Du befindest dich hier: Home » Chronik » Betrunkener Stalker 

Betrunkener Stalker 

Foto: 123RF.com

Ein Jahr Haft für einen Mann aus Bruneck, der eine Chat-Bekanntschaft tyrannisierte. 

von Thomas Vikoler

Die beiden hatten sich im April 2020 über die Dating-App Lovoo kennengelernt. Es folgten Video-Anrufe, reger Chat-Verkehr und zwei Treffen in Bruneck. Doch aus einer richtigen Beziehung wurden nichts zwischen dem 37-jährigen Mann aus Bruneck und der jungen Südtirolerin. Bei den Treffen in Bruneck war der Mann schwer betrunken, es kam zu unguten Szenen in seiner Wohnung. 

Die Folge: Die Frau wollte nichts mehr von dem Brunecker wissen. 

Da begann laut einer Anklageschrift der Staatsanwaltschaft seine Aktivität als Stalker. Mit dem üblichen Programm: Wiederholte Anrufe, Droh-SMS („ich mach dich fertig“), Beleidigungen Kontaktaufnahme mit einer Freundin der Frau. 

Letztere beklagte seitdem Angstzustände, sie konnte sich nicht mehr frei bewegen. 

Im August 2020 erwirkte die Staatsanwaltschaft für sie ein gerichtliches Annäherungsverbot für die Chat-Bekanntschaft und erhob gegen den Mann schließlich Anklage wegen Stalkings und Nötigung erhob. Er soll versucht haben, die Frau zweimal und im betrunkenen Zustand in seiner Wohnung festzuhalten. 

Nun hat der 37-jährige Brunecker am Landesgericht einen Vergleich über ein Jahr Haft abgeschlossen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (3)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen