Du befindest dich hier: Home » Kultur » FUORI! Il teatro fuori dal teatro

FUORI! Il teatro fuori dal teatro

Paolo Rossi interpretiert Hamlet (Foto: Tommaso le Pera)

Das Teatro Stabile legt mit einem ambitionierten Programm einen veritablen Neustart hin. 160 kostenlose Vorstellungen sind in ganz Südtirol geplant, Herzstück sind die Sommertheater in der Arena auf den Talferwiesen.  

„FUORI! Il teatro fuori dal teatro“ ist eine Initiative des Teatro Stabile di Bolzano mit 140 Aufführungen in 10 verschiedenen Spielzeiten in Bozen, Meran, Brixen, Bruneck, Innichen, Sterzing, Leifers, Pfatten, Neumarkt-Auer und Salurn. Eine kostenlose Saison unter freiem Himmel, die am 6. Mai beginnt. Die Arena des Teatro Stabile di Bolzano, die auf dem Festplatz an den Talferwiesen errichtet wurde, besteht aus zwei Open-Air-Bühnen: eine mit Blick auf die Talferbrücke, die zwei Tribünen und ein Auditorium umfasst, und eine – kleinere – mit Blick auf die Sankt-Anton-Brücke. Der vom Teatro Stabile di Bolzano konzipierte öffentliche Raum ist ein wahrhaftiger Platz, ein begrenzter aber gleichzeitig offener Ort, der den Bühnenaufführungen gewidmet ist und derzeit 300 Zuschauer unter voller Einhaltung der Gesundheitsvorschriften zur Vermeidung der Verbreitung von Covid-19 aufnehmen kann. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist kostenlos und erfolgt mittels obligatorischer Anmeldung unter Beachtung der Anti-Covid-Gesundheitsvorschriften.

FUORI! ist entstanden, um mit den Bürgern wieder in Kontakt zu treten und Parks und öffentliche Orte zurückzuerobern. Die Initiative entsteht im Rahmen der Zusammenarbeit von Teatro Stabile di Bolzano, Teatro Cristallo, Stiftung Haydn Orchester, Vereinigte Bühnen Bozen, Verein L’Obiettivo, Teatro la Ribalta – Kunst der Vielfalt, Musikschule Vivaldi und Stiftung Stadttheater und Konzerthaus. Der Hauptveranstaltungsort der Aufführungen wird die Hauptstadt sein, die mehr als 120 Auftritte auf verschiedenen Bühnen beherbergen wird (Arena Teatro Stabile di Bolzano an der Talfer, Kapuzinerpark, Platz neben dem Teatro Cristallo, Semirurali-Park).

Spielplan auf den Talferwiesen

Rückgrat des gesamten Spielplans von FUORI! wird die Bozner-Spielzeit mit Beginn am 6. Mai auf der Bühne der TSB-Arena an den Talferwiesern (Festplatz) sein. Die neue Struktur wird die unbestrittenen Hauptdarsteller der italienischen Szene, die Produktionen des Teatro Stabile di Bolzano, die während des Lockdowns vorbereitet wurden, Konzerte und Lesungen beherbergen, Ausblicke auf die kommenden Spielzeiten geben und Wandertheaterprojekte, die abwechselnd auf den Bühnen der Stadt und des Landes spielen sollen, zeigen. Stefano Massini wird seinen Monolog „L’alfabeto delle emozioni“ auf die Bühne bringen (05.06., 21:00 Uhr); Fabrizio Falco und das Ensemble des Teatro Stabile di Palermo werden den großen Klassiker „Il Misantropo“ von Molière präsentieren (02.06., 21:00 Uhr), Silvio Orlando wird das Publikum in die Seiten des Romans „La vita davanti a sé“ von Romain Gary entführen (15.06., 21:00 Uhr). Das Teatro Canzone bekommt das Gesicht und die Stimmen von Rocco Papaleo und seiner Band in „Coast to Coast“ (11.06. und 12.06., 21:00 Uhr), und Alessandro Haber wird „Bukowski“ interpretieren (19.06., 21:00 Uhr).

Ugo Pagliai und Paola Gassman werden die Hauptdarsteller von „Romeo e Giulietta. Una Canzone d’amore“ sein, eine Koproduktion zwischen dem Teatro Stabile di Bolzano, dem Teatro Stabile del Veneto und dem Estate Teatrale Veronese, von Babilonia Teatri geschrieben, die Shakespeares großen Klassiker mit einer radikalen Umkehrung der Perspektive aufnimmt. Shakespeare ist auch die Inspirationsquelle für die Voraufführung des neuen Stücks, das Paolo Rossi unter der dramaturgischen Mitarbeit von Roberto Cavosi geschrieben hat: „L’Amleto“ sieht Rossi in Begleitung eines Ensembles von acht Schauspielern und Musikern (29.06. und 30.06., 21:00 Uhr).

Alessandro Haber wird „Bukowski“ interpretieren

Die TSB-Arena wird auch einige Aussichten auf die Aufführungen der nächsten Saison bieten, wie die Lesung der Aufführung „L’Attesa“ von Remo Binosi durch Michela Cescon, Anna Foglietta und Paola Minaccioni (22.05., 21:00 Uhr) und die Lesung von Giuseppe Cederna von „Storia di un corpo” von Daniel Pennac (06.06., 21:00 Uhr). Beide Aufführungen werden Teil der Spielzeit InScena des Teatro Cristallo sein.

Die Arena soll Gastgeber für das Publikum sein: ein Ort, an dem die Bürgerinnen und Bürger Theater auf sichere Art und in all seinen Formen genießen können. In dieser Einrichtung werden alle Aufführungen Halt machen, die in ganz Südtirol auf Tour sein werden, wie „Arlecchino da marciapiede“ (08.05.-16.05), „Dante da Bar“ (08. und 14.06., 21:00 Uhr), „Arlecchino Furioso“ (07.06., 21:00 Uhr), „Il Mistero Buffo“ (27.06., 21:00 Uhr). Hier werden Workshops und Laboratorien stattfinden, so werden hier zum Beispiel die „Spettacoli Tascabili per Bambine/i“ und die „Spettacoli Tascabili Verso Dante“, eine Produktion des Teatro Stabile di Bolzano mit bedeutenden lokalen Künstlern, vorgestellt.

In ganz Südtirol

Commedia dell’Arte und Improvisation sind die Zutaten des Projekts „Arlecchino da Marciapiede“, erdacht von Marco Brinzi und dem Teatro Stabile di Bolzano und aufgeführt zusammen mit Caterina Simonelli. Das Projekt bringt die „Scherze“ zweier archetypischer Figuren wie Doktor Balanzone und Harlekin vom 17. bis 26. Mai auf die Bühnen der Stadt. Das Brinzi-Simonelli Paar wird in allen landesweiten Spielzeiten von FUORI! auftreten.

Das Ensemble Stivalaccio Teatro, präsentiert „L’Arlecchino Furioso“ (07.06., 21:00 Uhr, TSB-Arena – Talferwiesen und 10.06., 21.00 Uhr, Semirurali-Park) und „Don Chisciotte, tragicommedia dell’arte“ auf Tour in Bozen und landesweit vom 04. bis 09. Juni.

Im Rahmen von FUORI! wird das beliebte Format „Tournée da Bar“ von Davide Lorenzo Palla und dem Regisseur Riccardo Mallus in Zusammenarbeit mit Roberto Cavosi wieder aufgegriffen und legt den Focus auf Dante und sein Werk. Vom 24. Mai bis 14. Juni wird „Dante da Bar“ in allen Spielzeiten von FUORI! Halt machen. Die Bozen-Tour ist besonders reich, denn das Stück wird an folgenden Orten aufgeführt: im Kapuzinerpark (03.06., 18:00 Uhr), im Semirurali-Park (04.06., 21:00 Uhr) und doppelt in der TSB-Arena – Talferwiesen (08. und 14.06., 21:00 Uhr).

Als Seiltänzer der Worte, vielseitiger und eklektischer Erzähler und Performer nimmt Ugo Dighero den „Mistero Buffo“ von Nobelpreisträger Dario Fo in einer persönlichen Interpretation auf. Drei Etappen des Monologs in Bozen im Semirurali-Park (25.06., 21:00 Uhr), in der TSB-Arena – Talferwiesen (27.06., 21:00 Uhr) und im Kapuzinerpark (28.06., 21:00 Uhr) und die landesweite Tour, die in Bruneck am 12.06. beginnt und in Leifers 24.06. ihr Ende findet.

Alle Aufführungen sind gratis und müssen in der App des Teatro Stabile di Bolzano (iOS und Android), auf der Webseite tickets.fondazioneteatro.Bozen.it oder bei den Kassen des Stadttheaters (Verdi-Platz 40; Dienstag-Freitag 11-14 und 17-19 Uhr, Samstag 11-14 Uhr) reserviert werden. Die Reservierungen können weiterhin auch im Veranstaltungsort der Aufführungen ab eine Stunde vor Auftritt Beginn gemacht werden.

 

 

Weiterführende Informationen unter    www.teatro-bolzano.it

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen