Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Ausgeschlossenen

Die Ausgeschlossenen

Foto: 123RF

Eltern, die die Pflichtimpfung nicht durchgeführt haben, werden vom Kindergarten ausgeschlossen. Diese Woche wurden hunderte Ausschlussschreiben ausgestellt.

von Markus Rufin

Lange Zeit wollten sie es nicht glauben, doch nun stehen Südtirols Impfverweigerer vor vollendeten Tatsachen. In den letzten Tagen erhielten Eltern, die keine vollständige Impfdokumentation (Impfnachweis, -befreiung oder –vormerkung) vorlegen können, rekommandierte Ausschlussschreiben der Kindergartendirektionen. Damit sind Kinder, die die Pflichtimpfungen (ohne triftigen Grund) nicht durchgeführt haben, offiziell aus dem Kindergarten ausgeschlossen. Sie dürfen ab September nicht in den Kindergarten gehen.

Zur Erinnerung: Bisher konnten sich Eltern, die ihre Kinder nicht impfen lassen wollten, mit der Verschiebung des Impftermins vor einem Ausschluss retten. Ein Gutachten der Landes-Anwaltschaft, das im Juni den zuständigen Ämtern zugestellt wurde, lässt diese Methode aber nicht länger zu. Wenn der Impftermin nicht wahrgenommen wird, dürfen die Direktionen keine weitere Impfvormerkung akzeptieren.

Die Hoffnung der Impfverweigerer, dass das Gutachten aufgrund der Corona-Pandemie nicht umgesetzt wird, wurde nun zerschlagen. Wie viele Schreiben bereits ausgestellt wurden, ist bisher noch nicht bekannt, es dürften aber mehrere Hundert sein.

Kindertagesstätten oder sonstigen Kleinkind-Betreuungseinrichtungen haben die Ausschlussbriefe dagegen noch nicht ausgestellt, wie es aus der Familienagentur heißt. Diese werde es erst im September geben.

Das Ausschlussschreiben zeigt, dass die Kindergartendirektionen und die zuständigen Ämtern umsichtig vorgegangen sind. Der Ausschluss erfolgt formell gesehen deshalb, weil die Einschreibung verfallen ist. Da die Impfdokumentation Teil der Einschreibung ist, ist der Ausschluss also gerechtfertigt. Würde die Nicht-Einhaltung der Impfpflicht direkt zum Ausschluss führen, hätten die Eltern gute Chancen mit Rekursen erfolgreich zu sein.

Das weiß auch Andreas Pöder, der in Vergangenheit als eine Art Netzwerker für Impfskeptiker auftrat. Er kündigt zwar an einen Rekurs einzureichen, empfiehlt das auch den Eltern, aber glaubt, nicht viel Erfolg damit zu haben: „Ich vermute, dass man Kinder aus dem Kindergarten ausschließen will, weil die Kindergärten wegen der Corona-Maßnahmen mehr Platz gewinnen wollen.“Pöder weist daraufhin, dass sich das Gesetz selbst nicht verändert hat, daher erkenne er auch keinen anderen Grund dafür, Kinder nun trotzdem auszuschließen.

Derzeit rechnet Pöder damit, dass mehrere hundert Eltern ein Ausschlussschreiben erhalten haben, er glaubt aber, dass es deutlich mehr werden könnten: „Wenn es darum geht, dass alle Kinder ausgeschlossen werden, bei denen mindestens eine Impfung fehlt, dann könnten es auch zwei bis vier Tausend Kinder betreffen.“

Die Eltern, deren Kinder nun ausgeschlossen werden, nicht nur rechtliche Wege gehen. Am 4. September findet auf dem Magnago-Platz in Bozen eine Demonstration statt. „Dabei geht es aber nicht nur um die Impfpflicht, sondern auch um die Freiheit einer kindgerechten Schule“, erklärt Pöder. Deshalb erwartet er sich auch eine große Teilnehmerzahl.

Sollte auch diese Demonstration keine Wirkung zeigen, will Pöder mit diversen Initiativen den Landtag lahmlegen: „Ich glaube, dass die Landesregierung und Schuldirektionen völlig illegal Amtsmissbrauch betreiben, denn das Kindergartengesetz des Landes garantiert jedem Kind einen Platz ohne Einschränkungen. Das werden wir der Landespolitik nicht so einfach durchgehen lassen.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)

Kommentare (112)

Lesen Sie die Nutzerbedingungen

  • tiroler

    Höchste Zeit, dass Kinder von Impfverweigerern vom Kindergarten ausgeschlossen werden. Dasselbe muss bei den Schulen gelten.

  • gestiefelterkater

    Setz dir nen Tirolerhut auf und geh mit George und klein manik ein Eis essen, die Rita Mattei könnt ihr auch mit nehmen.

  • george

    Mit dir ‚gestiefelterkater‘ würde ich bestimmt kein „Eis essen“ gehen. Ersten wärst du mir zu extrem und zweitens die Zeit für dein Geschwafle anzuhören, mir zu kostbar.

    • gestiefelterkater

      Der Steffel geht natürlich auch mit, ein Eis essen und kann auf Ritas Klunker aufpassen.
      Vom Kater war nie die Rede, der muss die großen und kleinen Nager aufscheuchen und hat gar keine Zeit zum Eis essen.

  • lama

    Sehr schade dass Herr Achammer nicht sein wort hält. Die nä Wahlen kommen bestimmt !

    • summer

      @lama
      Natürlich kommen die nächsten Wahlen, daran besteht kein Zweifel.
      Dennoch haben Sie sicher nicht SVP gewählt, sondern Ihren Guru Pöder.
      Was soll also diese leere Drohung?
      Mal sehen, ob der bei den nächsten Wahlen antritt.
      Kaum vorstellbar.
      So what?

  • politikverdrossener

    An alle Impfgegner. Sagt mir EINEN Grund warum Ich mein geimpftes und folglich ansteckungsloses Kind zu Euch in die Kika schicken soll,damit es sich dort infiziert..Kommt Ihr für eventuelle Spesen au?Bleibt zu Hause wenn das Euch besser passt.Die Welt ist leider voll von solchen Spinnern.

    • prophet

      Ich bin zwar kein Impfgegner aber ich kann es nachvollziehen die Freiheit in einer Demokratie zu haben zu entscheiden.
      Auf ihre Fragen gebe ich gerne eine Antwort als Elternteil: da die geimpften Kinder ja geschützt sind, ist es mir egal wenn ungeimpfte Kinder in der Gruppe sind… Sonst hätte die Impfung ja keinen Sinn!
      Umgekehrt frage ich sie, wer kommt für Impfschäden auf, da die Impfstoffe immer unreiner und mit schädlichen Stoffe belastet werden… Massenherstelllung sei dank!

      • summer

        @prophet
        Ganz einfach: es gibt Kinder, die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfung vertragen. Für diese ist der Herdenschutz gedacht, und nicht für Ihre Kinder aus Gründen des Alu-Hutes.
        Und selbst in einer Demokratie gilt der Grundsatz: Ihre Freiheit hört dort auf, wo die Freiheit des anderen eingeschränkt wird. Also hören Sie mit Ihrem egoistischen Gefasle auf, denn dies ist in einer Solidargemeinschaft unerträglich.

        • prophet

          Also gehören sie nicht nur nach China, sie können das gelesen auch nicht verstehen!
          Gute Besserung und gehen sie in die frische Luft, die wenigen ungeimpften Kinder stellen keine Gefahr für irgend jemanden da!
          Ihre paranoide Person ist wohl eher eine Gefahr für die Allgemeinheit!

          • summer

            @prophet
            Sind die Argumente schon fertig, wenn Sie nicht mehr zum Thema, sondern zu meiner Person schreiben müssen?
            Mich juckt Ihr Hirn nicht, ich habe immer noch Argumente. Aber von einem Impfgegner hätte ich mir jetzt schon mindestens 10 weiter Argumente erhofft.
            Nun gut, Sie sind und bleiben ein egoistischen, unsolidarisches Wesen.

          • prophet

            Summer du hosch kuane Argumente!
            Sie sein ounfoch lei a ormselige von Person, dei unter Paranoia leidet!
            Sie rennen worscheinlich in der momentanen Zeit mit Gasmaske und Schutzanzug ummer!

          • summer

            @prophet
            Schon wieder kein Argument bezüglich Impfen, sondern nur zu meiner Person.
            Schade, aber wenn man sich mit Gasmaske und Schutzanzug vor Ihrer Ignoranz schützen könnte, würde ich das glatt machen.
            So what?

          • prophet

            Summer Sie stellen ober in Inbegriff für Ignoranz Jo perfekt do!
            Welche Argumente man bringen wur, es war umsunscht…
            Wie wir inzwischen verstanden hoben „das gelesen zu verstehen“ isch nit ihre Stärke!

          • summer

            @prophet
            Sie scheinen ein hoffnungsloser Fall zu sein. Wieder kein einziges Argument.
            Außerdem frage ich mal, wer WIR ist? Wenn Sie sich selbst meinen, dann sprechen Sie doch von sich selbst. Außer Sie haben eine gespaltene Persönlichkeit und Sie vereinen in sich den Propheten und den Tiroler.
            🙂

    • robby

      @politikverdrossener, EIN Grund könnte sein dass sich dein geimpftes Kind ja gar nicht infizieren kann. Außer die Impfungen sind wirkungslos. Was dann wiederum jede Diskussion sinnlos machen würde

      • summer

        @robby
        Bringen Sie mir einen Beweis dafür, dass Impfungen an sich wirkungslos sind. Außerdem weiß jedes Kind, dass mit einem geringen Prozentsatz eine Impfung bei einer Person nicht anschlägt, so wie bei Tuberkulose zum Beispiel. Genau in diesem Moment ist der Herdenschutz von unerlässlicher Wichtigkeit. Außer Ihnen ist das Schicksal anderer Kinder so egal, was aber dann Ihren Egoismus entlarvt.
        Außerdem können Sie Ihren homöopathischen Heilpraktiker-Quatsch im Hinterkopf sich sparen.
        Schönes Wochenende 😉

  • summer

    Ganz richtig so. Solchen verantwortungslosen Eltern als Impfgegner würde ich in drei Stufen Folgendes androhen:
    1. Kindergartenausschluss
    2. Familiengelder streichen
    3. Sorgerechtsentzug
    Denn wer auf Rechte besteht und dabei nicht seinen Verpflichtungen nachkommt, ist kaum sozial, sondern egoistisch eingestellt.
    Warum soll mein geimpftes Kind den (Herden)Schutz für diese ungeimpften Kinder erzeugen?
    Es reicht mit dem Egoismus dieser Impfgegner.

    • prophet

      Verpflichtungen?
      Ich glaube sie leben im falschen Land… Bitte begeben Sie sich wieder nach China!

      • summer

        @prophet
        Nein, Sie leben offenbar im falschen Land. Denn die Antwort finden Sie weiter oben. Sonst noch Fragen, Sie egoistisches Wesen?

        • prophet

          Ich glaube sie verstehen den Begriff „egoistisch“ nicht!
          Ich wiederhole eine Impfung als verpflichtend darzustellen, der gehört nach China…

          • summer

            @prophet
            Meine Güte, nach China.
            Sie wissen nicht mal, wo China liegt bei Ihrem begrenzten Horizont.

          • summer

            @prophet
            Außerdem ist es wirklich schade, dass Ihr Kind nicht mehr in den Kindergarten darf, denn somit bleibt es weiterhin ausschließlich Ihrem begrenzten Horizont ausgesetzt, was glatt unverantwortlich ist.
            Da müsste man jetzt tatsächlich zwischen zwei (un)vertretbaren Gütern/Übeln wählen: ohne Impfung im Kindergarten einen erweiterten Horizont zu erwerben oder das Kind ungeimpft zuhause rund um die Uhr Ihrem beschränkten Horizont auszusetzen.
            Leider weiß ich nicht, was dem Wohl Ihres Kindes jetzt zuträglicher ist.

        • fronz

          Dich kann man nur mehr bedauern. Du bist ja schlimmer als Chinas Machthaber. Du gehöhrst eigentlich für deine Aussagen in den Knast!

          • prophet

            Summer du Bisch Jo richtiger guat Text kopieren… Mindest eppes konsch!
            Der Franz hot schun Recht mit seiner Aussage!

          • summer

            @prophet
            Wo hätte ich denn Text kopiert?
            Bei Ihnen und Fronz würde ich niemals kopieren, denn dazu sind Sie beide mir zu kleingeistig. Nichts für ungut, ich bin nur ehrlich!

          • summer

            @fronz
            Also ich hätte mir jetzt mehr Argumente erwartet von einem Impfgegner. Aber China und Knast?
            Schon ein bisschen dürftig für eine normale Person, der man die Erziehung von Kindern anvertraut.
            Oder sollte ich tatsächlich rechtbehalten, dass bei so manchen Eltern wie Ihnen das Sorgerecht begründet in Frage zu stellen ist?

    • robby

      @ summer sind sie noch bei Trost? Sorgerechtsenzug?
      Weinen sie dem 3.. Reich nach?

    • waldhexe

      @summer „Warum soll mein geimpftes Kind den (Herden)Schutz für diese ungeimpften Kinder erzeugen?“ Du hast dich gerade selbst als Egoist entlarvt.
      Peinlich wenn man ins eigene Fettnäpfen tritt.Aber immer Andersdenkende kritisieren.

      • summer

        @waldhexe
        Ich rede genauso von meinem Kind, wie Sie von Ihrem Kind sprechen. Da ich den Herdenschutz erst bei über 50% bei gewissen Krankheiten erreiche und bei manchen bei über 90% fragt sich nur, ob Sie überhaupt rechnen können, um abzuschätzen, wer hier die Egoisten sind.
        Sie sind also hier nicht nur in ein Fettnäpfchen getreten, sondern legen Ihre komplette Ignoranz an den Tag. Und rechnen können Sie offenbar auch nicht.
        Frage mich gerade, ob so einer Person die Erziehung der eigenen Kinder tatsächlich weiter belassen werden kann, denn Kinder haben auch ein Recht auf anständige, vernünftige Erziehung, die ich bei Ihnen anhand Ihrer Kommentare hier auf diesem Forum immer mehr bezweifle.
        Sonst noch Fragen?

    • fritz5

      Genauso ist es summer, sehe genauso

  • tiroler

    Die Impfegener können meckern wie lange sie wollen.
    Ohne Impfung kein Kindergarten und keine Schule. basta.
    Wems nicht passt der kann sich ja einen Privatlehrer bezahlen.
    Gut so.!

    • prophet

      Bisch du sou a ss Überbleibsel?
      Am beschten vongsch mol oun Lager zu bauen nocher wersch woll zufrieden sein!
      Guate Besserung

      • summer

        @prophet
        @tiroler ist mir sehr zuwider.
        Dass Sie aber den Holocaust verharmlosen und die Impfgegner mit den verfolgten und ermordeten Menschen im Gröfaz-Reich gleichstellen, ist schon ein starkes Stück. Schämen Sie sich nicht nur heimlich, sondern un-heimlich.

        • prophet

          Summer i sogs Jo olm wieder…. Lesen und es gelesene zu verstehen, scheint ihnen Schwierigkeiten zu bereiten!

          • summer

            @prophet
            Als Prophet sollten Sie schon ein paar Argumente mehr zum Thema haben, dann bräuchten Sie nicht zur oder gegen die Person argumentieren.
            Sie verstehen schon den Unterschied zwischen einem Argumente zum Thema und einem Argument zur Person?

          • prophet

            Summer..
            Du Bisch longweilig, olm die gleiche Schollplotte!

          • summer

            @prophet
            Lieber langweilig als so ignorant wie Sie, denn ich habe immer noch keine Argumente von Ihnen gehört.
            Und kommen Sie nicht mit solch dümmlichen Sprüchen wie: Da braucht man keine Argumente bringen, weil ich sie nicht gelten lassen würde.
            Dumm, dümmer, Prophet!

    • waldhexe

      @tiroler Gute Idee,wäre höchst an der Zeit private Kinderbetreungsstätten und Schulen zu errichten.Aber kein Zutritt für geimpfte Kinder.Zudem würde ich vorschlagen das bezahlen von Steuern unverzüglich einzustellen,denn wozu soll ich Steuern bezahlen ohne eine Leistung zu bekommen

      • summer

        @waldhexe
        Genau, Sie benutzen keine Straße und auch keine Brücke.
        Außerdem beziehen sie Familienzulagen und Steuerfreibeträge. Also was reden Sie für einen kompletten Blödsinn, wenn Sie behaupten, dass Sie keine Leistungen beziehen.
        Aber nur weiter so, Sie sind schon öfter hier als Intelligenzbestie aufgefallen.

        • waldhexe

          @summer kannst du nicht lesen,ich habe Herrn tiroler geantwortet.
          Weiss überhaupt nicht was das mit dir zu tun hat.Noch was,danke für die Intelligenzbestie.

          • summer

            @waldhexe
            Hier diskutieren alle mit alle. Ansonsten müssen Sie in einen Privat-Chat-Room abwandern.
            Ob des sowas auch im Wald existiert?

  • wollpertinger

    „“Eltern, die die Pflichtimpfung nicht durchgeführt haben, werden vom Kindergarten ausgeschlossen.““ So steht es hier. Ich würde Eltern grundsätzlich, ganz gleich ob sie geimpft sind oder nicht, vom Kindergarten ausschließen. Was haben Erwachsene in einem Kindergarten zu suchen?

  • vinsch

    @summer haben Sie einen Impfschaden? Mit welchem Recht glauben Sie Eltern verurteilen zu können. Sie können Ihre Kinder (wenn Sie welche haben) ja impfen lassen. Es gibt keine Impfgegner, die das verhindern wollen, dann sind ihre ja geimpft und geschützt. Aber lassen sie den anderen die Freiheit über die Gesundheit ihrer Kinder selbst zu entscheiden. Sie unterstützen die SVP und diese hat sich früher immer stark gegen die Impfpflicht eingesetzt. Mittlerweile ist sie denen in Rom gehörig, unsere Autonomie ist bereits die Entsch runter geflossen. Das was Sie heute hier von sich gegeben haben, einfach nur mehr lächerlich.

    • summer

      @vinsch
      Ich bin von Ihnen bessere und argumentativere Kommentare gewöhnt, denn hier kommen Sie von SVP, die ich überhaupt nicht unterstütze, weil ich mir zu einzelnen Themen meine eigene Meinung bilden, über Staat bzw. Rom zu den Eltern, die sich bezüglich Impfung ihrer Kinder weigern.
      Suchen Sie sich ein Thema aus, dann können wir gerne argumentativ diskutieren, bis dahin verbitte ich mir Ihre Ausdrücke, wie ob ich einen „Impfschaden“ hätte usw.

  • tirolersepp

    Impfgegner leben auf Kosten von Impfbefuerwortern !

    • vinsch

      @tirolersepp und weshalb? ihr seid ja geimpft …. aber Sie haben wohl auch einen Impfschaden

      • summer

        @vinsch
        So aggressiv heute?
        Kehren Sie wieder zurück zu Ihrem an sich guten Diskussionsstil.
        Das steht Ihnen weit besser an, zumal sie dies einwandfrei beherrschen.

        • vinsch

          @summer ich habe mich Ihrem Stil heute angepasst, aber bin noch meilenweit entfernt:)))

          • summer

            @vinsch
            Ich bin bei diesem Thema sehr direkt und ohne Kompromisse. Allein wenn ich an den Guru der Impfgegner denke, dass dieser bei der letzten Wahl diese zum Einzug in den Landtag benutzen wollte, dann hört sich alles auf. Zeugt eben nicht von Intelligenz der Impfgegner.
            Und last but not least: ich habe etwas gegen Leute, die stets auf ihre Rechte pochen und selbst nicht bereit sind, ihre Pflichten zu erfüllen.

  • gerhard

    Was aber können die Kinder dafür?
    Die werden durch den Ausschluss doch zuforderst bestraft!
    Wenn Eltern Ihr Kind nicht impfen lassen wollen, dann durch eine tiefe Sorge gegenüber Impfschäden.Ob das richtig ist oder nicht sei dahingestellt.
    Kein liebendes Elternteil wird seinem Kind schaden wollen.
    Und wer also die schulmedizinische Lehrmeinung nicht mitträgt ist ein Feind der Gesellschaft und wird bestraft?
    Spinnen die denn alle?
    Ein geimpftes Kind hat doch den Schutz durch die Impfung, im Zweifelsfall sind doch nur die nicht geimpften Kinder in Gefahr.
    Muss den wirklich jeder, der eine andere oder alternative Meinung hat ausgeschlossen werden, bestraft, denunziert und an den Pranger gestellt werden?.
    Ich bin wahrlich kein Impfgegner, meine Kinder und Enkelkinder sind geimpft.
    Ob das richtig war, weiss ich nicht.
    Aber habe ich das Recht, Menschen, die da anderer Meinung sind (und vor allem deren unschuldige Kinder !!! ) einfach auszusperren?
    Diese Arroganz gefällt mir nicht!

  • summer

    Frage an die Waldhexe: Warum ziehen Sie mit Ihrer Familie nicht gleich in den Wald, und entziehen sich jeder kulturellen und sozialen Errungenschaft. Ein Alu-Hut am Kopf dürfte wohl reichen?
    Ich glaube, nachdem die Wesen ausgestorben sind, wäre das Neandertal frei.
    🙂

  • wollpertinger

    Laut diesem Artikel werden Eltern, die keine Impüfung durchgeführt haben (keine Ahnung wie man eine Impfung durchführt) vom Kindergarten ausgeschlossen. Es steht nichts davon, dass auch Kinder ausgeschlossen werden. Die ganze Aufregung hier ist daher wohl umsonst.

  • kritiker

    hier vergessen einige, dass es Kinder gibt, die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können. Gerade diese müssen durch den sogenannten „Herdenschutz“ geschützt werden. Das funktioniert aber nur, wenn möglichst viele andere gesunde Kinder geimpft sind.Ideologisch Verblendete werden auf dieses Argument nicht eingehen.

    • cicero

      @kritiker
      Kinder die ein so geschwächtes Immunsystem haben, dass sie nicht geimpft werden dürfen, die sind auch nicht vor den jährlichen Grippewellen sicher, die vor allem die Kindergärten heimsuchen. Solche Kinder sind eh in keiner öffentlichen Struktur, da es dort GRUNDSÄTZLICH zu gefährlich ist. Und sehr viele von diesen Kinder dürfte es wohl nicht geben.
      Außerdem fällt es NICHT in die Solidarität gegenüber der Gemeinschaft dass dem eigenen Kind in den Körper eingegriffen wird, wenn ich es nicht will. Das geht zu weit.

      • summer

        @cicero
        Schämen Sie sich für einen solch frechen Kommentar.
        Ich bin als Kind gegen Tuberkulose geimpft worden und der Körper hat keine Abwehrstoffe entwickelt. Das bedeutet für mich, dass ich ein Leben lang der Gefahr ausgesetzt bin, an Tuberkulose zu erkranken ohne Aussicht auf Heilung.
        Das bedeutet, dass ich nicht nur gewisse Länder nicht bereisen darf, sondern auch, dass ich auf den Herdenschutz vertrauen muss.
        Insofern bin ich nicht wegen jeder Grippe in Lebensgefahr und das sind die wenigsten Leute, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können.
        Dennoch vertrauen wir alle in diesem Moment auf den Herdenschutz.
        Was Sie hier aber absetzen als Kommentar klingt beinahe so, dass jene Extremfälle entweder ein Leben lang eingesperrt werden müssten oder einfach dem Sterben/Tod preisgegeben werden sollten, denn früher oder später würden sie ohnehin sterben.
        Schämen Sie sich nicht nur heimlich, dass Sie Ihre Impfgegnerschaft auf den Rücken der gesundheitlich Schwächsten unserer Gesellschaft austragen wollen.

        • gerhard

          Ich könnte aber auch sagen, lieber summer
          …weil Sie nicht gesund sind, soll jeder Impfgegner die Gesundheit seines Kindes in Gefahr bringen… damit Sie gesund bleiben können.
          Irgendwie egoistisch von Ihnen – finden Sie nicht auch?

          • summer

            @gerhard
            Egoistisch wäre, wenn ich mich in Form meiner Steuern weigern würde, indirekt Ihre Familienzulage zu finanzieren.
            Egoistisch wäre, wenn ich verlangen würde, dass Ihr Kind nach der Impfverweigerung im Krankheitsfalle nicht auf Kosten des Steuerzahlers in einem öffentlichen Krankenhaus behandelt würde.
            Noch Fragen?

  • kritiker

    wollpertinger = witzbold, ober guater Witz

  • n.g.

    Wir warten auf die Covid 19 Impfung. Mir persönlich egal ob sie kommt oder nicht aber wird ein Impfstoff gefunden bin ich gespannt was passiert. Die selben Impfgegner bei Kindern werden sich wahrscheinlich gegen den Virus auch nicht impfen lassen. Dann wirds Menschen geben die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen. Was wird dann geschehen? Wäre ich so jemand und stelle fest, mein ungeimpftes Gegenüber hat mich angesteckt, wird er verklagt. Dann will ich sehen wie weit EURE Demokratie geht, die Freiheit einiger Dummköpfe sich nicht impfen lassen zu wollen.
    Die Zeit wirds zeigen.

    • summer

      @n.g.
      Volle Zustimmung zu diesem Post.

    • cicero

      @n.g.
      So weit wie in einer Diktatur haben wir es noch nicht. Ich bin nicht für die Gesundheit von anderen verantwortlich INDEM ich mir ein meinen Körper eingreifen lassen muss, wenn ich es nicht will. Oder muss ich mich Grippe impen lassen nur damit sich keine alten Leute anstecken, die JÄHRLICH zu Tausenden an den versch. Grippeviren sterben.

      • summer

        @cicero
        Sie Tatsachenverdreher. Bei Kindern geht es nicht um eine Grippeimpfung.
        Entweder spielen Sie den Dummen oder Sie sind es wirklich, in letzterem Falle gibt es leider keine Impfung. Und Egoismus („bin nicht für die Gesundheit anderer verantwortlich“ Ihr O-Ton) ist unheilbar.

        • cicero

          @summer
          Sie können sich aufregen so lange Sie wollen. Ich trage durch meine Steuern mit dazu bei, dass das Gesundheitssystem allen zugute kommt, in DEM SINN bin ich für die ALLGEMEINHEIT VERANTWORTLICH und diese für mich. Aber ein Eingriff in den eigenen Körper zu verlangen wenn man es für falsch hält, gehört nicht zur Solidarität. Und ja, zuerst einmal ist jeder für seine eigene Gesundheit verantwortlich und dazu aufgerufen dafür Maßnahmen zu ergreifen, von gesunder Ernährung, Sport bis zum Impfen. Da kann man sich nicht auf andere verlassen. Aber WAS ein gesunder Lebensstil ist, das ist halt auch umstritten, da gibt es Hunderte von Ansätzen. Also auch hundert Zugänge (vom Sport bis zur Impfung).
          Übrigens nur so zur Info: Ich bin geimpft, bzw. immun durch erfolgte Krankheiten, meine Kinder alle geimpft. Mich stört aber das aggressive Auftreten von Impfbefürwortern, die zwar impfen können, damit aber nicht zufrieden sind, nein sie müssen anderen vorschreiben was sie zu tun haben und Meinungsdiktatur betreiben.

          • summer

            @cicero
            Was Sie stört und Ihre unwichtige Meinung (im Bereich der wissenschaftlich unhaltbaren Ansichten) interessiert mich eigentlich gar nicht.
            Ich weiß nicht, was Sie hier noch schreiben. Alle Argumente meinerseits liegen auf den Tisch und von Impfgegnern wie Ihnen kommen ausschließlich dumme Scheinargumente.
            Deshalb gibt es keine Meinungsdiktatur zu diesem Thema hier, denn solange Sie keine echten, stichhaltig Argumente bringen (wissenschaftlich belastbar und nicht auf Ihrem persönlichen Glauben aus der Welt der Märchen basiert) bleiben nur meine Argumente stehen. Da hilft Ihnen der NLP-Käse leider auch nichts.
            Aber das ist ja auch wiederum nicht meine Schuld.

      • fritz5

        @cicero: wenn sie schon nicht für die Gesundheit anderer verantwortlich sein wollen, warum sollten wir (die Allgemeinheit) dann für Ihre Gesundheit verantwortlich sein, wenn sie sich alle möglichen Krankheiten einfangen bloss weiL sie sich weigern sich zu impfen. Dann bezahlen sie wenigstens ihre Behandlung selbst und rennen nicht ticketbefreit ins Krankenhaus

        • cicero

          Ich bezahle meinen Beitrag für das Gesundheitssystem mit meinen Steuern, deshalb bin ich für die Gesundheit der anderen genauso verantwortlich, bzw. trage sie mit wie die anderen es für mich tun. Also habe ich meine Behandlungen bezahlt. Genauso ist es mit dem Impfen bzw. wenn ich mir Krankheiten einfange, dann heißt es hättest du dich geimpft, selber schuld, bezahlen wir nicht. Das Argument gilt dann aber auch fürs Rauchen, fürs Trinken fürs Bergsteigen für alle gefährlichen Aktivitäten: Hättest du nicht……..hättest du dir nicht …….eingefangen. Bezahl es selbst!!!
          Nochmals: Es gibt allerhand Formen der Solidarität in der Gesellschaft, aber der Eingriff in den Körper gehört definitiv nicht dazu.

          • summer

            @cicero
            Schon wieder Kraut und Rüben vermischt.
            Bergsteigen mit falscher Risikoeinschätzung ist völlig was anderes als Rauchen.
            Außerdem zahlen Raucher, solange sie rauchen, weit mehr Steuern als Sie. Außerdem werden sie aus Gründen der Alterschwäche keine langen Pflegefälle wie Sie nach 80 oder 90 Jahren werden.
            Und, wenn es stimmt, dass Raucher früher sterben als Nichtraucher, beziehen sie weit weniger lang die Rente als Sie.
            Cicero, Cicero, im Übrigen glaube ich, … dass Ihre Intelligenz nicht erst zerstört werden muss wie Karthago, sondern nie auf der Höhe der Zeit oder gar nie existent war.

  • george

    Zwei Fronten hier im Forum und keine will nachgeben.
    Würden diese Leute hier sich einmal die „Wahrheit aus Hunderten Stimmen“
    der Nobelpreisträgerin Swetlana Alexijewitsch aus Weißrussland durchlesen oder im Gespräch anhören, dann würden sich vielleicht viele wegen ihrer Aggressivität und Unnachgiebigkeit schämen und über das Wesentliche im ihrem Gespräch nachdenken. „Die Wahrheit“ muss immer erst ergründet werden, sie liegt häufig noch im Verborgenen.

    • summer

      @george
      Wenn die Wahrheit in diesem Falle immer noch im Verborgenen liegen würde und erst ergründet werden müsste, dann wäre schon mal Ihr Kommentar hier nicht wahr. Somit disqualifizieren Sie sich schon mal selbst durch einfache Gesetze der Logik.
      Setzen Sie sich Ihren Alu-Hut auf und reisen Sie doch zu Swetlana.

      • george

        @summer
        Ersparen Sie sich ihr sinnleeres Gefasle, die Gesetze der Logik scheinen Sie nie gelernt bzw. verstanden zu haben. Die Gesetze des weißrussischen Präsidenten und seine menschenverachtenden Methoden scheinen Ihnen wohl besser zu liegen.

        • summer

          JERGILE JERGILE
          Keine Ablenkungen hier.
          Entweder ist die Wahrheit noch verborgen und alle deine Kommentare sind nichts als Lügen. Oder die zitierte Swetlana hat nicht Recht. Deshalb bist einfach als Ignorant entpuppt, wobei die Literaturnobelpreisträgerin in ihrem literarischen Schaffen von mir gar nicht bewertet wird.
          JERGILE zeigt nur, dass er zwischen mathematischer Aussagenlogik und literarischer Wahrheit nicht unterscheiden kann.
          Wie arm diese Tschurtsche im Geiste doch ist. Und diese fühlt sich berufen, über das Niveau der Kommentare hier zu entscheiden.
          Wahrlich: Dummheit und Stolz wachsen tatsächlich auf demselben Holz.

      • george

        ’summer‘, Sie scheinen einen Tunnelblick bzw. nur ein Einwegdenken zu haben. Deshalb gehört der Alu-Hut wohl Ihnen.

        • summer

          JERGILE JERGILE
          Wer von scheinen spricht oder schreibt, scheint Visionen zu haben.
          Und frei nach Helmuth Schmidt sollten jene Leute zum Arzt.
          Beim JERGILE vom BERGILE isches soweit. Runter vom BERGILE zum Arzt mit dir.

  • summer

    @cicero
    Und zur Diktatur: in Ihrer Ignoranz verkennen und verdrehen Sie die Wirklichkeit: Diktatur ist genau dann am Werke, wenn eine deutliche Minderheit in einer Gesellschaft sich dazu aufschwingt, der Mehrheit zu diktieren, was sie zu tun hat. Andernfalls wäre es ja der Konsens der Mehrheit in der Gesellschaft und insofern keine Diktatur, sondern demokratische Mehrheitsentscheidung.
    Noch Fragen?

    • gerhard

      Ja summer.
      Definition von Diktatur ist wohl nicht gerade Ihre Stärke.
      Lassen Sie es lieber sein.
      Sagen Sie halt einfach und ehrlich:
      Ich bin nicht immun, daher haben gefälligst alle Anderen dafür zu sorgen, dass ich nicht krank werde.
      Nicht schmeichelhaft, aber wenigstens aufrichtig!

      • summer

        @gerhard
        Wenn Sie nicht wissen, was Demokratie ist, dann können Sie natürlich nicht verstehen, wie ich Diktatur definiere.
        Und noch etwas: nein, ich formuliere das sicher nicht so, in einer Solidargemeinschaft kann es nur eine Bitte bleiben. Wer aber nur die Vorteile dieser in Anspruch nehmen will wie Sie und all diese egoistischen Impfgegner, und eventuelle Nachteile ablehnt, ist ohnehin nicht gesellschafts- oder gemeinschaftsfähig.
        Also setzt euch die Aluhüte auf und ab ins Neandertal mit euch, dann könnt ihr dort eure Masern und Keuchhusten auskurieren, und wenns arg wird, bitte keine Schulmedizin in Anspruch nehmen, denn die vergiftet euch ja.
        So what?

        • vinsch

          @summer meine Kinder haben alle Kinderkrankheiten gehabt, sind jetzt also immun und stecken Niemanden mehr an (ihre dürfen sich ein Leben lang „auffrischen“ lassen und sind ein Leben lang eine Gefahr für die anderen, denn 1000%ig immun sind ihre nie) aber das ist Ihre Entscheidung. Von Demokratie verstehen Sie herzlich wenig. Sie dürfen sich ja impfen lassen, dann sind sie ja geschützt. Aber lassen Sie den anderen doch auch diese Entscheidungsfreiheit, alles andere ist Diktatur und das hat nichts mit Mehrheit und Minderheit zu tun. Hören Sie auf, sich so superschlau auszugeben, denn jemand, der so beleidigt, wie Sie es hier tun, hat gewaltige Probleme. Kein Impfgegner verlangt von Ihnen sich nicht zu impfen. Im Gegenzug verlangen die Impfbefürworter, dass sich die anderen ebenfalls impfen. Doch total unlogisch oder ???

          • summer

            @vinsch
            1. Nun mal halblang, denn Ihre Kinder können nur alle KKrankheiten gehabt haben, wenn sie mindestens vor 30 Jahren geboren wurden, das war eine Zeit, wo auch ich selbst diese auf natürlichem Wege bekommen habe. Und damals hat man die wenigen Impfungen wie Tuberkulose, Polio, Keuchhusten und Kinderlähmung bekommen. Insofern bin auch ich immun gegen all diese KKrankheiten. Bei Tuberkulose eben nicht.
            2. In Italien gilt mittlerweile eine Impfpflicht, insofern müssten schon Sie mal definieren, was eine Diktatur ist, denn Vorschriften bzw. Prävention im Gesundheitsbereich sind keine Diktatur, sondern Aufgaben eines demokratischen Staates. Insofern können Sie noch 100 Mal schreiben, dass ich keine Ahnung von Demokratie hätte, es ändert sich rein gar nichts, dass Sie ein falsches Verständnis von Diktatur haben. Oder wollen Sie behaupten, die Bildungspflicht der Kinder sei eine diktatorische Maßnahme und sich auf das Niveau der Tiroler Bauern zu Zeiten von Maria Theresia begeben, als sie nach Einführung der Grundschule dagegen opponiert haben?
            Vinsch ich habe Sie tatsächlich für klüger gehalten als Sie sind. Sorry.

    • cicero

      @summer
      Habe nichts davon gehört dass die Minderheit der Impfgegener sich dazu aufschwingt der Mehrheit der Impfbefürworter zu DIKTIEREN, dass sie das Impfen gefälligst bleiben zu lassen haben. Aber auf ein Neues: Es gibt Dinge die sind keine Frage von Mehrheit, Minderheit, Solidarität, Konsens usw. Zu diesen Dingen gehört die Freiheit mir in den Körper nicht eingreifen zu lassen, wenn ich es nicht will. Das nennt man Grundrechte.
      Bin übrigens für mich persönlich für das Impfen weil ich es für richtig halte mich vor Krankheiten (auch) in dieser Form zu schützen. Ich respektiere aber auch jene die diese Form von Krankheitsschutz nicht wählen und ggf. halt Einschränkungen (kein Kindergarten) hinnehmen. Das nennt man freiheitliche Gesellschaft.

      • summer

        @cicero
        Völlig daneben. Es gibt demokratische Gesetze, und die gelten für Mehrheit und Minderheit, und zwar so lange, bis sie abgeschafft werden, das ist eine Grundfrage des Rechtsverständnisses.
        Und zum Zweiten: Wenn Zeugen Jehova aus persönlicher Meinung oder aus religiösen Motiven (auch bei den Impfgegnern ist es mittlerweile eine Glaubensfrage, und mit Sicherheit keine wissenschaftliche Frage) eine lebensrettende Bluttransfusion ablehnen, haben diese dann die höhere Entscheidungsgewalt über ihr eigenes Kind oder hat der Staat hier ein Interventionsrecht, weil solche Eltern offensichtlich die Fürsorgepflicht für ihr Kind nicht erfüllen?
        Cicero, Sie haben einen hohen Intellektuellen als Nickname gewählt, Sie werden im leider in gar nichts gerecht, denn Cicero kannte das Recht, und war vor allem kein Rechtsverdreher wie Sie.
        Jener war eine moralische Instanz, Sie aber sind ein blinder, wutentbrandter Egoist.

        • vinsch

          @summer verdrehen Sie nicht ständig alles. Bildungspflicht einerseits ist gleichzeitig Recht auf Bildung andererseits (je nachdem von welcher Seite man es sieht) hat aber nichts mit Impfpflicht zu tun. Mein Kinder sind nicht vor 30 Jahren geboren. Die normalen Pflichtimpfungen haben sich auch alle abbekommen (Masern, Mumps, Röteln, Keuchhusten, Windpocken usw. haben sie problemlos überstanden) Prävention sind Vorsorgeuntersuchungen und hat nichts mit einer Impflicht zu tun. Bei einer Prävention setze ich meine Gesundheit nicht in Gefahr, bei einer Impfung sehr wohl, daher soll es meine freie Entscheidung sein. Das Angebot der Prävention im Gesundheitswesen ist letztendlich auch meine freie Entscheidung, ob ich diese annehme oder nicht.

          • summer

            @vinsch
            Die Impfpflicht ist auch ein Impfrecht. Erster Fehler!
            Gesundheitsprävention besteht nicht nur in Vorsorgeuntersuchungen, sondern in vielen anderen Dingen wie Sport, Ernährung, frische Luft usw. Hier der nächste Fehler.
            Natürlich entscheiden Sie frei für sich, ob Sie sich als Erwachsener sich impfen lassen wollen. Bei Schutzbefohlenen sieht die Sache anders aus, da sind Sie nicht frei, alleine zu entscheiden. Der dritte Fehler in einem einzigen Kommentar.
            Wie wärs mit weniger Emotion und mehr Vernunft? Sie können das ja, nur hier versagt Ihnen die Vernunft, weil sie von der Emotion und von den Affekten eingetrübt wird.

        • cicero

          @summer
          Laut Grundgesetz habe ich ein Recht auf die Unversehrtheit des eigenen Körpers. Niemand darf mich zwingen in meinen Körper eingreifen zu lassen AUS GAR KEINEN Gründen. Und das Grundgesetz unterliegt nicht der Demokratie es ist wie der Name sagt GRUNDLEGEND und alle demokratischen Entscheidungen BAUEN DARAUF AUF, siw sind beständig und unterliegen NICHT dem Zeitgeist einer flüchtigen Mehrheit (heute so morgen wieder anders). Das Recht auf die Unversehrtheit des menschlichen Körpers ist ein Menschenrecht, das in allen Staaten außer in Diktaturen gilt. Also was faseln Sie da, ich kann mich auf das Grundgesetz berufen, deshalb muss ich mich nicht impfen lassen, wenn ich es nicht will, da können Sie noch so lange die Moralkeule schwingen.
          Verdrehen tun schon Sie. Die Bluttransfusion ist bei einer BESTEHENDEN Krankheit notwendig und eine Impfung ist KEINE Therapie gegen eine bestehende Krankheit sondern Prävention, bzw. ein Eingriff in einen GESUNDEN Organismus. Also diese Unterscheidung hätte ich Ihnen schon zugetraut.

          • summer

            @cicero
            Verwechseln Sie das Grundgesetz in Bezug auf Erwachsene und Kinder nicht.
            Diese Ausflucht geht Ihnen nicht durch.
            Als Erwachsener entscheiden Sie selbst über Impfung und Bluttransfusion. Bei Schutzbefohlenen sieht es etwas anders aus!

        • vinsch

          @summer schade, aber so viel Unsinn, was Sie hier von sich geben, habe Sie ebenfalls intelligenter eingeschätzt …..

          • cicero

            @summer
            Beim Grundgesetz gibt es nichts zu verwechseln. Das Recht auf die Unversehrtheit des menschlichen Körpers gilt für Erwachsene und für Kinder gleichermaßen. Bei Impfungen entscheiden diejenigen die das Sorgerecht haben bis es die Kinder selber können. Also ich entscheide ggf. für mich UND für meine Kinder weil mir der Staat das Sorgerecht gegeben hat. Als Erwachsene können sie sich ja dann selbst impfen lassen.
            Impfungen und Bluttransfusionen sind zwei ganz versch. Sachen, wie ich oben schon ausgeführt habe, bei der Impfung geht es um Prävention am gesunden Körper, bei der Bluttransfusion um eine Therapie am kranken Körper. Da kann der Staat schon mal einschreiten, wenn es um die akute Rettung von Kinderleben geht und das Sorgerecht aussetzen. Bei einer Präventionsmaßnahme wie es die Impfung ist, ist von AKUTER Lebensgefahr wohl keine Rede. Also zwei ganz versch. Dinge, die Sie da in einen Topf werfen.

          • summer

            @vinsch
            Das ist kein Argument, sondern die klassische Captatio benevolentiae
            😉

          • summer

            @cicero
            Falsch, denn wenn Ihr Kind an Kinderlähmung erkrankt, stehen nicht nur Sie gerade für die Kosten der akuten Behandlung bis zu den Folgekosten, sondern der Staat, also wir alle.
            Wann verstehen Sie endlich, dass Sie als Eltern nicht nur Rechte, sondern auch Pflichten haben?
            Wenn Sie mit diesem Staat nicht einverstanden sind, dann hindert Sie niemand nach Afrika auszuwandern, wo keine Impfpflicht herrscht.
            Dort kriegen Sie als Impfverweigerer sicher einen Asylstatus und Ihre Kinder können auf natürlichem Wege von der Tuberkulose bis zu Polio alles bekommen. (Das ist kein Wunsch, sondern das Bild der Alternative)
            Wir in Italien stellen als zivilisiertes Land andere Ansprüche, hier haben Sie eben eine Hol-und-Bring-Schuld und nicht nur das Recht auf Rosinenpickerei.

  • fritz5

    Wie kann man einem Pöder und seinen 3 unterbelichteten Jüngern immer noch ein Forum bieten. Kauft Euch einen neuen Aluhut für den Winter, schluckt eure Zuckerglobuli und glaubt an der Weltuntergang der Maya

  • cicero

    @summer
    Ich bin IMPFBEFÜRWORTER und bringe dem Staat Steuern und hole mir Impfungen und andere Leistungen. Ich mache aber eine gefährliche Sportart und gehe ein großes Risiko ein Sanitätsleistungen zu beanspruchen. Diese Kosten zahlen alle. Die Sportart ist total unnütz und müsste nach Ihrer Logik verboten werden, weil sie dem Staat Geld und Personal entzieht um mich zu behandeln. Ich bestehe aber auf dem Grundgesetz das mir meine persönliche Freiheit ermöglicht, auch wenn es Kosten für die Allgemeinheit mit sich bringt. Nach Ihrer Logik bin ich ein Egoist der nicht an die Folgekosten denkt.
    Genauso kann jemand sagen, ich bestehe auf meinem Recht meinem Kind nicht in den gesunden Organismus eingreifen zu lassen weil ich Impfungen nicht für sinnvoll halte auch wenn der Staat sie anrät (mehr als dazu raten kann er nicht) . Dafür muss die Allgemeinheit ggf. halt dann auch aufkommen wie beim Grundrecht auf persönliche Entfaltung (gefährliche Sportart). Ich bin aber auch bereit Nachteile (Kindergartenausschluss) in Kauf zu nehmen. Was gäbe es da nicht alles (Unnützes) zu verbieten um Folgekosten zu sparen. Sie sehen, wenn es um die von der Verfassung garantierten Grundrechte geht, kann man nicht einfach so hergehen und verbieten bzw. verlangen diese aufzugeben.

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2020 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | Datenschutz & AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen