Cookie Consent by TermsFeed
Du befindest dich hier: Home » Chronik » Corona bereits im Sommer 2019

Corona bereits im Sommer 2019

Foto: Südtiroler Sanitätsbetrieb/ Ivo Corrà

Laut einer Studie des Centro Tumori in Mailand zirkulierte das Coronavirus bereits im Sommer 2019 in Italien.

Die Aufsehen erregende Studie des renommierten Centro Tumori in Mailand ist im Fachmagazin „Tumori Journal“ erschienen.

Der Succus: Das Coronavirus ist bereits im Sommer 2019 in Italien zirkuliert.

Das Krebszentrum in Mailand hat nämlich im Zuge eines Lungenkrebs-Screenings zwischen September 2019 und März 2020 über 900 Personen getestet.

Jetzt stellt sich heraus: 11,6 Prozent der Screening-Teilnehmer wiesen Corona-Antikörper auf, davon 14 Prozent bereits im September 2019.

Das bedeutet:

Diese Personen sind bereits im Sommer 2019 mit dem SarsCov2-Virus in Berührung gekommen.

Somit ist die These widerlegt, dass das Coronavirus erst in den ersten Monaten des Jahres 2020 in Italien aufgetaucht wäre.

Und folglich ist auch nicht der berühmte Marathonläufer aus Codogno, Mattia, der Patient Nr. 1.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (42)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • prophet

    Die Familie des Coronavirus gibs seit jeher und nia wurde a setta Theater gmocht….
    Ober Es worme Wosser hoben sie a ersch gestern erfunden…und die Schafler würdens glauben, wenns lei richtig presentiert würde in den Medien!

    • pantone

      @prophet

      ist es so schwierig zu verstehen, dass es länger schon Coronavirus gibt, dieses Coronavirus SARS Cov-2 jedoch erst vor kurzem vom Tier zum Mensch über- gesprungen ist?

      Deshalb ist es dem menschlichen Immunsystem noch nicht bekannt.
      Weiters ist es sehr infektiös, die Ansteckungsrate sehr hoch und steigt exponentiell an. Da 5 % von diesen Betroffenen einer Behandlung im Krankenhaus bedürfen, sprengen diese 5 % bei einer hohen Anzahl an Infizierten die Behandlungsmöglichkeiten der Krankenhäuser.
      Diese 5 % sind meist aber nicht nur, ältere Menschen, solche mit Übergewicht, hohem Blutdruck, Diabetes, Krankheiten, welche normalerwiese ja nicht in kürzester Zeit zum Tod führen. Durch Covid erfahren sie aber einen schweren Verlauf bis hin zum Tod. Welches der schwere Verlauf ist, ist einigermaßen bekannt.
      Die Zusammenhänge hingegen wissen offensichtlich auch die Wissenschaftler noch nicht.
      Aber Sie können sich schon mal ins Spiel bringen. Die Ärzteschaft wird für die Vorschläge, die das Problem lösen helfen, froh sein.

      Oder ist die Lösung, die Ihnen vorschwebt vermutlich: ein Guater hebs und um an Schlechtn ist nicht schod.
      Offensichtlich sind nicht alles dieser Meinung und auch die Politik nicht.

      Wenn es hingegen etwas gibt, worüber ich mich wundere ist es, dass die Asiaten das Problem im Griff haben.
      Taiwan etwa mit 900 Erkrankten und 7 Toten, bei 23 Mio Einwohner. Japan hat auch „nur“ 111.000 Infizierte und 1.800 tote bei 120 Mio Einwohner, usw. Man braucht nur googeln.

      Ach ja, die sind ja schon seit jeher die Nutzung der Masken gewohnt. Zudem werden sie schon strenge Vorschriften tatsächlich umsetzen.

  • andimaxi

    Und wir haben den Winter 2019 ohne Lockdown überlebt? Schwer zu glauben…

  • n.g.

    Nun ja, war das Virus dann letztes Jahr weniger ansteckend. Warum hat es sich dann nicht schon ab Sommer bis diesen Jahres Februar so schnell ausgebreitet? Müsste doch rasend schnell gegangen sein, so wie jetzt MIT MASNAHMEN! Bin gespannt auf die Antworten.

    Da sieht man wie Forscher sich irren können. Erst wurde es im Dezember im Abwasser nachgewiesen, jetzt schon im Sommer.

  • n.g.

    Soviel dazu, dass die Politik und Virologen ganz genau weiss was sie tun!

  • jonny

    .Aber vieleicht sucht man nur nach Ausreden.Wir erinnern uns ,dem Deutschen Gesundheitsminister wurde in Rom vorgelogen das man alles unter Kontrolle hätte,(Lug und Betrug wird in Italien als eine Tugend angesehenen)Südiroler Politikerin springt fröhlich vor dem Landhaus auf (Hurra freies Wochenende) Jetzt sind wir alle eingesperrt .und wir sollen Schuld sein? Was kommt als nächstes ? Die Kennzeichnung der positiven mit einem STERN?

    • asterix

      @jonny, erst kommt die Kennzeichnung der Testverweigerer. Denke mit einem weisen Balken auf der Tür. Dann kommt die Kennzeichnung der Positiven. Und anschl. Die Brandmarkung der Impfverweigerer. Sollte einer alle Stadien durchlaufen doht die standrechrliche Erschiessung. Jugendliche kommen in Lager.

    • yannis

      @jonny & asterix,

      Also soviel sicher, es wird mit Sicherheit in finsteren Datengräbern festgehalten wer sich dem (Zwangs) Test unterwarf und wer nicht, eigentlich müsste dann Jedem der Teil oder Nicht teilnahm mitgeteilt dass dies jederzeit für oder gegen ihn verwendet werden kann.

      So wie der Standardspruch eines Untersuchungsrichters beim Verhör des Beschuldigten „Alles was Sie jetzt sagen könnte später auch gegen Sie verwendet werden“

  • novo

    Nein es kommt eine Patientenverfügung, wo ihr unterschreiben könnt, dass ihr im Falle einer Corona-Infektion auf jegliche medizinische Hilfe verzichten wollt.
    Aber ich glaube nicht, dass ihr dazu die Eier habt!

  • n.g.

    Wo ist george, heinz, cif?
    September 90 positiv. Also hat es schon min. im August angefangen. Und dann bis Februar diesen Jahres fast nichts? Und dann in 1 bis 2 Monaten 100.000 tausende. Das glaubt ihr wohl selbst nicht!

  • n.g.

    Und wenns so passiert ist. Hat es mutiert? Wrnn ja, wer schützt uns in Zukunft vor mutierten Covid 19 Viren? Erst schlachten wir die Tiere in Dänemark, dann die Schweine, Kühe und Hühner weltweit?

  • n.g.

    Und wrnn cif, heinz und george nichts mehr zum fressrn haben, dann vielleicht, aber nur dann denken sie um!

  • n.g.

    Interessant. Kein einziges Wort von irgendjemandem zum BERICHT! Warum denn? Weil dann Vieles nicht mehr erklährbar wäre?

    • gorgo

      Es ist vieles noch nicht geklärt.
      Mir ist allerdings schleierhaft, was Sie als Laie aus diesem Kurzbericht einer Lokalzeitung ableiten.
      Es ist schon länger bekannt, dass es bereits im November, Dezember zu einem Anstieg atypischer Lungen-Entzündungen kam, auch viele Hausärzte vor einer besonders aggressiven „Grippe“ berichteten. Soweit mir bekannt, sogar Gegenstand von Ermittlungen, denn offenbar wurde zu lange ignoriert.
      Lesen Sie nie Zeitung?
      Vielleicht wäre das besser, statt hier 24h Stunden die Kommentarfunktion zuzuspamen.

    • george

      Wo ist hier der wirkliche wissenschaftliche Bericht mit Quellenangabe und Nachweisbarkeit? Das ist ja nur ein oberflächlicher Zeitungsbericht hier. Aber ihr glaubt ja immer ganz schnell alles, was man euch so untergarniert vorsetzt. Habe kein Bedürfnis für solch hingeschmissene eine Menge Zeit zu verlieren.

  • eierkopf

    Wenn anscheinend dieses Virus schon seit 2019 bekannt ist und uns die Grippewelle im Herbst 2019 nichts anhaben konnte,dann ist eigentlich alles klar.Dieses Virus ist erst gefährlich geworden,seit dem man begonnen hat nach ihm zu suchen.
    Überlastete Spitäler gab es auch schon in den Jahren zu vor,nur wurde damals immer versucht alles runter zu spielen,um die prekäre Lage zu verschleiern.
    Heuer braucht man dramatische Zahlen um das Herunterfahren der Wirtschaft zu rechtfertigen.
    Man braucht nur die Misstände in der Sanität anzusehen,dann erübrigt sich die Frage,was man von den veröffentlichen Zahlen halten kann.Eines hat Politik und Sanität bis heute geschafft,Angst und Panik zu verbreiten.
    Ich möchte ausdrücklich bekräftigen,dass ich nicht die existen dieses Viruses bezweifle.

  • george

    Ja sind denn hier ind diesem Forum bald nur mehr „eierköpfe“ unterwegs?

    • yannis

      sind die Argumente ausgegangen ?

    • eierkopf

      @george
      Wie mir bei deinen Kommentaren aufgefallen ist, gehst du selten auf die Thematik ein.
      Du beschränkst dich einfach allen, die nicht deiner Meinung sind zu diffamieren
      zB. „Verwirrologen“ wie n.g., andimaxi, ….kater und co. od. „nur mehr „eierköpfe unterwegs“
      Auf dieser Basis ist kein Gedankenaustausch mehr möglich.

      • george

        Ja soll ich für soche „eierköpfe“ eine Menge Worte verlieren, die ohnehin nur Vorurteile haben und keine andere Meinung als die ihre dulden, auch wenn sie noch so abwegig ist. Und vertiefe ich mich für euch einmal in die Thematik, dann wird diese entweder nicht beachtet und gleich schon negiert oder man wird in wüster Art angegriffen, blöd zugeordnet oder auch diffamiert und als pseudophilosophisches Gefasle abgetan.
        Nein auf dieser Basis, wie ihr es betreibt, wo ihr jeden blöd angeht, der nicht eurer Meinungist, ist wirklich kein ordentlicher Gedankenaustausch möglich.

      • george

        Und das Fragezeichen hast du ganz einfach weggelassen, das ich wohlweislich gesetzt hatte um es als Frage zu stellen. Nun, wer diffamiert hier wirklich? Frag dich einmal selber, werter „eierkopf“, oder wer immer ihr seid, die ihr dauernd nur pöbelt.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis | Privacy-Einstellungen

Nach oben scrollen