Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Priester verstorben

Priester verstorben

Im Alter von 90 Jahren ist am Montag im Krankenhaus von Schlanders der Priester Franz Eberhöfer an den Folgen von bzw. mit Covid-19 verstorben. Er wirkte lange als Pfarrer im hinteren Passeiertal sowie in Goldrain und Tarsch. 

Franz Eberhöfer wurde am 31. Mai 1930 in Marein geboren und am 7. April 1957 in Bozen/Gries zum Priester geweiht. Zwischen 1957 und 1968 wirkte er als Kooperator in Aldein, St. Walburg/Ulten, Villanders, St. Pankraz und Bruneck und von 1954 bis 1965 als Administrator in Gufidaun.

Im Jahr 1968 wurde er Pfarrer in Moos in Passeier, wo er bis 1991 wirkte. Von 1969 bis 1991 war er zugleich Pfarrer in Pfelders. 1991 wurde er Pfarrer in Goldrain und in Tarsch, wo er bis 2006 wirkte. Im selben Jahr wurde Eberhöfer von seinem Auftrag als Pfarrer entbunden, war aber weiterhin als Seelsorger in Goldrain tätig.​

Die Beerdigung findet am kommenden Freitag, 27. November 2020, um 14 Uhr in der Pfarrkirche von Goldrain statt.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen