Du befindest dich hier: Home » Chronik » Überfüllte Spitäler

Überfüllte Spitäler

Foto: Südtiroler Sanitätsbetrieb/ Ivo Corrà

In Italien sind in den vergangenen 24 Stunden knapp 34.000 neue Corona-Fälle gemeldet worden. 546 Personen sind in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

In Italien wurden in den letzten 24 Stunden 195.275 Abstriche untersucht – 33.979 waren positiv.

546 Covid-19-Infizierte sind verstorben, womit die Zahl der Corona-Toten in Italien auf 45.229 steigt.

In den Intensivstationen des Landes werden jetzt 3.422 Patienten behandelt – 116 mehr als noch am Vortag.

Die Zahl der auf den Normalstationen betreuten Corona-Patienten ist um 649 auf 32.047 gestiegen. Der Druck auf die Sanitätsstrukturen nimmt also weiter zu.

Zugenommen hat auch die Positivitätsrate: In den vergangenen 24 Stunden waren 17,4 Prozent der untersuchten Abstriche positiv (der Wert, ein wichtiger Indikator für das Infektionsgeschehen, war in den vergangenen Tagen schon einmal auf 14 Prozent gesunken).

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (2)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen