Du befindest dich hier: Home » News » Gläsernes Wohnzimmer

Gläsernes Wohnzimmer

LH Arno Kompatscher und Michl Ebner

Darf der LH Besuche von Freunden und Verwandten verbieten? Bei HK-Präsident Michl Ebner und dem Verfassungsrechtler Karl Zeller gehen die Meinungen weit auseinander.

Von Matthias Kofler

Artikel 25 der am Sonntag erlassenen Corona-Verordnung ist Michl Ebner ein Dorn im Auge. Dort heißt es, dass es in Privatwohnungen verboten sei, neben den Mitbewohnern andere Personen zu empfangen, außer aus Arbeitsgründen oder in Situationen der Notwendigkeit. „Dieser Artikel widerspricht dem Artikel 14 der italienischen Verfassung und damit unser aller Privatsphäre“, ist der Handelskammerpräsident überzeugt.

Der Hintergrund: Artikel 14 der Verfassung lautet folgendermaßen: „Die Wohnung ist unverletzlich. Überwachungen, Durchsuchungen oder Beschlagnahmen dürfen darin nicht vorgenommen werden, außer in den gesetzlich vorgesehenen Fällen und Formen gemäß den zum Schutz der persönlichen Freiheit vorgesehenen Bestimmungen. Die Erhebungen und Untersuchungen aus Gründen der öffentlichen Gesundheit und der öffentlichen Sicherheit oder für wirtschaftliche und steuerliche Zwecke werden durch Sondergesetze geregelt.“

Michl Ebner kommt zum Schluss, dass es nicht möglich sei, die Privatsphäre der italienischen Bürger/innen in deren Wohnungen einzuschränken. Aus diesem Grund habe die  italienische Regierung der Bevölkerung lediglich „empfohlen“, Hausbesuche zu vermeiden, es aber nicht grundsätzlich untersagt. „Gesundheit ist unser oberstes Gut, aber Hände weg von unseren Wohnungen, denn die Privatsphäre in den eigenen vier Wänden ist unantastbar und wird durch die Verfassung geschützt“, so der Präsident der Handelskammer. Und er verweist auf Österreich, wo das während des ersten Lockdowns erlassene Verbot des Verweilens außerhalb des eigenen privaten Wohnbereichs zu bestimmten Zeiten mittlerweile als verfassungswidrig erklärt wurde. „Eine solche Bestimmung würde bedeuten, dass man sich zu dieser Zeit in einem fremden privaten Wohnraum nicht aufhalten darf. Dieses Verbot ist rechtswidrig, denn aufgrund dieser Regelung könnte jemand versuchen, eine polizeiliche Kontrolle im privaten Wohnraum zu stützen. Eine solche Kontrolle wäre verfassungswidrig, weil sie unverhältnismäßig ist“, so Ebner.

Ganz anders fällt die Analyse des Verfassungsrechtlers Karl Zeller aus. Er hat keinen Zweifel, dass der LH in Corona-Zeiten Besuche von Freuen  und Verwandten verbieten kann. „Der Gesundheitsschutz ist ein Verfassungsgrundrecht und erlaubt als solches alle Einschränkungen, auch jene der persönlichen Freiheiten, sofern diese verhältnismäßig sind“, erklärt der Vizeobmann der SVP, der auch Michl Ebner angehört.

Über die Verhältnismäßigkeit der Corona-Maßnahmen entscheidet am letzten Ende der italienische Verfassungsgerichtshof. „Bis dahin haben sich alle BürgerInnen an die Verordnungen des Landeshauptmanns zu halten, sofern sie nicht vom Verwaltungsgericht wegen eines Befugnisfehlgebrauchs zuerst ausgesetzt und danach annulliert werden. Doch für eine Aussetzung dürfte in dieser Pandemie kein Richter die Verantwortung übernehmen“, meint Zeller. Michl Ebner könne es ja versuchen, „aber viele Chancen sehe ich da nicht“, so der Verfassungsrechtler.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (81)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • cicero

    Tja da gibt es noch den europ Getichtshof. Da schauen wir mal wer da wem was verbieten kann .In Deutschland wurden schon ganz andere Dinge gekippt. Mir weil das Spital keine Betten hat ist das noch lange kein Grund die Menschenrechte einzuschränken.

    • yannis

      Und diejenigen, die dafür „gesorgt“ das die Spitäler in Bettennot geraten, bzw. ganze Spitäler zugemacht haben gehörten vor den internationalen Strafgerichtshof in Den Haag.

      • andreas

        Unsinn, man kann nicht für jedes Worst Case 100% vorsorgen und über Jahrzehnte ungenutzte teuere Infrastruktur leer stehen lassen.
        Wr haben die wirtschaftliche Möglichkeit auch kurzfristig Infrastruktur aufzubauen, das Problem liegt aber im organisatorischem Bereich und in der vorausschauenden Ausbildung.

        Es fehlt, so wie übrigens in jedem Land Europas, das Personal.
        In Deutschland mussten sie z.B. von einem Tag auf den anderen 6.000 freie Intensivbetten zurückziehen, da sie bemerkt haben, dass Kliniken diese als frei melden, um für die Bereitstellung Geld zu kassieren, diese aber niemals mit Personal abgedeckt waren.

        Konkurs haben nebenbei primär Krankenhäuser in Deutschland angemeldet und das deshalb, weil sie viele sinnlose, aber rentable, Operationen nicht ausführen konnten, da sie die Betten für Covid freihalten mussten und dieses Geld für die überteuerte Struktur nicht ausreichte.

        So wie es aussieht, hat die Südtiroler Sanität viel zu viele infizierte Angestellte, um die Betten zu belegen. Widmann sprach von einer Aufstockung auf 90 Intensivbetten, es scheint aber, dass wir jetzt bei Mitte 40 schon an der Grenze sind.

        • yannis

          @andreas,
          Da mache ich mir auch nichts vor, gegen Deine ALLESWISSEREI komme ich natürlich NIE an, obwohl ich Deutschland mit Sicherheit besser kenne als Du, aber es gibt halt Leute die meinen Deutschland zu kennen nur weil sie außer dieses Jahr regelmäßig auf dem Oktoberfest in München waren.

          • andreas

            Gegen dein pauschales Geschwafel, kommt ich mit Argumenten, welche ich dir auch jederzeit mit seriösen Quellen belegen kann, natürlich nicht an.

            Welches Krankenhaus hat in Südtirol geschlossen oder welches hat die gesetzlich vorgegebenen Quoten nicht eingehalten, dass du sie sogar in Den Haag verklagen würdest?

            Jede Wette, dass du darauf nicht mit Argumenten oder Quellen antworten kannst, da dein Kommentar Unsinn ist.

            Nebenbei gebe ich dir einen guten Tipp, damit du nicht kontinuierlich Dummheiten verbreiten musst.
            Man muss nicht alles auswendig wissen, man sollte nur wissen, wo man es bei Bedarf nachschlagen kann. 🙂

          • yannis

            Mein guter Andreas im Gegensatz zu Dir kenne ich mich mit den Gegebenheiten in DE recht gut aus, immerhin sind meine Frau und Kinder auch Staatsbürger der Bundesrepublik Deutschland, allerdings beziehen weder ich noch meine Angehörigen ihre Kenntnis NICHT aus den linken Postillen wie Spiegel oder Süddeutsche.

          • andreas

            Da muss ich für Deutschland auch mal Verständnis aufbringen, wenn sie bei Typen wie dir, den Familiennachzug momentan ausgesetzt haben.
            Trotzdem finde ich es Südtirol gegenüber nicht fair. 🙂

            Und den Umstand, dass du und deine Verwandtschaft der Springerpresse zugewandt ist, brauchst du jetzt nicht wirklich zu erwähnen, man merkt es auch so.

        • fritz5

          @andreas: du hast natürlich vollkommen Recht

          • yannis

            Wow „natürlich recht“

            Dem der von „Natur“ aus recht hat, darf selbstverständlich nicht widersprochen werden.

        • fronz

          @andreas
          …ganz deiner Meinung.

    • tiroler

      Wird die Regele auch bestraft? Diebist für ca 50% der Infektionen verantwortlich

      • andreas

        Dachte ich auch, dass die Regele allein schuld ist, es ist aber etwas komplizierter.
        Stand gestern in der gedruckten TZ.
        Wegen eines positiven Schnelltests, konnte kein Arzt eine Krankschreibung ausstellen, da das italienische Gesetz für eine Quarantäne einen PCR Test vorschreibt.
        Deshalb hat es die Regele auch nicht angeordnet, da sie berechtigterweise nicht die Verantwortung dafür übernehmen wollte und es wohl auch nicht in ihren Verantwortungsbereich fällt, sich Gesetze zurechtzubasteln.
        Zerzer hat sie anscheinend wochenlang dazu gedrängt, eine Quarantäne anzuordnen, was bedeuten würde, dass er sich sehr wohl des Problems bewußt war, anscheinend aber selbst auch nicht handeln wollte.

      • leser

        Tiroler
        Aso
        Warum denn?
        Hat sie das virus von china geholt und womöglich illegal weitergegeben
        Hatte trump also doch recht

    • martasophia

      Hatte ich das falsch verstanden, dass gerade in Familien der Virus weitergegeben wird?
      Wäre eine Verordnung überhaupt notwendig, wenn die Menschen endlich kapieren würden wie die Ansteckung mit einem Virus erfolgt? Wäre die Verordnung nicht überflüssig, wenn wenn jeder, wirklich jeder sein Bestes gibt, weitere Infektionen zu verhindern?
      Haben andere auch die Nase gestrichen voll, von Leuten die mit ihrer Kritik und ihren Aufwiegelungen, die ohnehin große Herausforderung zu einer noch größeren machen?

    • eierkopf

      Der letzte Absatz sagt sagt eigentlich alles.Nur hat Zeller einen den Hauptakteure vergessen und das ist das Volk.Man kann lange darauf rumtrampeln,aber wenn es losgeht kann die Landesregierung ihren Mitgliedern sagen „Mandr es isch Zeit“

    • besserwisser

      und wenn jemand nur den lh wiedereinaml öffentlich schwächen will? habt ihr das auch schon mal überlegt?
      ich wette die halben die hier miteifern wer die besseren sprüche gegen den lh und die landesregierung rauswirft meckert sonst immer gegen den athesia-handelskammer-koloss.
      aber jetzt passt es grad gut rein!
      als ob das den handelskammerpräsidenten was angehen würde …. betrachtet es vielleicht doch auch mal von dieser seite!

  • andreas

    So formuliert es Zeller also, wenn er weiß, dass er Unrecht hat. 🙂

    Der LH schießt mit manchen Verordnungen übers Ziel hinaus und die Meinung Zellers, dass sich kein Richter die „Verantwortung“ übernimmt, teile ich nicht, da Richter grundsätzlich nur nach Recht und Gesetz entscheiden müssen, die politischen Folgen sollten nicht ihr Problem sein.

    • yannis

      Was sollte der Zeller schon anderes sagen, ist er doch selbst Teil dieser Demodiktaur, was noch fehlt ist das die Bozner „Autokratie“ es schafft die Gerichte gleichzuschalten, aber dafür ist Gott sei Dank deren Arm doch zu kurz geraten.

    • leser

      Ach anderle
      Das ist nur wortklauberei
      Sei es von ebner oder vom hochgepriesenen zeller
      Jurustisch haben beide nur eine variante aufgezähkt, die rechtluch nicht mehr zu beurteilen ist
      Fakt ist, dass man diese vorgangsweisen nur mit kriegsrechtähnlichen situationen anwenden kann und das nur dank nucht gestrichenen geserzesparagraphen, due nich aus dem königreich kommen
      In der deutschen gesetzgebung ist das gar nicht möglich
      Aber eine interessante frage wäre es zu wissen wie der ebner es in seinem hichsubventioniertem produktionsbetrieb im weinberg handelt, das seine propagandaschriftstücke immer pûnktlich die ohren der gefügigen mehrheit erreichen

      • andreas

        Mich hat dein unleserliches Blah, Blah weder früher interessiert, noch wird es mich in Zukunft interessieren, also ist es vergebene Mühe, mir etwas zu schreiben.

      • gestiefelterkater

        Sie scheinen vergessen zu haben, dass Kriegsrecht im Frühjahr ausgerufen wurde! Vielleicht nicht so, dass es auch jeder verstanden haben. Damit es die Schafe leichter schlucken konnten bezeichnete es der Hampelmann damals als „fast Kriegsrecht“!

        In Südtirol bestimmt Rom was zu tun und zu lassen ist und der Arno darf zwar römische Befehle nicht missachten, diese aber sehr wohl verschärfen, dies ist die viel gepriesene, weltbeste Autonomie, die wir der Edelweißsekte zu verdanken haben!

    • cicero

      Genau Andreas organisatorisch strukturelle Probleme die schon Jahre nicht angegangen wurden, wie z.B. Ärztemangel den es nicht erst seit Corona gibt, werden nicht ausreichen Verfassungsrechte zu beschneiden.

    • besserwisser

      @allwissender andreas: weissrussland wäre die alernative, eventuell auch nordkorea!

  • cherz

    UNS DIE FREIHEIT ZU NEHMEN, UNSERE ELTERN, GESCHWISTER UND FREUNDE ZU SEHEN, AUCH NICHT AUF DISTANZ : NICHT OK!!!!

    ALLEINLEBENDE MENSCHEN DIE WIE IM FRÜHJAHR AUFGRUND DIESER GESETZE DEPRESSIV WERDEN… IST DAS WAS SIE WOLLEN KOMPATSCHER?

    ICH HABE UND WERDE DIESE PERSON NIEMALS UNTERSTÜTZEN IN SEINEM POLITISCHEN LEBEN

  • silberfuxx

    ….sind wir FROH, daß Südtirol KEINE eigene Landespolizei hat – es würde STASI-Zustände geben….Südtirol wird immer mehr zur DIKTATUR…

  • sepp

    fuxx sell hobmo schun du wos willsch tien ba eigen herrn wer dr luft immer enger mol schauge wie long sie sich no holten kenn wen mo den gonzen schlamassl zuverdanken hoben wissmo mittlerweile itzkimp lei mehr du musst das du usst das alles muss wo mi niemand zwingen kann

  • n.g.

    Da die Bevölkerung derzeit immer noch mehrheitlich für die Masnahmen ist will sich keiner die Finger verbrennen und sozusagen öffentlich dagegen klagen.
    Dass die meisten Anordnungen aber rechtlich fragwürdig bis hin zu unrechtmäßig sind, steht ausser Frage und wird um Nachhinein sicher aufgearbeitet werden. Dann ist es aber zu spät!
    Immerhin macht jemand erstmal öffentlich, dass es hier um Grundrechte geht die mehr als gedehnt werden. Was die meisten Beführworter nicht war haben wollen.
    Wenn dann wie in dem Fall zwischen zwei Grundrechten abgewägt werden muss, dann ist das gefälligst von obersten Gerichten zu tun und nicht tatenlos zuzusehen!

    • leser

      N.g.
      Nach das was du dur vorstellt und bombarduere nicht andere leute mit deinen willkürvorstellungen

      • n.g.

        Hast du den Bericht nicht gelesen. Nicht nur ich bin der Meinung, dass es rechtlich nicht haltbar ist!
        Wer macht denn willkürliche Entscheidungen, Arni oder ich.
        Auserdem sind das nicht meine Vorstellungen. Genau das gleiche wird in Deutschland diskutiert und als unrechtmäßig verworfen.

        • n.g.

          Und darum gar nicht eingeführt! Warum wihl, darf man un Deutschland bis zu 5 Personen besuchen. Das ist zwar ne Einschränkung aber ganz verbieten geht rechtlich nicht da man es in Wohnungen nicht kontrollieren darf.
          LESER, BLEIB BEIM LESEN! Nützt aber auch nicht viel, wenn man das Gelesene nicht versteht.

  • olle3xgscheid

    😉 oh die 2 Streithähne , wo sein do die Anwälte, oder missmr 150€ ummilegn für 20 min 😉

  • xella

    Es ist schade, dass 90 % der Kommentare nur Anschuldigungen, schimpfen und Polemiken sind. Der Virus wüted unter uns und anstatt, dass jeder einzelne das Beste gibt, um die Ausbreitung zu unterdrücken, werden anderswo die Schuldigen gesucht. Da das Volk anscheinend keinen Hausverstand besitzt, Und weiterhin leichtsinnig unterwegs ist, kommen solche Regelungen. Und dann wird wieder fleißig geschimpft und polemisiert. Wir werden da einfach durchmüssen, da nützt halt nichts anderes wie in unseren feinen Wohnzimmern zu sitzen und Kontakte total vermeiden. Wenn das alle tun würden , könnten wir bald wieder alle arbeiten gehen und unsere Brötchen verdienen und nicht schon wieder beim Schimpfen sein, wie, wer und wann Beiträge oder keine Beiträge erhält. Zusammenhalt,Eigenverantworung und Selbstdisziplin….. dann hätte der Spuk sicher bald ein Ende.

    • george

      Danke ‚xella‘, für diese Wortmeldung in der sonst inhaltlichen Wüste der meisten anderen hier. Logik und angewandte Vernunft sind nun einmal zwei Dinge, die Denken und Handeln in zielgerichteter Weise erfordern und auch die Bereitschaft sich selber für eine ausgewogene Gesellschaft sich einzusetzen und nicht nur immer dagegen zu schimpfen. Und gerade dieser Selbsteinsatz und das eigene Bemühen dazu fehlt gemäß ihren Wortmeldungen den meisten hier und wahrscheinlich auch noch vielen anderen draußen, die sie ja dazu aufhetzen.

  • noecka

    Bei dieser ganzen Verordnungssache geht es ja gar nicht mehr um die Sache selbst. Fakt ist, Corona gabs immer schon wie Influenza. Corona wirds immer geben. sars2, sars19 aggressiv, jetzt dann sars21 mutiert?! (Impfstoff für die Fische).

    Wir müssen mit diesen Seuchen leben. Abstand halten…. Seuchen gabs immer und wirds immer geben! Dass ist die Natur. Hier werden einfach nur noch Menschenrechte verletzt.

  • gorgo

    Bin zunehmend hin und her gerissen.
    Natürlich kann man es nicht „verbieten“. Wenn ein Volk zu blöd ist, sich an gewisse Regeln zu halten, kann man Bars und Geschäfte schließen und eine Ausgangssperre verhängen.
    Wenn es die Bevölkerung dann noch immer nicht begreift, es ihr nicht möglich ist, Kontakte einige Wochen zu vermeiden, muss man es wohl laufen lassen. Mit allen dramatischen Konsequenzen.

  • gestiefelterkater

    Sie haben zwar uns „Ungebildeten“ in den letzten Jahrzehnten in Geschichte belehrt,
    aber wohl doch selbst aus ihr nichts gelernt!
    Wo sind jetzt die ganzen Mahner, die bis vor kurzem noch hinter jeder Ecke braune Gespenster gesehen haben, die jeden als Nasi bezeichneten der nicht ihrer politischen Gesinnung entsprach?
    Wo sind die Oberlehrer, die Künstler die ganzen Kämpfer für Menschenrechte und Meinungsfreiheit?
    Sie schweigen, jetzt wo sich das wahre braune Monster zu erkennen gibt müssen sie wohl die Seite wechseln und mit machen wie damals, schließlich wollen sie die „rechtmäßig erworbene Rente“ im wohlig warmen Ohrensessel bei einem guten Glas Wein genießen und ihr eigenes Leben und das ihrer Liebsten nicht unnötig gefährden, jetzt ist wieder MITMACHEN angesagt!
    Der Bischof, was sagt er, die Heisses, die Steiningers, die Zoderers, ach ja, die reden und schreiben wohl nur für jene, die sie auch dafür bezahlen!

    • noecka

      @gestiefelterkater auf den Punkt gebracht!

      • george

        Da verdreht ihr wohl einiges, denn gerade eure Einstellung und euer Geschrei nach willkürlichem „Tun und Lassen“ aller hier im Lande in dieser gesundheitsgefährdenden Situation, setzt die Grundrechte nach Gesundheit, Arbeit und Wohlergehen und die kurzfristig verpflichtenden Maßnahmen zur langfristigen Bewahrung dieser willkürlich außer Kraft. Ihr seid es, die diese Grund rechte bedrohen und nicht eine kurzfristig und für die notwendige Zeit zur Widerherstellung dieser Grundrechte gesetzten Maßstäbe. Ihr seid echte Blender und falsche Propheten.

    • yannis

      @kater,
      bestens auf den Punkt gebracht, ich möchte aber noch hinzufügen wo sind jetzt die Links/grünen Weltverbesserer die sonst für jeden „Klaps“ auf einen Frauen Po direkt nach der Guilittone schreien ? Wo sind sie ? Wo ist Frau Foppa & Co ?

    • cicero

      Genauso ist es gestiefelter Kater. Jetzt wo der wirkliche Faschismus ans Tageslicht kommt, Hartman von denen nichts.

  • ahaa

    Eon Mask wurde 4 mal innerhalb kürzester Zeit getestet. Und das ist wohl jemand! 2 mal negativ, 2mal positiv. Auch er bezweifelt öffentlich ….. Lest selbst.https://www.facebook.com/groups/471357353659526/permalink/576683656460228/

  • tirolersepp

    Ja ja jetzt zeigen sich die wahren Freunde des LH !!!

  • jonny

    Bravo Gestiefelter Kater
    Besser kann man es nicht beschreiben.

  • issy

    Schön zu sehen wie in der SVP alle an einem Strang ziehen.
    Der christliche Bruder vom Weinbergweg, lässt keine Gelegenheit aus dem LH eins reinzuwürgen, auch in dieser schlimmen Krise nicht.

    Übrigens ist jetzt das eingetreten, was ich im Frühjahr befürchtete als die Journalisten mit juridischer i-Tüpftel-Reiterei den Verantwortlichen auf die Eier gingen.
    Niemand will mehr, auch wenn wir wieder absolute Notlage haben, notwendige Entscheidungen treffen, weil ja sonst die Anwälte den Entscheidungsträgern die Hölle auf Erden bereiten könnten.
    Somit sind die Entscheidungsträger zwar juridisch in Ordnung, aber die absolut prioritären Probleme werden nicht mehr zeitnahe gelöst.
    Bravo!

  • martasophia

    Wenn man die Kommentare hier ließt, dann braucht man sich nicht wundern, dass wir nunmehr die Provinz mit den meisten Infektionen sind.

  • derweissehelge

    Natürlich darf unser Führer, Landesvater das!

    Er hat uns Alles gegeben.
    Masken und Verbote.
    Und er geizte nie.
    Wo er ist, ist das Leben.
    Was wir sind, sind wir durch ihn.
    Er hat uns niemals verlassen.
    Fror auch die Welt, uns war warm.
    Uns schützt der Arno der Provinz.
    Uns trägt sein mächtiger Arm.

    Der Arno,
    Der Arno, der hat immer recht.
    Und, Ihr Schafe, es bleibe dabei.
    Denn wer kämpft
    Für das Virus, der hat immer recht
    Gegen Verschwörungstheoretiker und Aluhüte.
    Wer den Arno beleidigt,
    Ist dumm oder schlecht.
    Wer Corona verteidigt,
    Hat immer recht.
    So, aus Achammers Geist,
    Wächst vom Landeshauptmann geschweißt,
    Das Corona, das Corona, das Corona!
    https://youtu.be/TRGIQAUHqhM

  • wurzelsepp

    … hat die Athesiakrake eigentlich die Bilanz bei der Handelskammer deponiert wie gesetzlich vorgeschrieben?
    Nachdem sich der HK-Präsident ja bei den Gesetzen so gut auskennt…

  • cherz

    @martasophia sie wollten eine Antwort, jedenfalls nicht so dass eine 85 jährige Frau welche mit ihrem positiven Sohn zusammenlebt erst nach 11 Tagen eine Aufforderung zum Test erhaltet, PS. Ich habe mich testen lassen, aus eigener Tasche. Ich wünsche Ihnen einen wunderschönen Sonntag

  • n.g.

    Eigentlich fehlt nur noch, dass Arni mein Alexa und diverse Webcams anzapft um auch ganz sicher gehen zu können, dass ich niemanden rein lasse.
    Wird zwar schwierig, ich weiß mich zu schützen aber Arni schafts vielleicht doch.

  • robby

    Frage eigentlich nur ich mich wie es sein kann dass so viele Sanitätsbedienstete Covid – infiziert sind? Die haben die mit Abstand besten Masken, Handschuhe und Visiere und insgesamt die beste Schutzausrüstung. Wohl nicht etwa weil die ganzen Masken unwirksam sind?

  • robby

    Frage eigentlich nur ich mich wie es sein kann dass so viele Sanitätsbedienstete Covid – infiziert sind? Die haben die mit Abstand besten Masken, Handschuhe und Visiere und insgesamt die beste Schutzausrüstung. Wohl nicht etwa weil die ganzen Masken unwirksam sind?
    Richtig mysteriös das alles.

  • tirolersepp

    Herr Ebner bitte zuerst denken dann pfeifen !

  • pingoballino1955

    Herr Ebner,was bezwecken sie mit diesen „Spielchen“??? Weder der LH noch sie sind mir sympatisch,im GEGENTEILaber was bezwecken sie mit diesen „Spielchen“ Wer A und B zusammenzählen kann,weiss dass ihr langsam KINDISCH werdet so wie ihr euch bekämpft,lächerlich.Unterste Schublade!!!!

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen