und die „Maßnahmen“ könnt ihr euch sonstwohin stecken, Ich unterstütze zukünftig weder Land noch Staat in irgend einer Weise, im Gegenteil ich mache alles dagegen, dann können sie die Bürgerrrechte einschränken wie lange sie wollen und die Leute alle halbe Jahr oder öfter impfen. Ich mache nicht mehr mit.

    https://www.achgut.com/artikel/ich_mach_da_nicht_mehr_mit_5

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen