Du befindest dich hier: Home » News » Die ersten Geimpften

Die ersten Geimpften

Wilma Flunger wurde als erste Südtirolerin geimpft

Am Sonntagvormittag wurden in Südtirol die ersten drei Personen gegen Corona geimpft. Landeshauptmann Arno Kompatscher spricht von einem „historischen Moment“.

Im ehemaligen Notaufnahmebereich des alten Krankenhauses wurden am Sonntag kurz nach 10.00 Uhr die ersten drei Personen gegen Corona geimpft. Bereits in den Morgenstunden war der Impfstoff in Bozen eingetroffen.

Wilma Flunger, die Koordinatorin der Covid-Beobachtungsstation war die allererste Südtirolerin, die geimpft wurde. Danach wurden auch der 80-jährige Ex-Primar Enzo Acinapura und der Immunologe Bernd Gänsbacher geimpft.

Bernd Gänsbacher

In weiterer Folge wurden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitswesens geimpft, darunter auch Elke Maria Erne, Primarin der Infektiologie, Elisabetta Pagani, Primarin der Mikrobiologie und Virologie, Mariagrazia Zuccaro, Direktorin des Departments für Prävention, Annamaria Bassot, Leiterin der Covid-Überwachungseinheit, Patrick Franzoni, stellvertretender medizinischer Einsatzleiter, Mario La Guardia, Primar der Notaufnahme Bozen, Flavio Girardi, der ärztliche Direktor des Krankenhauses Bozen, Pierpaolo Bertoli, Sanitätsdirektor des Südtiroler Sanitätsbetriebs, Marianne Siller, Pflegedienstleiterin des Sanitätsbetriebes.

Kurz vor dem Start der Impfungen in Südtirol sprach Landeshauptmann Arno Kompatscher von einem „historischen Moment“.

„Das ist nicht das Ende der Pandemie, aber der Beginn einer Wende“, so Kompatscher, der betonte, dass die nächsten Monate weiterhin schwierige bleiben werden. „Es gilt weiterhin die Regeln einzuhalten, aber wir können davon ausgehen, dass wir dank der Impfung Schritt für Schritt aus dieser Situation herauskommen werden“, so Kompatscher.

Pressekonferenz vor dem Start der Impfungen

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (35)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • gestiefelterkater

    Statt der heiligen drei Könige kommt dieses Jahr das Militär um das Kindlein im Kripplein zu Impfen. Oder ist es so, dass Herodes den Königen zuvorkommt?

    • kirke

      Hoffentlich gibt es nicht wieder so viele schwere Nebenwirkungen wie bei der Impfung gegen Schweinegrippe. 795 Menschen, darunter viele Kinder, leiden seither an Narkolepsie, weil sie sich einen Impfstoff spritzen ließen, der wie man heute weiß, völlig wirkungslos gegen Grippe war und in Unmengen vernichtet werden musste.

  • gestiefelterkater

    Beim Geld einstecken sind die sogenannte Volksvertreter die ersten,
    wenn Versuchskaninchen gebraucht werden, haben die „gewöhnlichen Bürger, die Unwichtigen“ selbstverständlich den Vortritt!

  • rasputin

    Gleich drei hysterische Kommentare? Den Impfgegnern, Flatearther, Q Anontrotteln und Chemtrailern wird durch die Impfung die Daseinsberechtigung entzogen.

  • derweissehelge

    Oh du friedliche, oh du selige…
    Wir sind gerettet, das Ende dieser Fakepandemie rückt immer näher.

  • hallihallo

    gestern hieß es vier, hat sich einer zurückgezogen ? 🙂

  • n.g.

    What a show!
    1,7 Millionen Infizierte sind verstorben, über 45,4 Millionen genesen.
    85%der Verstorbenen sind +70

    Weltweit leiden rund 690 Millionen Menschen an Hunger.

    Etwa 3,1 Millionen Kinder unter 5 Jahren sterben jährlich durch Hunger.
    Alle 10 Sekunden stirbt ein Kind an den Folgen von Hunger. Zudem ist der Tod von 45% aller Kinder, die vor ihrem 5. Lebensjahr sterben, auf Unterernährung zurückzuführen.

    „Während Fortschritte im Kampf gegen den Hunger stagnieren, verschärft die Covid-19-Pandemie die Schwächen und Defizite globaler Ernährungssysteme, von der Produktion, der Verteilung bis hin zum Konsum von Nahrung. Noch ist es zu früh, um die Auswirkungen der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie vollständig zu beurteilen. In dem Bericht heißt es jedoch, dass aufgrund der durch Covid-19 ausgelösten Rezession in diesem Jahr mindestens weitere 83 Millionen Menschen und bis zu 132 Millionen Menschen von Hunger betroffen sein könnten. Dadurch ist das Erreichen des nachhaltigen Entwicklungsziels zur Beendigung von Hunger gefährdet“.

  • n.g.

    @summer Echt kustig much als Aluhut…. Dabeu setze ich mich seit Wichen für die Impfung ein und lasse mich wenn mögluch als Erster Normalsterblicher impfen. Daran sieht man was du so ließt.

    • summer

      @n.g.
      Wenn dem so ist, dann bravo, wenn auch Sie für Impfen sich einsetzen.
      Zum Rest stimme ich Ihnen nicht zu.

      • n.g.

        @summer Kannst du nicht lesen? Oder gibts Phasen in denen du nicht verstehst was ich schreibe? Wie sinst, kommst du dazz mich Covid Leugner zu nennen? Niemals hab ich Covid geleugnet. Ich stellte und stelle lediglich die Massnahmen in Frage? UND, ich zähle Tote, bei denen es keine Pressekonferenzen gibt, sich kein Politikerarsch…. daneben stellt!
        Und wiederum verstehst du nicht wovin ich schreibe! SPENDEN? Ist wie Geld wegwerfen um sich ein ruhiges Gewissen zu bereiten. Sekbst wrnn du es hin bringst und irgend nem Typen sekbst gibst … Gkaubst du si werden die GRISSEN Probleme gelöst? Die werden nicht mal gelindert!
        Ich hatte Eier meunen Namen zu posten. Dann durchsuch die Kommentare, da steht er!

  • ewig1

    Olles voll idioten in de kommentare do!!!!! Hobs in gonzen tog nichts zu tian? Geats enk impfen lossen donn isch a problem wianigor.

  • andimaxi

    „Es ist nicht das Ende der Pandemie“. Wozu dann der ganze Terz? Und warum wurden Kompatscher, Widmann und Co. nicht geimpft?

    • fritz5

      @andimax: hätten sich Kompatscher & Co als erste impfen lassen, hättest du wieder gebrüllt wieso die Reihenfolge nicht eingehalten wurde, da zuerst die Risikogruppen drankommen. Dir kann man es nicht recht machen.

  • batman

    DIE TAGESZEITUNG WIEDER FLEISSIG BEIM ZESURIEREN?

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen