Du befindest dich hier: Home » Chronik » Der Antrittsbesuch

Der Antrittsbesuch

Landeshauptmann Arno Kompatscher hat im Landhaus 1 in Bozen den neuen Kommandanten der Straßenpolizei von Südtirol, Trentino und der Provinz Belluno, Mauro Fabozzi, empfangen.

Seit erstem Dezember vergangenen Jahres ist der Spitzenbeamte der Staatspoliziei Mauro Fabozzi neuer Kommandant der Straßenpolizei der Region Trentino-Südtirol und der Provinz Belluno.

Vor wenigen Tagen stattete Fabozzi Südtirol Landeshauptmann Arno Kompatscher im Landhaus 1 in Bozen seinen Antrittsbesuch ab.

Fabozzi stammt aus Rom und hat Recht und Politikwissenschaften studiert. In den vergangenen Jahren hatte er mit dem Kommissariat Trevi Campo di Marzio in Rom die größte Polizeistation Italiens geleitet und war unter anderem für die Ordnungs- und Sicherheitsdienste von kirchlichen Großveranstaltungen mit Beteiligung des Papstes verantwortlich.

Bei ihrem Treffen hoben Kompatscher und Fabozzi die gute Zusammenarbeit zwischen dem Land Südtirol und der staatlichen Straßenpolizei hervor, vor allem, aber nicht nur bei den Kontrollen entlang der Brennerautobahn. Der Landeshauptmann betonte, dass sich die Partnerschaft mit der Straßenpolizei bei Initiativen zu Unfallsprävention und Verkehrserzeihung der vergangenen Jahre bewährt habe: „Ich denke zum Beispiel an die Kampagne No Credit zur Sicherheit beim Motorradfahren, an der sich die Straßenpolizei mit Kontrollen entlang der Bergstraßen beteiligt hat.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen