Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Bittere Niederlage“

„Bittere Niederlage“

Maria Gasser Fink

Nach ihrer Wahlniederlage wird Maria Gasser Fink der Politik den Rücken kehren und auch aus dem Gemeinderat austreten.

TAGESZEITUNG Online: Frau Gasser Fink, das Wahlergebnis ist für Sie eine bittere Niederlage…

Maria Gasser Fink: Ich möchte nun Folgendes zurechtrücken: Das Wahlergebnis mag für mich eine bittere Niederlage sein, ich wurde nicht mehr gewählt. Wir leben aber in einer Demokratie und ich nehme das Ergebnis zur Kenntnis. Ich hatte während meiner politischen Amtszeiten eine gute Zeit und ich werde nun in Frieden ein anderes Leben führen.

Verabschieden Sie sich nun ganz von der Politik?

Das stimmt: Ich stehe nicht mehr zur Verfügung. Ich werde für den Ausschuss nicht zur Verfügung stehen und auch aus dem Gemeinderat austreten.

Der Wählerwille wurde klar zum Ausdruck gebracht: Eine Erneuerung wird gewünscht. Daher erachte ich es als richtig, den Weg freizumachen.

Können Sie sich dieses unerwartete Wahlergebnis erklären?

Nein, das kann ich nicht. Das Wahlergebnis ist, wie es ist und so nehme ich es hin.

Interview Erna Egger

 

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (15)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen