Du befindest dich hier: Home » Chronik » 255 neue Corona-Fälle

255 neue Corona-Fälle

Foto: LPA/ 123rf

In den letzten 24 Stunden wurden 1.270 PCR-Tests untersucht und dabei 177 Neuinfektionen festgestellt. Zusätzlich gab es 78 positive Antigentests.

In Südtirol sind in den vergangenen 24 Stunden 255 neue Corona-Fälle gemeldet worden, wobei deutlich weniger getestet wurde als an den Vortagen (insgesamt wurden nur rund 2.700 PCR- und Antigen-Tests ausgewertet).

Fünf Personen sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Die Zahl der Corona-Patienten auf den Normalstationen ist auf 250 gestiegen, die aktuelle Anzahl der Intensivpatienten muss vom Sanitätsbetrieb erst noch übermittelt werden.

Bisher (08. Februar) wurden insgesamt 444.834 Abstriche untersucht, die von 186.416 Personen stammen.

Die Zahlen im Überblick:

PCR-Abstriche:

Untersuchte Abstriche gestern (07. Februar): 1.270

Mittels PCR-Test neu positiv getestete Personen: 177

Gesamtzahl der mittels PCR-Test positiv getesteten Personen: 38.260

Gesamtzahl der untersuchten Abstriche: 444.834

Gesamtzahl der mit Abstrichen getesteten Personen: 186.416 (+344)

Antigentests:

Durchgeführte Antigentests gestern: 1.447

Mittels Antigentest neu positiv getestete Personen: 78

Weitere Daten:

Auf Normalstationen im Krankenhaus untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 250

In Privatkliniken untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen (post-akut bzw. aus Seniorenwohnheimen übernommen): 160

In Gossensaß und Sarns untergebrachte Covid-19-Patienten/-Patientinnen: 27 (27 in Gossensaß, 0 in Sarns)

Covid-19-Patientinnen und -Patienten in Intensivbetreuung35 (Stand 7.2.2021)

Gesamtzahl der mit Covid-19 Verstorbenen907 (+5)

Personen in Quarantäne/häuslicher Isolation: 15.547

Personen, die Quarantäne/häusliche Isolation beendet haben: 92.011

Personen betroffen von verordneter Quarantäne/häuslicher Isolation: 107.558

Geheilte Personen: mit PCR Test 24.921 (+75) zusätzlich 1.625 (+1) Personen, die ein unklares Testergebnis hatten und in der Folge negativ getestet wurden; weiters geheilte Personen aufgrund von epidemiologischer Analyse: 9.705 (+0).

Positiv getestete Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des Sanitätsbetriebes: 1.437, davon 1.064 geheilt. Positiv getestete Basis-, Kinderbasisärzte und Bereitsschaftsärzte: 41, davon 29 geheilt. (Stand: 02.01.2021)

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (12)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • andreas

    So lange die Landesregierung nicht einsehen will, dass Kitas und Kigas, zusätzlich zu den Schulen, große Infektionstreiber sind, wird sich nicht viel ändern.
    Auch Handwerkern und auf Baustellen sollte verboten werden zu arbeiten, da viele dort Probleme haben die Wörter „Abstand halten“ und „Maske aufsetzen“ zu verstehen.

    Würde die Sanität eine Statistik erstellen, wo die meisten Infizierten sind, könnte gezielter eingegriffen werden.
    So können sie nach Lust und Laune alles behaupten, ohne etwas belegen zu müssen.
    Die pauschale Aussage, dass die meisten Infektionen im Privaten passieren, können sie sich sparen, da es ohne Zahlen reine Vermutungen sind.

  • honsi

    Wir fragten mehrere Studienautoren: „Zeigen Ihre elektronenmikroskopischen Aufnahmen das gereinigte Virus (eine Isolierung)?“, und sie gaben folgende Antworten:
    Studie 1: Leo L. M. Poon; Malik Peiris. “Emergence of a novel human coronavirus threatening human health” Nature Medicine, March 2020 [Nature]
    Antwortender Autor: Malik Peiris
    Datum: May 12, 2020
    Antwort: “The image is the virus budding from an infected cell. It is not purified virus.”
    Übersetzt: „Das Bild ist das aus einer infizierten Zelle austretende Virus. Es ist kein gereinigtes Virus“.

    Studie 2: Myung-Guk Han et al. “Identification of Coronavirus Isolated from a Patient in Korea with COVID-19”, Osong Public Health and Research Perspectives, February 2020
    [Pubmed ncbi]
    Antwortender Autor: Myung-Guk Han
    Datum: May 6, 2020
    Antwort: “We could not estimate the degree of purification because we do not purify and concentrate the virus cultured in cells.”
    Übersetzt: „Wir konnten den Grad der Reinigung nicht abschätzen, weil wir das in Zellen gezüchtete Virus nicht reinigen und konzentrieren.“

    Studie 3: Wan Beom Park et al. “Virus Isolation from the First Patient with SARS-CoV-2 in Korea”, Journal of Korean Medical Science, February 24, 2020 [Pubmed ncbi]
    Antwortender Autor: Wan Beom Park
    Datum: March 19, 2020
    Antowrt: “We did not obtain an electron micrograph showing the degree of purification.”
    Übersetzung: „Wir haben keine elektronenmikroskopische Aufnahme erhalten, die den Grad der Reinigung zeigt.“

    Studie 4:  Na Zhu et al., “A Novel Coronavirus from Patients with Pneumonia in China”, 2019, New England Journal of Medicine, February 20, 2020 [nejm]
    Datum: March 18, 2020
    Answer: “[We show] an image of sedimented virus particles, not purified ones.”
    Übersetzt: „[Wir zeigen] ein Bild von sedimentierten Viruspartikeln, nicht von gereinigten“.
    Anmerkung: Bei dieser Publikation hätte es der Nachfrage nicht bedurft, die Autoren geben hier offen zu „our study does not fulfill Koch’s postulates“
    Übersetzt: „unsere Studie erfüllt nicht die Postulate von Koch“

    Quelle: t.me/Corona_Fakten

  • goggile

    DÜRFEN SICH PÄRCHEN ÜBERGEMEINDLICH TREFFEN JA ODER NEIN

  • tirolersepp

    Wir müssen anfangen, die Sache mit Hausverstand und Pragmatismus anzugehen.
    Wir können uns nicht ewig isolieren, nur weil das Virus da ist.
    Es wird uns noch relativ lange begleiten und wir werden die Fallzahlen nicht auf Null runterdrücken können.
    Das müssen wir aber gar nicht: Wir wissen mit welchen Zahlen die Sanitätsstrukturen unter Druck kommen, diese Werte dürfen wir nicht überschreiten.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen